Studienbefähigungslehrgang

Studieren ohne Matura

Wer sich während seiner Schulzeit entschieden hat, anstelle der Matura eine Berufsausbildung zu beginnen oder eine Fachschule zu besuchen, ist nicht automatisch von der Möglichkeit, zu studieren, ausgeschlossen. 

Mit dem neuen zweisemestrigen "Studienbefähigungslehrgang" will die FH Kärnten Personen ohne Matura den Zugang zum Studium ermöglichen. Das Angebot richtet sich vor allem an Bewerberinnen und Bewerber mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, die sich so die nötigen Zusatzqualifikationen aneignen und damit die Zugangsberechtigung zu einem Studium an der FH Kärnten erhalten.

Neue Karriereaussichten und -chancen

Ein Studium an der FH Kärnten zeichnet sich durch eine starke Anbindung an die Praxis und Kooperationen mit Unternehmen aus. Bereits erworbene praktische Erfahrungen ergänzen die Studieninhalte und ein abgeschlossenes FH-Studium bietet viele neue Karriereaussichten und -chancen auch für interessierte Personen mit Lehr- oder Fachschulabschluss.

Beruf und Studium

Im Rahmen des einjährigen Studienbefähigungslehrgangs an der FH Kärnten werden Kenntnisse in Deutsch, Englisch, Mathematik und einem studienbezogenen Fach nachgeholt. Der Lehrgang wird am Standort Villach der FH Kärnten abgehalten. Die Kurse finden, je nach erforderlichen Fächern, zwei bis drei Mal wöchentlich am Abend statt und ermöglicht so auch Berufstätigen den Weg ins Studium. Der Bildungsgutschein der Arbeiterkammer sowie der Bildungscheck des Landes Kärnten können eingelöst werden. Weiters gibt es die Möglichkeit, bei der Stipendienstelle um ein reguläres Stipendium anzusuchen.

Studieren an der Fachhochschule Kärnten

Die Fachhochschule Kärnten bietet mehr als 30 Studiengänge in den Bereichen Bauingenieurwesen und Architektur, Engineering und IT, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und Management an. Das Angebot umfasst Bachelor- und Masterstudien, viele Studiengänge werden auch in einer berufsbegleitenden Variante angeboten.

Kontakt

FH-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Christian Madritsch
Programmleiter/in, Hochschullehre

+43 5 90500 2127
c.madritschfh-kaerntenat
http://www.cti.ac.at/rts/


Martina Ebner
Studienbereichsadministration, Mitarbeiter/in Studien-Info-Center

+43 5 90500 2900
m.ebnerfh-kaerntenat

FAQ

Voraussetzung für die Aufnahme in den Studienbefähigungslehrgang ist eine facheinschlägige berufliche Qualifikation, beispielsweise ein Lehrabschluss oder der Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule.

Der Lehrgang findet am Standort Villach, je nach erforderlichen Fächern, 2–3 mal wöchentlich am Abend statt und ermöglicht so auch Berufstätigen den Weg ins Studium.

Dauer: 2 Semester
Kosten je Semester:

  • 1 Fach    € 385,-
  • 2 Fächer € 530,-
  • 3 Fächer € 655,-
  • 4 Fächer € 760,-

In den Kosten ist die Prüfungsgebühr von € 25,- je Fach enthalt en.

Bitte bewerben Sie sich über unsere Online Bewerbung. Bitte geben Sie bei der Bewerbung den Studienbefähigungslehrgang als 1. Priorität an und den gewünschten Bachelorstudiengang als 2. Priorität.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Studien-Info-Center gerne zur Verfügung.

Die Zulassung zu dem Studienbefähigungslehrgang erfolgt durch die Lehrgangsleitung nach vorheriger Prüfung der Qualifikation.

Haben Sie bereits Kurse in den erforderlichen Fächern besucht oder besitzen Sie Kenntnisse in den Fachgebieten, haben aber keinen Nachweis?
Es besteht die Möglichkeit die Prüfung in einzelnen Fächern gegen eine Gebühr von € 50,- abzulegen – ein Besuch des Studienbefähigungslehrgangs ist dabei nicht verpflichtend.

Campus & Anreise

Villach

Die Region Villach verbindet Tradition, Weltoffenheit und Lebensqualität mit den Vorzügen eines innovativen Wirtschaftsstandortes. Villach, mit etwa 60.000 Einwohnern eine Kleinstadt, ist ein internationaler Hochtechnologiestandort mit wegweisenden Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie und entwickelt sich auch zunehmend zu einer Gründerstadt.

Direkt am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen ist Villach, am Drau-Fluss gelegen, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Alpen-Adria-Raum. Diese spezielle geographische Lage und die wunderschöne Landschaft rund um Villach und im Bundesland Kärnten machen die Region seit Generationen, weiter über die Grenzen hinaus, zu einer beliebten Urlaubsdestination. Die Trinkwasserqualität der Seen und die besonders saubere Luft machen Villach und seine Umgebung zu einem Umweltparadies.

Neben den geographischen Pluspunkten überzeugt Österreich auch im weltweiten Vergleich führend mit dem Sozial- und Gesundheitssystem  und gilt als besonders sicheres, wohlhabendes und lebenswertes Land.

Trotz des überdurchschnittlichen Wohlstandes und den umfassenden staatlichen Sozialleistungen schneidet Villach im Kostenvergleich mit vielen internationalen Destinationen preiswert ab. Der “Kleinstadtbonus” kommt hier voll zum Tragen und ermöglicht einen erschwinglichen Alltag.

 Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour

Autobahnabfahrt Wernberg, dann auf der B 83 ca. 2 km Richtung Villach, nach dem Ortsschild Villach führt die B83 unter der Autobahn A2 durch, und dann gleich rechts die erste Abfahrt Richtung MAGDALENEN SEE. Der Beschilderung Magdalenen See folgend, führt die Strasse durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St. Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Autobahnabfahrt Villach/Ossiacher See, dann ca. 2 km Richtung Villach, rechts kommt der Gasthof Seehof, links liegt der Vassacher See, weiter auf der B33 links Richtung Osten, Wernberg, Klagenfurt, immer der B33 nach, nach ca. 4 km rechts abbiegen Richtung Magdalenen See. Die Strasse führt durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St.Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Das Busunternehmen Kowatsch fährt in ca. alle 40 min. vom Bahnhof Villach zur FH. Die Fahrpläne sind mit den Fahrplänen der ÖBB abgestimmt.

Kontakt

Europastraße 4
9524 Villach, Austria

+43 5 90500 7700 
villachfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour.