• Die FH Kärnten bietet vielseitige Unterstützung für Personen mit unternehmerischen Ideen. So fungiert die „Gründergarage“ als Serviceeinrichtung für angehende Unternehmer*innen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Ein erfahrenes Team mit einem breiten Expert*innen-Netzwerk unterstützt durch persönliches Coaching, konstruktives Feedback und Vernetzung mit Fachexpert*innen innerhalb und außerhalb der FH Kärnten. Für technische Gründungsprojekte steht mit dem smart lab Carinthia ein Hightech-Prototyping-Labor zur Verfügung.
  • Das smart lab Carinthia in Villach bietet nicht nur eine räumliche Infrastruktur, sondern auch die notwendigen Maschinen um eigene Ideen zu verwirklichen. Entrepreneure haben einen freien Zugang zu Produktionsmaschinen wie 3D-Drucker und -scanner, einem Lasercutter, einen Schneidplotter, einer CNC-Fräse, einem Elektronikarbeitsplatz und geeigneter Konstruktionssoftware.
  • Das Digital Lab des Studienbereichs Wirtschaft & Management fungiert als virtuelles Labor für die digitale Transformation. Schwerpunktthemen sind die Digitalisierung von Prozessen, Entwicklung digitaler Strategien und Geschäftsmodelle, Data Science, Internet-Technologien, E-Government, E-Commerce. Zudem bildet das Digital Lab ein Netzwerk von Expert*innen aus den Bereichen Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Hochschule.
    https://www.digitallab.at/
  • Das Projekt SIAA (Social Impact for the Alps Adriatic Region) widmet sich dem Thema Soziale Innovation. Gemeinsam mit öffentlichen Verwaltungen, Institutionen und sozialen Unternehmer*innen werden Lösungen für die zentralen Herausforderungen der Alpe-Adria Grenzregion entwickelt. Ziel ist eine Erhebung der Ist-Situation sowie die Entwicklung von geeigneten Maßnahmen für den Know-how Aufbau in der Region und die Implementierung von Social Entrepreneurship Projekten und Gründungen.
  • Das Projekt ASIS (Alpine Social Innovation Strategy) hat zum Ziel, eine neue Vision von sozialer Innovation in den fünf teilnehmenden Ländern Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien und Frankreich zu schaffen. Um derzeitige wirtschaftliche und soziale Herausforderungen besser meistern zu können, werden neue Tools und Methoden, eine innovative Plattform sowie strategische Guidelines für öffentliche Akteure geschaffen.
  •