Die Architektur bietet ein umfangreiches Betätigungsfeld: Im kleinen wie im großen stehen Architektinnen und Architekten eine schier unendliche Anzahl von Gestaltungswegen offen. Die Anforderungen, die sie dabei bewältigen müssen, sind über die Jahre vielfältiger geworden. Sie reichen von der ressourcenschonenden Gestaltung über technische und rechtliche Aspekte einer Planung bis zur Einbindung der Beteiligten. Als einzige Architekturausbildung Österreichs im ländlichen Raum ist der Studiengang „Architektur“ eine Anlaufstelle besonders für am ruralen (regionalen) Bauen Interessierte.

Das macht das Studium besonders

Im Zentrum des Bachelorstudiums stehen entwerfende und bauplanerische Fähigkeiten, die Studierende in Workshops und Projektarbeiten mit hohem Praxisbezug vermittelt bekommen. Gestaltungslehre, Gebäudelehre, Baukulturgeschichte, Hochbau, Materialkunde und Tragwerksplanung sind wichtige Grundlagen, die am Anfange einer Architekturausbildung stehen. Dabei kommen die Studierenden in den Genuss von Arbeit in Kleingruppen und im Rahmen des fächerüberreifenden Studierens auch in den Kontakt mit Bauingenieuren. Die Verknüpfung Architekturtheorie und Ingenieurkompetenz begünstigt so eine umfassend orientierte Lehre, die sich an diesem Studienort im Besonderen dem Bauen mit Ressourcen, die schon seit jeher vor der Haustür wachsen und widmet.

Ein besonderer Schwerpunkt des Studiengangs liegt im sozialen Bauen. Lebensraum zu schaffen ist die ursprünglichste Aufgabe der Architektur, das Recht auf Wohnen ein Menschenrecht. Es geht um die Gestaltung unseres Lebensumfeldes, um soziale Verantwortung und um ein gesamtheitliches Denken. Projekte mit realen Aufgabenstellungen zu sozial relevanten Themen vermitteln den Studierenden Verantwortung und Haltung gegenüber der Gesellschaft.

Eine Gesellschaft übrigens, die vermehrt in Städte zieht und den ländlichen Raum hinter sich lässt. Diese Abwanderung bringt Probleme mit sich, denen Architektur mit regionalen Entwicklungsstrategien, Baukultur des ländlichen Raumes, dem Wissen um Material und Handwerk sowie der regionalen Wertschöpfung begegnen kann. Welche Möglichkeiten und Strategien dafür in Frage kommen, ist ebenfalls Inhalt des Studiengangs. Das Motto lautet: „Wir gestalten Lebensraum“.

Bewerbungsfrist

Für den Studienstart im Herbst 2020 sind alle Bewerbungsperioden geöffnet:

Periode I: 01.10. - 15.03.20
Periode II:16.03. - 15.05.20
Periode III: 16.05. - 15.07.20
Periode IV: 16.07. - 30.09.20

Wir empfehlen eine frühzeitige Bewerbung.

Studienbeginn

Der Lehrbauhof und die Brückenkurse für das erste Semester beginnen am 31. August 2020.

Regulärer Vorlesungsbeginn am 28.09.2020

Unterrichtszeit

Montag bis Freitag ganztägig und teilweise samstags

Veranstaltungen

FH DAY 31.01.2020
9-14 Uhr
Campus Villach

FH CAMPUS DAY
06.03. & 08.05.2020

15-19 Uhr
Campus Villach I Spittal I Feldkirchen I Klagenfurt

Studien-Info-Lounge
Immer am zweiten Dienstag im Monat
14-18 Uhr
Campus Villach

Online-Infosessions
10.12.2019 I 14.04.2020 I 14.07.2020

Weitere Informationen

Das Aufnahmeverfahren beinhaltet eine schriftliche Aufgabenstellung welche die individuellen Stärken der BewerberInnen beleuchtet - dafür haben Sie 20 Minuten Zeit. Danach erfolgt ein persönliches Aufnahmegespräch mit der Studiengangsleitung oder einer/m hauptberuflich Lehrenden aus dem Studiengang Architektur.
Das Gespräch dauert ca. 20-30 Minuten.

Infos

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie:

FH-Prof. DI Dr. techn. Elisabeth Leitner, MBA
Studiengangsleitung Architektur

+43 (0)5 90500-5101
e.leitnerfh-kaerntenat

Niveau der Qualifikation
1. Zyklus (Bachelor)
ECTS Credits
180
Studienbeitrag
€ 363,36 / Semester
Akademischer Grad
  • Bachelor of Science in Engineering
Studiendauer
6 Semester
ÖH-Beitrag
€ 20,20 / Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
FH Campus
  • Spittal

Allgemeine Studieninformationen

 

 

 

 

 

 

 

 

Curriculum

Information

Vorbereitung auf das Studium

Für StudienanfängerInnen des Bachelorstudiengangs "Architektur" ohne fachspezifische Vorkenntnisse werden vor Studienbeginn (im September) freiwillige Vorbereitungskurse (sogenannte Brückenkurse) im mathematisch - naturwissenschaftlichen und bautechnischen Bereich angeboten.

Hauptstudium

Das Curriculum ist modular aufgebaut. Jedes Modul erstreckt sich über ein oder zwei Semester und enthält vernetzte Lehrveranstaltungen, die durch einen gemeinsamen Kompetenzerwerb charakterisiert sind. Praxisnähe und projektorientiertes Arbeiten fördern Eigeninitiative, Selbständigkeit und vernetztes und ergebnisorientiertes Denken.

Berufspraktikum

Im 5. Semester ist ein Berufspraktikum im Ausmaß von 20 Wochen zu absolvieren. Das Praktikum dient dem Sammeln eigener Erfahrungen in der Berufswelt und der Erlernung von technisch und wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen sowie zur Weiterentwicklung von sozialer Kompetenz. Zugleich ermöglicht das Praktikum  den Studierenden bereits erste Kontakte für die spätere berufliche Laufbahn zu knüpfen. Das Berufspraktikum kann auch im Ausland absolviert werden.

Akademischer Grad “BSc"

Nach bestandener Abschlussprüfung des Bachelorstudiengangs "Architektur" wird den AbsolventInnen der akademische Grad „Bachelor of Science in Engineering“ kurz "BSc" verliehen. Aufbauend auf das Bachelorstudium haben die Studierenden im Masterstudiengang die Möglichkeit sich in frei wählbare Fachbereiche (z.B. Soziales Bauen) zu vertiefen. Nach bestandener Abschlussprüfung des Masterstudienganges “Architektur” wird den AbsolventInnen der akademische Grad „DiplomingenieurIn für technisch/wissenschaftliche Berufe“ verliehen.

Aktuelle Lehrveranstaltungen - Architektur

LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur Informatik ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.310
Architektur und Ethik 1 VO 2,0 2,0 B1.02900.20.220
Bau- und Kulturgeschichte 2 ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.180
Baumechanik 2 A ILV 2,0 3,0 B1.02900.20.260
Bauphysik 1 VO 2,0 2,0 B1.00000.20.150
CAD Labor A2 Gruppe A ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.240
CAD Labor A2 Gruppe B ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.240
Englisch 2 Gruppe A SE 2,0 2,0 B1.00000.20.200
Englisch 2 Gruppe B SE 2,0 2,0 B1.00000.20.200
Entwerfen -Projekt 2 (inkl. P.Exkursion) Gruppe A PT+SE 4,0 6,0 B1.02900.20.140
Entwerfen -Projekt 2 (inkl. P.Exkursion) Gruppe B PT+SE 4,0 6,0 B1.02900.20.140
Hochbau 2 ILV 3,0 3,0 B1.00000.20.210
Mathematik 2 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.20.270
Philosophie der Künste ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.190
Studio Gebäudelehre 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.20.160
Studio Raumgestaltung 1 ILV 2,0 3,0 B1.02900.20.170
Vermessungskunde VO 1,0 1,0 B1.00000.20.230
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur und Ethik 3 ILV 1,0 1,0 B1.02900.40.470
Bau- und Anlagenrecht VO 1,0 1,0 B1.00000.40.540
Bauanalyse und Instandsetzung VO 2,0 2,0 B1.02900.40.510
Bauökologie und Umweltschutz VO 2,0 2,0 B1.00000.40.560
Englisch 4 Gruppe A SE 2,0 2,0 B1.00000.40.450
Englisch 4 Gruppe B SE 2,0 2,0 B1.00000.40.450
Entwerfen -Projekt 4 Gruppe A PT+SE 8,0 10,0 B1.02900.40.430
Entwerfen -Projekt 4 Gruppe B PT+SE 8,0 10,0 B1.02900.40.430
Gebäudetechnik 2 ILV 2,0 2,0 B1.02900.40.480
Holzbau A ILV 2,0 3,0 B1.02900.40.460
Massiv- und Stahlbau ILV 3,0 3,0 B1.02900.40.440
Nachhaltige Energiekonzepte ILV 2,0 2,0 B1.02900.40.490
Projektmanagement 2 ILV 2,0 2,0 B1.00000.40.500
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Bachelorprüfung DP 0,0 2,0 B1.00000.60.660
CAD-Labor A4 (Visualisierung und Animation) Gruppe A ILV 1,0 1,5 B1.02900.60.590
CAD-Labor A4 (Visualisierung und Animation) Gruppe B ILV 1,0 1,5 B1.02900.60.590
Entwerfen, Projekt 5 (Entwurf-Ausführungsplanung) Gruppe A PT+SE 10,0 13,0 B1.02900.60.530
Entwerfen, Projekt 5 (Entwurf-Ausführungsplanung) Gruppe B PT+SE 10,0 13,0 B1.02900.60.530
Modellbau 3 Gruppe A PT 1,0 2,0 B1.02900.60.600
Modellbau 3 Gruppe B PT 1,0 2,0 B1.02900.60.600
Raumordnung VO 2,0 2,0 B1.02900.60.570
Rhetorik und wissenschaftliches Arbeiten Gruppe A SE 1,5 2,0 B1.00000.60.650
Rhetorik und wissenschaftliches Arbeiten Gruppe B SE 1,5 2,0 B1.00000.60.650
Stadt- und Regionalplanung VO 2,0 2,0 B1.02900.60.580
Tragwerkslehre 2 ILV 2,0 3,5 B1.02900.60.550
Vertrags-, Haftungs- und Vergabrecht VO 2,0 2,0 B1.00000.60.250
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Allg. Betriebswirtschaftslehre ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.010
Bau- und Kulturgeschichte 1 ILV 1,0 1,0 B1.00000.10.020
Baumechanik 1 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.090
Baustoffkunde A VO 1,5 2,0 B1.02900.10.080
CAD Labor A1 Gruppe A ILV 1,0 1,0 B1.00000.10.060
CAD Labor A1 Gruppe B ILV 1,0 1,0 B1.00000.10.060
Englisch 1 SE 2,0 2,0 B1.00000.10.070
Entwerfen -Projekt 1 PT+SE 5,0 7,0 B1.02900.10.030
Grundlagen der Gestaltung ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.040
Grundlagen der konstruktiven Darstellung - Darstellende Geometrie ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.100
Grundlagen der konstruktiven Darstellung - Konstruktives Zeichnen ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.100
Hochbau 1 ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.110
Mathematik 1 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.120
Modellbau 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.050
Präsentationstechnik Gruppe A SE 1,0 1,0 B1.02900.10.130
Präsentationstechnik Gruppe B SE 1,0 1,0 B1.02900.10.130
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur und Ethik 2 VO 2,0 2,0 B1.02900.30.360
Baubetriebswirtschaftslehre ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.280
Bauphysik 2 ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.290
Bauphysik 2 - Übung UE 1,0 1,0 B1.00000.30.300
CAD-Labor A3 Gruppe A ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.380
CAD-Labor A3 Gruppe B ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.380
Englisch 3 SE 2,0 2,0 B1.00000.30.350
Entwerfen -Projekt 3 Gruppe A PT+SE 4,0 5,0 B1.02900.30.320
Entwerfen -Projekt 3 Gruppe B PT+SE 4,0 5,0 B1.02900.30.320
Gebäudetechnik 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.410
Modellbau 2 PT 1,0 1,0 B1.02900.30.400
Projektmanagement 1 ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.390
Studio Gebäudelehre 2 ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.330
Studio Licht und Ton ILV 1,0 1,0 B1.02900.30.420
Studio Raumgestaltung 2 Gruppe A ILV 2,0 3,0 B1.02900.30.340
Studio Raumgestaltung 2 Gruppe B ILV 2,0 3,0 B1.02900.30.340
Tragwerkslehre 1 ILV 3,0 3,0 B1.02900.30.370
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Berufspraktikum BOPR 0,0 29,0 B1.02900.50.670
Seminar zum BP SE 0,1 1,0 B1.02900.50.520 
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur Informatik ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.310
Architektur und Ethik 1 VO 2,0 2,0 B1.02900.20.220
Bau- und Kulturgeschichte 2 ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.180
Baumechanik 2 A ILV 2,0 3,0 B1.02900.20.260
Bauphysik 1 VO 2,0 2,0 B1.00000.20.150
CAD Labor A2 ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.240
Englisch 2 SE 2,0 2,0 B1.00000.20.200
Entwerfen -Projekt 2 (inkl. P.Exkursion) PT+SE 4,0 6,0 B1.02900.20.140
Hochbau 2 ILV 3,0 3,0 B1.00000.20.210
Mathematik 2 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.20.270
Philosophie der Künste ILV 1,0 1,0 B1.02900.20.190
Studio Gebäudelehre 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.20.160
Studio Raumgestaltung 1 ILV 2,0 3,0 B1.02900.20.170
Vermessungskunde VO 1,0 1,0 B1.00000.20.230
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur und Ethik 3 ILV 1,0 1,0 B1.02900.40.470
Bau- und Anlagenrecht VO 1,0 1,0 B1.00000.40.540
Bauanalyse und Instandsetzung VO 2,0 2,0 B1.02900.40.510
Bauökologie und Umweltschutz VO 2,0 2,0 B1.00000.40.560
Englisch 4 SE 2,0 2,0 B1.00000.40.450
Entwerfen -Projekt 4 PT+SE 8,0 10,0 B1.02900.40.430
Gebäudetechnik 2 ILV 2,0 2,0 B1.02900.40.480
Holzbau A ILV 2,0 3,0 B1.02900.40.460
Massiv- und Stahlbau ILV 3,0 3,0 B1.02900.40.440
Nachhaltige Energiekonzepte ILV 2,0 2,0 B1.02900.40.490
Projektmanagement 2 ILV 2,0 2,0 B1.00000.40.500
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Bachelorprüfung DP 0,0 2,0 B1.00000.60.660
CAD-Labor A4 (Visualisierung und Animation) ILV 1,0 1,5 B1.02900.60.590
Entwerfen, Projekt 5 (Entwurf-Ausführungsplanung) PT+SE 10,0 13,0 B1.02900.60.530
Modellbau 3 PT 1,0 2,0 B1.02900.60.600
Raumordnung VO 2,0 2,0 B1.02900.60.570
Rhetorik und wissenschaftliches Arbeiten SE 1,5 2,0 B1.00000.60.650
Stadt- und Regionalplanung VO 2,0 2,0 B1.02900.60.580
Tragwerkslehre 2 ILV 2,0 3,5 B1.02900.60.550
Vertrags-, Haftungs- und Vergabrecht VO 2,0 2,0 B1.00000.60.250
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Allg. Betriebswirtschaftslehre ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.010
Bau- und Kulturgeschichte 1 ILV 1,0 1,0 B1.00000.10.020
Baumechanik 1 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.090
Baustoffkunde A VO 1,5 2,0 B1.02900.10.080
CAD Labor A1 ILV 1,0 1,0 B1.00000.10.060
Englisch 1 SE 2,0 2,0 B1.00000.10.070
Entwerfen -Projekt 1 PT+SE 5,0 7,0 B1.02900.10.030
Grundlagen der Gestaltung ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.040
Grundlagen der konstruktiven Darstellung - Darstellende Geometrie ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.100
Grundlagen der konstruktiven Darstellung - Konstruktives Zeichnen ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.100
Hochbau 1 ILV 2,0 2,0 B1.00000.10.110
Mathematik 1 A ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.120
Modellbau 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.10.050
Präsentationstechnik SE 1,0 1,0 B1.02900.10.130
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architektur und Ethik 2 VO 2,0 2,0 B1.02900.30.360
Baubetriebswirtschaftslehre ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.280
Bauphysik 2 ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.290
Bauphysik 2 - Übung UE 1,0 1,0 B1.00000.30.300
CAD-Labor A3 ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.380
Englisch 3 SE 2,0 2,0 B1.00000.30.350
Entwerfen -Projekt 3 PT+SE 4,0 5,0 B1.02900.30.320
Gebäudetechnik 1 ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.410
Modellbau 2 PT 1,0 1,0 B1.02900.30.400
Projektmanagement 1 ILV 2,0 2,0 B1.00000.30.390
Studio Gebäudelehre 2 ILV 2,0 2,0 B1.02900.30.330
Studio Licht und Ton ILV 1,0 1,0 B1.02900.30.420
Studio Raumgestaltung 2 ILV 2,0 3,0 B1.02900.30.340
Tragwerkslehre 1 ILV 3,0 3,0 B1.02900.30.370
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Berufspraktikum BOPR 0,0 29,0 B1.02900.50.670
Seminar zum BP SE 0,1 1,0 B1.02900.50.520 

Profil des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang „Architektur“ ist eine Ausbildungsstätte für Baukultur im ländlichen Raum und legt seinen Schwerpunkt gezielt auf die Vermittlung von entwerfenden und bauplanerischen Fähigkeiten. Durch das Zusammenwirken von Architektur und Ingenieurkompetenz sind AbsolventInnen sowohl auf gestalterischer als auch auf technischer Ebene bestens für die Herausforderungen des Architekturberufs vorbereitet. Lösungsorientiertes Lernen, Workshops und komplexe Projektarbeiten fördern Eigeninitiative und selbständiges Arbeiten. Studierende erhalten Kompetenzen in den Bereichen Darstellen und Gestalten, Entwurf, Hochbauplanung und Baumanagement.

Neben der nachhaltigen Planung und Umsetzung von Neubauten beschäftigen sich Studierende auch mit der nachhaltigen Sanierung von Altbauten. Zusätzlich erhalten die Themen Regionalität und Soziales Bauen besondere Aufmerksamkeit. Exkursionen zu architektonischen Themen und Kooperationen mit Hochschulen sind Fixpunkte des Studiums. Eine Besonderheit liegt im Studienort: Das „Spittl“ in Spittal an der Drau beeindruckt mit einer außergewöhnlichen und inspirierenden Atmosphäre.

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Wissbegier und Neugier
  • Logisches und abstraktes Denken
  • Interesse an Material und Handwerk, räumlichen Zusammenhängen und kreativen Prozessen

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie entwickeln Lösungsansätze für gestalterische und technische Aufgabenstellungen.
  • Sie verfügen über Architektenkompetenz mit einem Verständnis für die Ingenieurs- und Baumanagementdisziplin, welche im Berufsalltag praktisch anzuwenden ist.
  • Sie setzen ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten in der täglichen Berufspraxis ein.

Wissenswertes

Du interessierst dich für ein Studium?

Wir geben dir Tipps für den perfekten Studieneinstieg und helfen dir von deiner Bewerbung über Stipendien bis zur Wohnungssuche.

Du brauchst Tipps für den Studienalltag?

Solltest du schon mitten im Studium stehen, möchten wir dir das Studentenleben am Campus von seinen schönsten Seiten zeigen. Projekte, FH-Veranstaltungen, Erasmus- und ÖH-Berichte findest du ebenfalls hier.

Genieße als Absolvent die Vorteile unseres Alumniservices

Für AbsolventInnen haben wir die neuesten Jobplattformen, Karrieremessen und Reportagen rund um das Thema Alumni im Angebot.

Beruf & Karriere

ArchitektInnen bewegen sich in einem herausfordernden und kreativen Berufsfeld und gestalten dieses entscheidend mit. Die Sicht- und Spannweite ihrer Aufgaben ist faszinierend, Spezialisierungsmöglichkeiten bieten vielfältige Chancen. Baukulturelle Verantwortung gilt es in diesem Beruf im Ausgleich zwischen Gemeinwohl und individuellem, freiem Interesse wahrzunehmen. 

Der Bachelorstudiengang Architektur sowie der weiterführende Masterstudiengang „Architektur“ kombiniert ideal technische und kreative Prozesse und bildet die Basis zur verantwortungsvollen Gestaltung unseres Lebensraumes.Gut ausgebildete ArchitektInnen mit zusätzlicher sozialer und technischer Kompetenz werden in künftigen Teams unverzichtbar sein. Vom architektonisch anspruchsvollen Gebäude bis hin zur ökosozialen Stadt- und Freiraumentwicklung können AbsolventInnen des Bachelorstudienganges Architektur ihre Ziele verwirklichen.

Tätigkeitsfeld für AbsolventInnen

AbsolventInnen des Bachelorstudiums Architektur sind befähigt für entwerfende und bauplanerische Tätigkeiten in Architektur- und Planungsbüros auf Auftraggeber- wie auf Auftragnehmerseite. Selbstverständlich können sie aber auch Leitungsaufgaben in Baumeisterbetrieben bis hin zu mittleren Bauunternehmen wahrnehmen.

EU-weit anerkanntes Architekturstudium

Das Architekturstudium (Masterabschluss) an der FH Kärnten ist laut EU-Berufsqualifikationsrichtlinien (2005/36/EG) europaweit anerkannt. Für die AbsolventInnen gelten die gleichen Zulassungsbestimmungen zur Ablegung der ZiviltechnikerInnenprüfung wie für UniversitätsabsolventInnen.

Mögliche Berufsfelder für ArchitektInnen können sein:

  • Entwurfs- und Wettbewerbsverantwortung
  • Objekt- und Projektentwicklung
  • Projektleitung im Bereich der Planung oder Ausführung
  • Bauaufsicht und Bauleitung
  • Baumanagement für Bauherren, Planende oder Ausführende
  • Leitende Positionen bei Architektur- und Planungsbüros
  • Freiberufliche Architektentätigkeit nach Ablegung der Ziviltechnikerprüfung
  • Bauprozessbegleitung und -moderation
  • Forschung und Entwicklung

Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Architektur berechtigt zu einem Masterstudium im Bereich Bauingenieurwesen & Architektur an der Fachhochschule Kärnten im Umfang von 4 Semestern sowie zu einem Masterstudium im Bereich Architektur an einer anderen FH oder Universität gemäß § 6 FHStG (4).

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Raffaela Lackner, BSc

Geschäftsführung, Architekturhaus Kärnten

alt text
Alumniprofile Architektur

DDI (FH) Dominik Philipp

Geschäftsführer, Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Wien

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Abel und DI Abel

selbständige Architekten, abelundabel

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Elias Molitschnig

Lektor / wissenschaftlicher Mitarbeiter, FH Kärnten

Statements


Mitarbeiter/innen - Architektur

Studiengangsleitung Architektur

FH-Prof.in Dipl.-Ing. Dr. techn.

 Elisabeth Leitner, MBA
Studienbereichsadministration

Mag.a

 Kathrin Toborg
Studiengangsadministration
 Monika Rohrer
Assistent für den Studienbereich Architktur
 Nadine Thaler, BA
Organisationsassistent/in
 Alena Gugganig
Organisationsassistenz
Hochschullehre

Mag.a

 Andrea Adametz

FH-Prof.in Mag.a

 Ursula Auer

Dipl.-Ing. Dr.

 Christoph Buxbaum

Dipl.-Ing.

 Christian HALM

FH-Prof. Dipl.-Ing.

 Sonja Elisabeth Hohengasser

Dipl.-Ing.

 Jörg Störzel
Professur für Architektur

FH-Professorin Arch. Dipl.-Ing.

 Angela Lambea
Professur für Baustatik und Tragwerkslehre

FH-Prof. Dr.-Ing.

 Gert Eilbracht
Professur für Beton- und Stahlbau

FH-Prof. FH-Prof. DI Dr.

 Norbert Randl
Stiftungsprofessur für soziales Bauen

Mag. arch.

 Alexander Hagner
Stv. Studienbereichsleiter, Studiendekan, Professur für Mathematik

FH-Prof. Dipl.-Math. Dr.

 Andreas Schelling
Betreuer/in

Mag. arch.

 Stefan Breuer
Senior Lecturer

Dipl.-Ing.

 Jürgen Philipp Wirnsberger, BSc MSc
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Dipl.-Ing.

 Florian Anzenberger, BSc MA

DI

 Christoph Huber, BSc

Dipl.-Ing.

 Sabrina Obereder, BSc
Projektmitarbeiter/in
 Edoardo Rossi, Ph.D.
Laboringenieur/in
 Peter Druml
Nebenberufliche/r Lektor/in

Dipl.-Ing.

 Elias Molitschnig, BSc

Arch. Dipl.-Ing.

 Reinhold Wetschko

Campus & Anreise

Let´s get started durchblättern

Spittal an der Drau hebt sich ab

Die rund 16.000 Einwohner zählende Komödienstadt Spittal im Kärntner Oberland versteht es trefflich, lebendige Tradition mit kulturbewusster Gegenwart zu verknüpfen.

Nicht umsonst präsentiert sich die Fachhochschulstadt Spittal zwischen Bildung, Kultur und Natur als wahres Erlebnis für Geist und Körper. Kulturelles Bewusstsein, lebendige Tradition und ein Hauch südländische Gelassenheit – das sind die Wesenszüge, die die „kleine historische Stadt“ so lebenswert machen. Der Millstätter See lädt im Sommer zum Baden ein, im Winter wartet das Goldeck auf ein Schivergnügen. Shopping, gepflegte Gastronomie und kulturelle Aktivitäten ergänzen dies perfekt. Studieren in Spittal an der Drau ist somit ein wahres Erlebnis für Körper, Geist und Seele!

 Erkunden Sie den Campus Spittal bei einer 360° Tour

Von Norden kommend entlang der A10 (Tauernautobahn)
Abfahrt Spittal Nord - Millstätter See, rechts abbiegen auf die B98 Richtung Spittal, bei nächster Kreuzung links auf die B99 (Gmünder Straße) Richtung Spittal, immer geradeaus entlang der Lieser, über Neuen Platz bis zum Burgplatz (Schloß Porcia), bei Kreuzung Burgplatz links abbiegen, über Hauptplatz und durch den Torbogen (Villacher Straße), geradeaus über die Lieserbrücke erstes Gebäude links direkt an der Lieser: Fachhochschule Kärnten "Spittl".

Von Westen kommend entlang der B100 (Drautalbundesstraße)
stadteinwärts bis Burgplatz (Schloss Porcia rechter Hand), weiter geradeaus über Hauptplatz und durch den Torbogen (Villacher Straße), geradeaus über die Lieserbrücke erstes Gebäude links direkt an der Lieser: Fachhochschule Kärnten "Spittl".

Von Süden bzw. Osten kommend entlang der A10 (Tauernautobahn)
Abfahrt Spittal-Ost, links halten Richtung Spittal Zentrum - Sie befinden Sich bereits auf der B100 (Villacher Straße), dem Straßenverlauf folgen bis zur Fachhochschule Kärnten "Spittl" (unmittelbar vor Lieserbrücke rechter Hand).

Mit dem InterCity nach Spittal an der Drau/Millstättersee, Fußweg entlang der Bahnhofstraße, nach dem Stadtpark rechts in die Villacher Straße, geradeaus vorbei am Schloß Porcia über den Hauptplatz, durch den Torbogen und über die Lieserbrücke:
Fachhochschule Kärnten "Spittl" unmittelbar nach der Brücke links.

Dauer ab Hauptbahnhof etwa 15 min.

Kontakt

Villacher Straße 1
A-9800 Spittal a.d. Drau

+43 5  90500 1101 
baufh-kaerntenat

 

Erkunden Sie den Campus Spittal bei einer 360° Tour.

Villach

Die Region Villach verbindet Tradition, Weltoffenheit und Lebensqualität mit den Vorzügen eines innovativen Wirtschaftsstandortes. Villach, mit etwa 60.000 Einwohnern eine Kleinstadt, ist ein internationaler Hochtechnologiestandort mit wegweisenden Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie und entwickelt sich auch zunehmend zu einer Gründerstadt.

Direkt am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen ist Villach, am Drau-Fluss gelegen, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Alpen-Adria-Raum. Diese spezielle geographische Lage und die wunderschöne Landschaft rund um Villach und im Bundesland Kärnten machen die Region seit Generationen, weiter über die Grenzen hinaus, zu einer beliebten Urlaubsdestination. Die Trinkwasserqualität der Seen und die besonders saubere Luft machen Villach und seine Umgebung zu einem Umweltparadies.

Neben den geographischen Pluspunkten überzeugt Österreich auch im weltweiten Vergleich führend mit dem Sozial- und Gesundheitssystem  und gilt als besonders sicheres, wohlhabendes und lebenswertes Land.

Trotz des überdurchschnittlichen Wohlstandes und den umfassenden staatlichen Sozialleistungen schneidet Villach im Kostenvergleich mit vielen internationalen Destinationen preiswert ab. Der “Kleinstadtbonus” kommt hier voll zum Tragen und ermöglicht einen erschwinglichen Alltag.

 Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour

Autobahnabfahrt Wernberg, dann auf der B 83 ca. 2 km Richtung Villach, nach dem Ortsschild Villach führt die B83 unter der Autobahn A2 durch, und dann gleich rechts die erste Abfahrt Richtung MAGDALENEN SEE. Der Beschilderung Magdalenen See folgend, führt die Strasse durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St. Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Autobahnabfahrt Villach/Ossiacher See, dann ca. 2 km Richtung Villach, rechts kommt der Gasthof Seehof, links liegt der Vassacher See, weiter auf der B33 links Richtung Osten, Wernberg, Klagenfurt, immer der B33 nach, nach ca. 4 km rechts abbiegen Richtung Magdalenen See. Die Strasse führt durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St.Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Das Busunternehmen Kowatsch fährt in ca. alle 40 min. vom Bahnhof Villach zur FH. Die Fahrpläne sind mit den Fahrplänen der ÖBB abgestimmt.

Kontakt

Europastraße 4
9524 Villach, Austria

+43 5 90500 7700 
villachfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour.