Sicherstellung von nachhaltig profitablem Wachstum

Eine Idee, ein Geschäftsmodell, eine Finanzierung – die Gründung eines Unternehmens ist schon schwierig. Die wahre Herausforderung aber wartet im langfristigen Geschäftserfolg: Es geht um die Sicherstellung von nachhaltig profitablem Wachstum, eine der Kernaufgaben erfolgreicher Unternehmensführung.

Alleinstellungsmerkmal in Österreich

Neben diesem quantitativen Aspekt hat Wachstum auch eine qualitative Komponente, die auf eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens abzielt. Genau das ist der Fokus des Masterstudiengangs Business Development & Management: Hier werden künftige Führungspersonen ausgebildet, die sich durch „Entrepreneurship“ auszeichnen, aber auch für Reifeunternehmen geeignete Wachstumsstrategien entwickeln und umsetzen können.

Als einziges Studium in Österreich mit diesem speziellen Fokus hat Business Development & Management ein Alleinstellungsmerkmal. Die Nachfrage am Arbeitsmarkt ist hoch, ein großer Anteil der österreichischen unternehmen befindet sich in der Wachstums- und Reifephase und benötigt einiges an Know-how, um leistungs- und konkurrenzfähig zu bleiben. Studierende lernen daher im Schnittfeld unterschiedlicher Disziplinen (u.a. Marketing, Innovation, Produktion, Finanzierung, Organisation, HR-Management), geeignete Strategien zu entwickeln.

Dabei stehen ihnen erfahrene Vortragende aus Wissenschaft und Praxis zur Seite. In den Lehrveranstaltungen werden aktuelle Konzepte und Tools vermittelt, die zur Entwicklung und Umsetzung von Wachstumsstrategien in Unternehmen benötigt werden. Durch aktuelle Fallstudien, Gruppenarbeiten und Beratungsprojekte für Unternehmen wird ein möglichst hoher Praxisbezug sichergestellt. Die Themen, mit denen sich Studierende im Laufe ihres Studiums beschäftigen, reichen von Geschäftsmodellentwicklung über Digitalisierung.

Das Studium bietet Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Regionalität, Nachhaltigkeit und Informationsgesellschaft. Diese zentralen Entwicklungen sind Trends, mit denen Unternehmen in den nächsten Jahren konfrontiert sind und die ihr Geschäftsumfeld entscheidend prägen werden. Zusätzlich können Studierende aus zwei Spezialisierungsmöglichkeiten wählen: Marketing oder Organisation & HR-Management.

Studierende profitieren darüber hinaus von der berufsfreundlichen Organisation des Studiums, das zeitlich so organisiert ist, dass es berufsbegleitend absolviert werden kann. Die Lehrveranstaltungen finden Mittwoch und Donnerstag ab 16.50 und Freitag, ab 13.30 sowie fallweise samstags statt. Studierende haben die Möglichkeit, im 4. Semester ein Auslandssemester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen zu absolvieren.

Bewerbungsfrist

Für den Studienstart im Herbst 2021 sind folgende Bewerbungsperioden geöffnet:

Periode I:   01.11-15.03.2021
Periode II:  16.03-15.05.2021
Periode III: 16.05-15.07.2021 (Warteliste)

Der Studiengang behält sich je nach Bewerberlage vor die Periode III früher zu schließen bzw. eventuell auch Periode IV teilweise zu öffnen.

Studienbeginn

Das 1. Semester beginnt im September.

Unterrichtszeit

Mi und Do ab 16:50 Uhr, Fr ab 13:30 Uhr und Sa ab 08:30 Uhr (ca. 1 - 2 Samstage pro Monat)

Veranstaltungen

FH DAY
29.01.2021

FH Open Campus - Infoabend
05.03.2021
07.05.2021

FH Open Campus - Online
03.12.2020
15.04.2021
01.07.2021

Studien-Info-Lounge
am 2. Dienstag im Monat via Videocall (Oktober - Juli)

Studienberatung
Terminvereinbarung unter 05905007700 oder sicfh-kaerntenat

Weitere Informationen

Prüfungen können Mittwoch und Donnerstag bereits ab 16:00 Uhr stattfinden

Infos

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie:

Studiengangsleitung

Niveau der Qualifikation
2. Zyklus (Master)
ECTS Credits
120
Studienbeitrag
€ 363,36 / Semester
Akademischer Grad
  • Master of Arts in Business
Studiendauer
4 Semester
ÖH-Beitrag
€ 20,20 / Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
FH Campus
  • Villach

Allgemeine Studieninformationen

 

 

 

 

 

 

 

 

Profil des Studiengangs

Im Masterstudium „Business Development & Management“ erlernen Studierende, wie man Unternehmen erfolgreich weiterentwickelt. Im Fokus des Studiums stehen Mittel und Wege, wirtschaftliches Wachstum zu ermöglichen und voranzutreiben – das ist viel gefragtes Know-how, das in zahlreichen Unternehmen benötigt wird. Das innovative Masterstudium hat in Österreich ein Alleinstellungsmerkmal und bietet attraktive Spezialisierungsmöglichkeiten.

Dazu zählen die Bereiche Marketing oder Organisation & Human Ressources. Im Lauf des Studiums beschäftigen sich die Studierenden mit Themen wie Wachstumsstrategien, Strategisches Management, Geschäftsmodellentwicklung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Marketing. Neben wissenschaftlich fundierten Inhalten sticht das Studium aber auch mit hohem Praxisbezug hervor: aktuelle Fallstudien, Gruppenarbeiten und Beratungsprojekte für Unternehmen geben den Studierenden erste Einblicke in ihre spätere Tätigkeit und bringen sie mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt. 

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Interesse an wirtschaftlichen Themen.
  • Die Fähigkeit, in Teams zu arbeiten und diese auch zu führen.
  • Sprachliche und kommunikative Kompetenzen.
  • Verantwortungsbewusstes soziales Verhalten.
  • Spaß an internationalen und interkulturellen Herausforderungen.

Für die Zulassung zum Masterstudiengang Business Development & Management ist der Abschluss eines facheinschlägigen Bachelor- bzw. Diplomstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung erforderlich. 
 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie analysieren Trends (insbesondere aus den Bereichen der Regionalität, Nachhaltigkeit und der Informationsgesellschaft) auf ihre Chancen für quantitatives und qualitatives Unternehmenswachstum hin.
  • Sie entwickeln Wachstumsstrategien für Unternehmen.
  • Sie arbeiten an der Entwicklung von neuen Produkten mit und begleiten ihre Einführung in den Markt.
  • Sie entwickeln neue Geschäftsmodelle und erschließen neue Zielgruppen und Geschäftsfelder.
  • Sie gestalten interne Voraussetzungen so, dass sie das quantitative Wachstum des Unternehmens unterstützen.
  • Sie weisen einschlägige soziale, kommunikative und sprachliche Kompetenz auf.
  • Sie leiten interdisziplinäre Projektteams und entwickeln Lösungen für Schnittstellenprobleme zwischen den Disziplinen.

Business Development UND Nachhaltigkeit

Mit dem berufsfreundlichen Masterstudiengang Business Development & Management erwerben Studierende die Fähigkeiten und Kompetenzen, um unternehmerische Entwicklungs- und- Wachstumsstrategien konzipieren, koordinieren und umsetzen zu können. Bei jeglicher unternehmerischen Weiterentwicklung ist es auch von besonderer Bedeutung, sich bereits innerhalb des strategischen Planungsprozesses mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Dieser Anspruch wurde bereits in der Entwicklungsphase des 2015 erstmals gestarteten Masterstudienganges erkannt und auch durch ein verpflichtendes Nachhaltigkeitsmodul im Curriculum verankert.

Das Nachhaltigkeitspflichtmodul umfasst insgesamt 3 Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 9 ECTS. Im ersten Semester spannt sich der inhaltliche Bogen von nachhaltigem Wirtschaften über die Klimadebatte bis hin zu Fokusthemen des Corporate Social Responsibility Bereiches und den Handlungsfeldern unternehmerischer Verantwortung. In der darauf aufbauenden Lehrveranstaltung „Qualitatives Unternehmenswachstum“ stehen Strategien im Mittelpunkt, mit denen Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit abseits eines Größenwachstums stärken können. Im abschließenden „Vertiefungs- und Praxisseminar Nachhaltigkeit“ werden Spezialthemen nachhaltiger Unternehmensführung wie beispielsweise die organisatorische Einbettung von CSR-Maßnahmen und CSR-Kommunikation und Berichterstattung behandelt. Einen weiteren Schwerpunkt stellen unterschiedliche Problembewältigungsansätze wie die globalen Rahmenvorgaben für Nachhaltigkeit (Sustainability Development Goals), der Global Compact der Vereinten Nationen (UN) oder die OECD Leitsätze für multinationale Unternehmen dar.

Nachdem die Bedeutung des Themenbereiches und das Interesse der Studierenden in jüngster Vergangenheit immer stärker zugenommen haben, wurde der nächste logische Schritt eingeleitet und Nachhaltigkeit als Themenbereich auch im Rahmen des Master Thesis Seminars integriert. Dass dieser Schritt positiv aufgenommen wurde zeigt nicht zuletzt die Anzahl an Masterarbeiten mit Nachhaltigkeits- Fokus bzw. Nachhaltigkeitsbezug. Als Beispiele wären hier Themen wie folgende zu nennen: „Trends und nachhaltige Verpackungskonzepte im Konsumgütermarkt“, „Aufbau digitaler Kommunikationskonzepte am Beispiel der Nachhaltigkeitswirtschaft“, „Kooperationen als Möglichkeit zur nachhaltigen Vermarktung von biologisch hergestellten Lebensmitteln“, „Soziale Nachhaltigkeit im Kontext der mobilen Hauskrankenpflege - alternative Organisationsmodelle zur Stärkung der sozialen Nachhaltigkeit“, „CSR-Berichterstattungspflicht in der EU und Auswirkungen auf österreichische Unternehmen“ oder „Nutzeneffekte des Umweltmanagementsystems und CSR-Berichterstattung in österreichischen Krankenanstalten“.

Die Zusammenführung von unternehmerischen und gesellschaftspolitischen Überlegungen, praktischen Anwendungsbeispielen und der Möglichkeit einer weiteren Vertiefung im Rahmen der Master Thesis zeigt zwei relevante Resultate: bei Studierenden lässt sich ein steigendes Interesse am Thema Nachhaltigkeit feststellen, in weiterer Folge wächst ihr Verständnis für die unterschiedlichen Facetten nachhaltiger Unternehmensentwicklung und der sich daraus ergebenden Chancen für Unternehmen.

Durch die Verankerung des Nachhaltigkeitsmodules im Curriculum lernen zukünftige Führungskräfte bereits im Rahmen ihrer Ausbildung den schonenden Umgang mit Ressourcen und entwickeln sich zu Absolventen die sich der Verantwortung hinsichtlich ihres biologischen Fußabdruckes bewusst sind.

Aktuelle Lehrveranstaltungen - Business Development & Management

LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Digitalisierung und Geschäftsmodellentwicklung ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.080
Herausforderung der Globalisierung für Regionen ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.060
Immaterialgüterrecht ILV 2,0 2,0 M4.07740.20.050
Instrumente des Kostenmanagements ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.040
Kooperationen & Supply Chain Design ILV 2,0 4,0 M4.07740.20.000
Negotiation & Conflict Resolution Gruppe A ILV 2,0 2,0 M4.07740.20.090
Negotiation & Conflict Resolution Gruppe B ILV 2,0 2,0 M4.07740.20.090
Product-Life-Cycle-Management ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.030
Qualitatives Unternehmenswachstum ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.070
Rechtliche Rahmenbedingungen und Bewertung von M&A ILV 2,0 4,0 M4.07740.20.010
Strategische Marketingplanung ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.020
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Development and Management Simulation PT 2,0 2,0 M4.07740.40.000
Master Exam DP 0,0 3,0 M4.07740.40.040
Master Thesis MT 0,0 21,0 M4.07740.40.030
Personal Development Program ILV 2,0 2,0 M4.07740.40.020
Research Forum Gruppe A ILV 2,0 2,0 M4.07740.40.010
Research Forum Gruppe B ILV 2,0 2,0 M4.07740.40.010
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Intelligence and Big Data Gruppe A ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.040
Business Intelligence and Big Data Gruppe B ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.040
Cooperating Across Borders Gruppe A ILV 2,0 2,0 M4.07740.10.090
Cooperating Across Borders Gruppe B ILV 2,0 2,0 M4.07740.10.090
Geschäftsmodellentwicklung PT 2,0 3,0 M4.07740.10.010
Grundlagenseminar Nachhaltigkeit ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.070
Industrie 4.0 ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.080
Integrierte Unternehmens-, Markt- und Wettbewerbsanalyse ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.030
Kompetenzentwicklung und -management ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.050
Regionalität aus volkswirtschaftlicher Sicht ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.060
Unternehmensstrategie & Business Development ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.000
Wachstum aus dem Kerngeschäft ILV 2,0 4,0 M4.07740.10.020
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
BD-Praxisprojekt - Wertschöpfungskonzept und Businessplanerstellung Gruppe A PT 4,0 7,0 M4.07740.30.000
BD-Praxisprojekt - Wertschöpfungskonzept und Businessplanerstellung Gruppe B PT 4,0 7,0 M4.07740.30.000
Behavioral & Psychological Foundations of Decision Making ILV 2,0 2,0 M4.07740.30.050
Europäisches Wirtschaftsrecht ILV 1,0 2,0 M4.07740.30.010
Master Thesis Seminar Gruppe A ILV 2,0 2,0 M4.07740.30.060
Master Thesis Seminar Gruppe B ILV 2,0 2,0 M4.07740.30.060
Vertiefungs- und Praxisseminar Informationsgesellschaft SE 2,0 3,0 M4.07740.30.040
Vertiefungs- und Praxisseminar Nachhaltigkeit SE 2,0 3,0 M4.07740.30.030
Vertiefungs- und Praxisseminar Regionalität SE 2,0 3,0 M4.07740.30.020
Vertiefung: MarketingTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Sales Management - Neukundengewinnung ILV 2,0 4,0 M4.07741.30.080
Strategisches Markenmanagement ILV 2,0 4,0 M4.07741.30.070
Vertiefung: OrganisationTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Management von Veränderungsprozessen ILV 2,0 4,0 M4.07742.30.090
Methoden des Wissensmanagement ILV 2,0 4,0 M4.07742.30.100
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Digitalisierung und Geschäftsmodellentwicklung ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.080
Herausforderung der Globalisierung für Regionen ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.060
Immaterialgüterrecht ILV 2,0 2,0 M4.07740.20.050
Instrumente des Kostenmanagements ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.040
Kooperationen & Supply Chain Design ILV 2,0 4,0 M4.07740.20.000
Negotiation & Conflict Resolution ILV 2,0 2,0 M4.07740.20.090
Product-Life-Cycle-Management ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.030
Qualitatives Unternehmenswachstum ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.070
Rechtliche Rahmenbedingungen und Bewertung von M&A ILV 2,0 4,0 M4.07740.20.010
Strategische Marketingplanung ILV 2,0 3,0 M4.07740.20.020
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Development and Management Simulation PT 2,0 2,0 M4.07740.40.000
Master Exam DP 0,0 3,0 M4.07740.40.040
Master Thesis MT 0,0 21,0 M4.07740.40.030
Personal Development Program ILV 2,0 2,0 M4.07740.40.020
Research Forum ILV 2,0 2,0 M4.07740.40.010
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Business Intelligence and Big Data ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.040
Cooperating Across Borders ILV 2,0 2,0 M4.07740.10.090
Geschäftsmodellentwicklung PT 2,0 3,0 M4.07740.10.010
Grundlagenseminar Nachhaltigkeit ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.070
Industrie 4.0 ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.080
Integrierte Unternehmens-, Markt- und Wettbewerbsanalyse ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.030
Kompetenzentwicklung und -management ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.050
Regionalität aus volkswirtschaftlicher Sicht ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.060
Unternehmensstrategie & Business Development ILV 2,0 3,0 M4.07740.10.000
Wachstum aus dem Kerngeschäft ILV 2,0 4,0 M4.07740.10.020
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
BD-Praxisprojekt - Wertschöpfungskonzept und Businessplanerstellung PT 4,0 7,0 M4.07740.30.000
Behavioral & Psychological Foundations of Decision Making ILV 2,0 2,0 M4.07740.30.050
Europäisches Wirtschaftsrecht ILV 1,0 2,0 M4.07740.30.010
Master Thesis Seminar ILV 2,0 2,0 M4.07740.30.060
Vertiefungs- und Praxisseminar Informationsgesellschaft SE 2,0 3,0 M4.07740.30.040
Vertiefungs- und Praxisseminar Nachhaltigkeit SE 2,0 3,0 M4.07740.30.030
Vertiefungs- und Praxisseminar Regionalität SE 2,0 3,0 M4.07740.30.020
Vertiefung: MarketingTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Sales Management - Neukundengewinnung ILV 2,0 4,0 M4.07741.30.080
Strategisches Markenmanagement ILV 2,0 4,0 M4.07741.30.070
Vertiefung: OrganisationTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Management von Veränderungsprozessen ILV 2,0 4,0 M4.07742.30.090
Methoden des Wissensmanagement ILV 2,0 4,0 M4.07742.30.100

Wissenswertes

Du interessierst dich für ein Studium?

Wir geben dir Tipps für den perfekten Studieneinstieg und helfen dir von deiner Bewerbung über Stipendien bis zur Wohnungssuche.

Du brauchst Tipps für den Studienalltag?

Solltest du schon mitten im Studium stehen, möchten wir dir das Studentenleben am Campus von seinen schönsten Seiten zeigen. Projekte, FH-Veranstaltungen, Erasmus- und ÖH-Berichte findest du ebenfalls hier.

Genieße als Absolvent die Vorteile unseres Alumniservices

Für AbsolventInnen haben wir die neuesten Jobplattformen, Karrieremessen und Reportagen rund um das Thema Alumni im Angebot.

Beruf & Karriere

Was haben folgende Aufgaben gemeinsam? Geschäftsideen und Wachstumsmöglichkeiten identifizieren; neue Zielgruppen, Vertriebswege und Märkte erschließen; bestehende Geschäftsmodelle an ein geändertes Umfeld (Stichwort Digitalisierung) anpassen und neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Alle diese Aufgaben weisen einen hohen Innovationscharakter auf, betreffen jedes Unternehmen, das langfristig erfolgreich sein will – und zählen zu den Kernaufgaben des Business Developments. Business Developer benötigen dazu umfangreiche fachliche Expertise aus unterschiedlichen Bereichen – gefordert sind Fähigkeiten, die eine Kombination aus Branchen-Know-how, Produkt- und Marktkenntnissen, dem Verständnis für Kundenbedürfnisse, Geschäftsprozesse sowie strategische Planung darstellen.

Für AbsolventInnen des Masterstudiengangs bieten sich vielfältige Berufsmöglichkeiten, u.a.:

  • Business Development
    • Assistent/in der Geschäftsführung / Stabsstelle Business Development
    • Junior Business Developer
    • Senior Business Developer
    • Head of Business Development
  • Marketing & Sales
  • Human Ressources
  • Projektmanagement
  • Business Consulting

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums Business Development & Management berechtigt in weiterer Folge zu einem Doktoratsstudium gemäß § 6 FHStG (4). 

Statements


Testimonials

alt text
Alumniprofile Business Development & Management

Christopher Lange

Abschlussjahr: 2019

Gründungsberater bei build! Gründerzentrum

alt text
Alumniprofile Business Development & Management

Daniel Kogler

Abschlussjahr: 2017

Leitung der Niederlassung in Tirol, K.E.M. Montage GmbH

alt text
Alumniprofile Business Development & Management

Karl-Heinz Jovanovic

Abschlussjahr: 2019

Sales & Business Development, Kreativkeramik

alt text
Alumniprofile Business Development & Management

Alexandra Frierss

Abschlussjahr: 2019

Marketing bei Frierss & Frierss Feines Haus

Mitarbeiter*innen - Business Development & Management

Studiengangsleitung Business Development & Management, Professur für Marketing & Marktforschung

FH-Prof. Mag. Dr.

 Alexander Schwarz-Musch
Studiengangsadministration - Wirtschaft berufsbegleitend und Business Development & Management Master
Hochschullehre für Englisch, Internationale Koordinator
Leitungsteam Business Management, Professur für Allgemeine Betriebswirtschaft, Schwerpunkt: Controlling

FH-Prof. Mag. Dr.

 Alexander Sitter
Leitungsteam Business Management, Professur für Allgemeine Betriebswirtschaft, Schwerpunkt: Personalwesen und Organisation

FH-Prof.in Mag.a Dr.in

 Ursula Liebhart
Professur für Intercultural Management

FH-Prof.in Dr.in

 Eithne Knappitsch
Professur für Logistik und Fertigungswirtschaft
Professur für Öffentliches Recht und Europarecht

FH-Prof. MMag. Dr.

 Florian Oppitz
Professur für Volkswirtschaftslehre

FH-Prof.in Mag. (FH) Dr.in

 Birgit Aigner-Walder
Programmleitung Digital Business Management vz & Professur für Digital Business

FH-Prof. Dr.

 Wolfgang Eixelsberger
Studienbereichsleitung Wirtschaft & Management, Programmleitung Business Management
Stv. Studienbereichsleitung, Studiendekan, Professur für Betriebswirtschaftslehre

FH-Prof.in Mag.a

 Hermine Bauer

Campus & Anreise

Villach

Die Region Villach verbindet Tradition, Weltoffenheit und Lebensqualität mit den Vorzügen eines innovativen Wirtschaftsstandortes. Villach, mit etwa 60.000 Einwohnern eine Kleinstadt, ist ein internationaler Hochtechnologiestandort mit wegweisenden Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie und entwickelt sich auch zunehmend zu einer Gründerstadt.

Direkt am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen ist Villach, am Drau-Fluss gelegen, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Alpen-Adria-Raum. Diese spezielle geographische Lage und die wunderschöne Landschaft rund um Villach und im Bundesland Kärnten machen die Region seit Generationen, weiter über die Grenzen hinaus, zu einer beliebten Urlaubsdestination. Die Trinkwasserqualität der Seen und die besonders saubere Luft machen Villach und seine Umgebung zu einem Umweltparadies.

Neben den geographischen Pluspunkten überzeugt Österreich auch im weltweiten Vergleich führend mit dem Sozial- und Gesundheitssystem  und gilt als besonders sicheres, wohlhabendes und lebenswertes Land.

Trotz des überdurchschnittlichen Wohlstandes und den umfassenden staatlichen Sozialleistungen schneidet Villach im Kostenvergleich mit vielen internationalen Destinationen preiswert ab. Der “Kleinstadtbonus” kommt hier voll zum Tragen und ermöglicht einen erschwinglichen Alltag.

 Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour

Autobahnabfahrt Wernberg, dann auf der B 83 ca. 2 km Richtung Villach, nach dem Ortsschild Villach führt die B83 unter der Autobahn A2 durch, und dann gleich rechts die erste Abfahrt Richtung MAGDALENEN SEE. Der Beschilderung Magdalenen See folgend, führt die Strasse durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St. Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Autobahnabfahrt Villach/Ossiacher See, dann ca. 2 km Richtung Villach, rechts kommt der Gasthof Seehof, links liegt der Vassacher See, weiter auf der B33 links Richtung Osten, Wernberg, Klagenfurt, immer der B33 nach, nach ca. 4 km rechts abbiegen Richtung Magdalenen See. Die Strasse führt durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St.Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Das Busunternehmen Kowatsch fährt in ca. alle 40 min. vom Bahnhof Villach zur FH. Die Fahrpläne sind mit den Fahrplänen der ÖBB abgestimmt.

Kontakt

Europastraße 4
9524 Villach, Austria

+43 5 90500 7700 
villachfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour.