Der ländliche Raum sowie soziale Themen stehen immer mehr im gesellschaftlichen Fokus und auch im Fokus des Masterstudiums Architektur. Im Masterstudium werden die im Bachelorstudium erlernten gestalterischen und theoretischen Kompetenzen verstärkt vernetzt diskutiert und bei Entwurfsprojekten bearbeitet. 

Fokus des Masterstudiums Architektur

Zu den Kompetenzen zählen Gestaltung, Entwurf, Baukultur und –geschichte, Architekturtheorie, Gebäudetypologien, Gesellschaft und Ethik, Hochbau, Tragwerksplanung, Bauphysik und Gebäudetechnik, Management, Prozessdesign und Vermittlung. Aufbauend auf den Inhalten des Bachelorstudiums „Architektur“ lernen Masterstudierende, wie sie die Argumentationen ihrer Entwurfsentscheidungen schärfen und dazu eine Beweisführung liefern können. Am Ende eines Masterstudiums sollen die Studierenden im Stande sein, Aufgabenstellungen zu erkennen und daraus Projekte zu entwickeln sowie die Planung und Gestaltung qualitätsvoll und nachhaltig durchzuführen.

Unterstützt werden sie dabei von engagierten Lehrenden und ExpertInnen mit hohem Praxisbezug. Das Netzwerk des Studiengangs reicht von lokalen Baukulturschaffenden bis zu europaweit agierenden Architekturinstitutionen. Mittels Ausstellungen und Vorträge erhalten Studierende neue Sichtweisen und Zugänge und erweitern ihren Horizont. Dazu tragen auch die zahlreiche Exkursionen bei, die Fixpunkte in der Ausbildung sind: Baukulturelle Rundgänge, Baustellenbesichtigungen, Ausstellungen, Fachdiskussionen,  und Firmenbesuche im In- und Ausland führen die Vielfalt des Architekturberufs vor Augen.

Ein wichtiger Teil dieses Berufs liegt im Bewusstsein, dass unsere Lebensräume unser Handeln prägen. Gerade als Ausbildungsstätte für Baukultur im ländlichen Raum konzentriert sich der Studiengang auf regionale Wertschöpfungsketten. Die Studierenden nehmen aus dem Masterstudium ein Verständnis für Material, Handwerk sowie Konstruktionsweise und deren Auswirkungen auf den architektonischen Entwurf mit. Zusätzlich erwerben sie soziale und kommunikative Kompetenzen. Die Vorteile des Bachelorstudiums – Studieren in Kleingruppen, der atmosphärische Studienort „Spittl“, die Projekte mit realen Aufgabenstellungen im Maßstab 1:1 – sind im Masterstudium ebenfalls fest verankert. 

Bewerbungsfrist

Für den Studienstart im Herbst 2020 sind alle Bewerbungsperioden geöffnet:

Periode I: 01.10.19 - 15.03.20
Periode II:16.03.20 - 15.05.20
Periode III: 16.05.20 - 15.07.20
Periode IV: 16.07.20 - 30.09.20

Wir empfehlen eine frühzeitige Bewerbung!

Studienbeginn

Das Semester beginnt Anfang Oktober.

Unterrichtszeit

Montag bis Freitag ganztägig und teilweise samstags

Veranstaltungen

FH DAY 31.01.2020
9-14 Uhr
Campus Villach

FH CAMPUS DAY
06.03. & 08.05.2020

15-19 Uhr
Campus Villach I Spittal I Feldkirchen I Klagenfurt

Studien-Info-Lounge
Immer am zweiten Dienstag im Monat
14-18 Uhr
Campus Villach

Online-Infosessions
10.12.2019 I 14.04.2020 I 14.07.2020

Weitere Informationen

Der Masterabschluss ist EU-weit anerkannt und erfüllt die Zulassungsbestimmungen für die ZiviltechnikerInnenprüfung.

Infos

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie:

FH-Prof. DI Dr. techn. Elisabeth Leitner, MBA
Studiengangsleitung Architektur

+43 (0)5 90500-5101
e.leitnerfh-kaerntenat

Niveau der Qualifikation
2. Zyklus (Master)
ECTS Credits
120
Studienbeitrag
€ 363,36 / Semester
Akademischer Grad
  • Diplom-Ingenieur für technisch-wissenschaftliche Berufe
  • Diplom-Ingenieurin für technisch-wissenschaftliche Berufe
Studiendauer
4 Semester
ÖH-Beitrag
€ 20,20 / Semester
Unterrichtssprache
Deutsch
FH Campus
  • Spittal

Allgemeine Studieninformationen

 

 

 

 

 

 

 

 

Curriculum

Aktuelle Lehrveranstaltungen - Architektur

LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturgeschichte und Ethik 2 ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.170
Architekturtheorie VO 1,0 1,0 M1.02910.20.160
Ausführungsplanung MK ILV 4,0 5,0 M1.02910.20.120
Bauwerterhaltung und Denkmalpflege ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.180
Entwerfen - Projektarbeit 2 PT+SE 8,0 10,0 M1.02910.20.110
Fremdsprache 2 SE 2,0 2,0 M1.02910.20.200
Modellbau PT 1,0 1,0 M1.02910.20.130
Objektentwicklung 2 ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.190
Städtebaulicher Entwurf ILV 3,0 4,0 M1.02910.20.140
Visualisierung 2 ILV 1,0 1,0 M1.02910.20.150
Wahlpflichtfach: WahlpflichtfächerTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Teamführungskompetenz SE 1,0 1,0 M1.02910.30.330
Wahlpflichtfach: Wahlpflichtfächer EPTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Bauphysik Vertiefung PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.420
Experimenteller Raum PT+SE 2,0 2,0 M1.02910.30.460
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
DiplomandInnenseminar SE 0,0 1,0 M1.02910.40.570
Diplomarbeit DA 0,0 26,0 M1.02910.40.560
Diplomprüfung DP 0,0 3,0 M1.02910.40.580
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturgeschichte und Ethik 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.020
Bau- und Kulturgeschichte MK VO 2,0 2,0 M1.02910.10.030
Bauprojektmanagement ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.080
Baustoffsysteme in der Architektur VO 2,0 2,0 M1.02910.10.040
Facility Management ILV 1,0 1,0 M1.02910.10.050
Fremdsprache 1 SE 2,0 2,0 M1.02910.10.100
Objektentwicklung 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.090
Projektarbeit 1: Entwurf und Bedarfsplanung, Hochbau und energieeffizientes Bauen PT+SE 10,0 13,0 M1.02910.10.010
Tragwerkslehre PT 2,0 2,0 M1.02910.10.070
Visualisierung 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.060
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Analyse von Gebäuden und Stadtraum Gruppe A PT+SE 2,0 3,0 M1.02910.30.230
Analyse von Gebäuden und Stadtraum Gruppe B PT+SE 2,0 3,0 M1.02910.30.230
Architekturgeschichte und Ethik 3 ILV 2,0 2,0 M1.02910.30.220
Entwerfen -Projektarbeit 3 PT+SE 7,0 10,0 M1.02910.30.210
Stadt- und Regionalsoziologie VO 2,0 2,0 M1.02910.30.240
Technologiefolgen und Nachhaltigkeit ILV 2,0 3,0 M1.02910.30.250
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturgeschichte und Ethik 2 ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.170
Architekturtheorie VO 1,0 1,0 M1.02910.20.160
Ausführungsplanung MK ILV 4,0 5,0 M1.02910.20.120
Bauwerterhaltung und Denkmalpflege ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.180
Entwerfen - Projektarbeit 2 PT+SE 8,0 10,0 M1.02910.20.110
Fremdsprache 2 SE 2,0 2,0 M1.02910.20.200
Modellbau PT 1,0 1,0 M1.02910.20.130
Objektentwicklung 2 ILV 2,0 2,0 M1.02910.20.190
Städtebaulicher Entwurf ILV 3,0 4,0 M1.02910.20.140
Visualisierung 2 ILV 1,0 1,0 M1.02910.20.150
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
DiplomandInnenseminar SE 0,0 1,0 M1.02910.40.570
Diplomarbeit DA 0,0 26,0 M1.02910.40.560
Diplomprüfung DP 0,0 3,0 M1.02910.40.580
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturgeschichte und Ethik 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.020
Bau- und Kulturgeschichte MK VO 2,0 2,0 M1.02910.10.030
Bauprojektmanagement ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.080
Baustoffsysteme in der Architektur VO 2,0 2,0 M1.02910.10.040
Facility Management ILV 1,0 1,0 M1.02910.10.050
Fremdsprache 1 SE 2,0 2,0 M1.02910.10.100
Objektentwicklung 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.090
Projektarbeit 1: Entwurf und Bedarfsplanung, Hochbau und energieeffizientes Bauen PT+SE 10,0 13,0 M1.02910.10.010
Tragwerkslehre PT 2,0 2,0 M1.02910.10.070
Visualisierung 1 ILV 2,0 2,0 M1.02910.10.060
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Analyse von Gebäuden und Stadtraum PT+SE 2,0 3,0 M1.02910.30.230
Architekturgeschichte und Ethik 3 ILV 2,0 2,0 M1.02910.30.220
Entwerfen -Projektarbeit 3 PT+SE 7,0 10,0 M1.02910.30.210
Stadt- und Regionalsoziologie VO 2,0 2,0 M1.02910.30.240
Technologiefolgen und Nachhaltigkeit ILV 2,0 3,0 M1.02910.30.250
Wahlpflichtfach: WahlpflichtfächerTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturanschauung und Kritik SE 2,0 2,0 M1.02910.30.340
Architekturforschung ILV 3,0 4,0 M1.02910.30.350
Ausgewählte Kapitel Bauprojektmanagement ILV 2,0 2,0 M1.02910.30.280
Bauen mit UHPC (Ultrahochfester Beton) ILV 2,0 2,0 M1.02910.30.310
Behindertengerechtes Bauen (design for all) ILV 1,0 1,0 M1.02910.30.320
Fassadenbau ILV 2,0 2,0 M1.02920.00.750
Freihandzeichnen SE 1,0 2,0 M1.02910.30.370
Immobilienwirtschaft ILV 3,0 3,0 M1.02910.30.270
Infrastruktur ILV 2,0 2,0 M1.02910.30.260
Ingenieurbaukunst Past - Future (+BI) SE 1,0 1,0 M1.02910.30.380
Material und Architektur SE 1,0 2,0 M1.02910.30.360
SK (Seil, Glas, Membrane, ...) SE 2,0 2,0 M1.02920.00.720
Teamführungskompetenz SE 1,0 1,0 M1.02910.30.330
Wahlfach in Kooperation mit TU-Wien 1) ILV 1,0 3,0 M1.02910.30.390
Wahlpflichtfach: Wahlpflichtfächer EPTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Architekturvermittlung PT+SE 2,0 3,0 M1.02910.30.510
Bauen im historischen Kontext PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.450
Bauen im Landschaftraum ILV 2,5 3,0 M1.02910.30.540
Bauen im Massstab 1:1 PT+SE 2,5 3,0 M1.02910.30.520
Bauen mit Holz PT+SE 2,0 3,0 M1.02910.30.470
Bauphysik Vertiefung PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.420
Experimenteller Raum PT+SE 2,0 2,0 M1.02910.30.460
Freiraum- und Landschaftsplanung PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.440
Hochbau Vertiefung PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.410
Modellbau Vertiefung PT 2,0 2,0 M1.02910.30.480
Objektentwicklung Vertiefung PT+SE 3,0 3,0 M1.02910.30.400
Raumdokumente (Videofilm oder Photographie) PT+SE 2,0 2,0 M1.02910.30.500
Soziales Bauen ILV 2,5 3,0 M1.02910.30.530
Visualisierung Vertiefung PT 2,0 2,0 M1.02910.30.490
Wahlfach in Kooperation mit TU-Wien 2) ILV 1,0 3,0 M1.02910.30.550
Wohn- und Siedlungswesen PT+SE 2,0 2,0 M1.02910.30.430
FreifachTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Seminar zum Berufspraktikumsnachweis 3) SE 0,1 1,0 M1.02910.00.570
Verpflichtendes Berufspraktikum für Neuzugänge ohne bisherhigen Praxisnachweis 3) BOPR 0,0 20,0 M1.02910.00.560

Profil des Studiengangs

Das Masterstudium „Architektur“ baut auf dem gleichnamigen Bachelorstudium auf und legt Schwerpunkte auf die Bereiche „Soziales Bauen“ und „Regionale Wertschöpfung“. Studierende beschäftigen sich mit der vielfältigen Organisation im Aufbau von Planungsprozessen in der Architektur. Zusätzlich werden soziale, ökonomische, rechtliche und technische Entwicklungen bei architektonischen und städtebaulichen Aufgaben während des zweijährigen Studiums behandelt.

Neben der nachhaltigen Planung und Umsetzung von Neubauten beschäftigen sich Studierende auch mit der nachhaltigen Sanierung von Altbauten. In praxisbezogenen Projektarbeiten knüpfen die Studierende Kontakte zu EntscheidungsträgerInnen aus den Bereichen Bildung, Tourismus, Wirtschaft, Politik und Gemeindewesen.  Die Beherrschung der englischen Sprache und der Erwerb von kommunikativen Fähigkeiten runden das Qualifikationsprofil der Studierenden ab. Ihr Abschluss gibt ihnen ein EU-weit anerkanntes Architekturstudium mit auf den Weg. 

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Wissbegier und Neugier
  • Logisches und abstraktes Denken
  • Interesse an Material und Handwerk, räumlichen Zusammenhängen und kreativen Prozessen

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie entwickeln architektonische und städtebauliche Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen.
  • Sie verfügen über eine informierte Sicht auf gestalterische und ästhetische Fragestellungen die stets auch unter ökologischer und ökonomischer reflektiert werden.
  • Sie initiieren Projekte im Vorfeld von Planungen, entwickeln sie methodisch weiter und sichern dabei die Qualität in der baulichen Umsetzung.
  • Sie haben Verständnis für nachhaltige Objektentwicklung und Objektplanung unter Einschluss konstruktiver und gebäudetechnischer Erfordernisse. 
  • Sie beherrschen die Entwurfs-, Ausführungs-, und Detailplanung und integrieren Kenntnisse ihrer Projektmanagement-Kompetenz in die Planung.
  • Sie entwickeln nachhaltige Sanierungsmaßnahmen für denkmalgeschützte oder erhaltenswerte Bausubstanzen.
  • Sie gestalten architektonische, städtebauliche und freiraumplanerische Projekte.
  • Sie bringen sich in baukulturelle Prozesse ein und gestalten diese mit.

Wissenswertes

Du interessierst dich für ein Studium?

Wir geben dir Tipps für den perfekten Studieneinstieg und helfen dir von deiner Bewerbung über Stipendien bis zur Wohnungssuche.

Du brauchst Tipps für den Studienalltag?

Solltest du schon mitten im Studium stehen, möchten wir dir das Studentenleben am Campus von seinen schönsten Seiten zeigen. Projekte, FH-Veranstaltungen, Erasmus- und ÖH-Berichte findest du ebenfalls hier.

Genieße als Absolvent die Vorteile unseres Alumniservices

Für AbsolventInnen haben wir die neuesten Jobplattformen, Karrieremessen und Reportagen rund um das Thema Alumni im Angebot.

Beruf & Karriere

Den komplexer gewordenen Anforderungen im Bereich Architektur wird die Ausbildung in hohem Maße gerecht. Diese betont die Qualität seiner thematischen Schwerpunkte „rurales und Soziales Bauen“ sowie die Vernetzung mit den Bauingenieuren.  Das Studium bereitet praxisnah auf die Berufsausübung in folgenden Bereichen vor:

  • Entwürfe und Wettbewerbe
  • Projektentwicklung
  • Projektleitung im Bereich der Planung oder Ausführung
  • Bauaufsicht oder Bauleitung
  • Bauwirtschaft und –management für Bauherren, Planende oder Ausführende
  • Leitende Positionen bei Planungsbüros, GeneralplanerInnen, Ausführenden Firmen oder Behörden
  • Bauprozessbegleitung und -moderation
  • Einstiegsmöglichkeiten in Forschung & Entwicklung
  • Selbstständige Tätigkeit

Im Unterschied zur bestehenden universitären Ausbildung geht das kompakte Architekturstudium an der FH Kärnten in Spittal in folgenden Punkten neue Wege:

Die ganzheitliche Betrachtung von Entwurf und Konstruktion wird konsequent eingefordert. Deshalb wird Ingenieur- und Wirtschaftskompetenz in die Architekturausbildung praxisnah einbezogen. Dies bringt besondere Synergien für die spätere berufliche Umsetzung. In Projektarbeiten werden Lösungsansätze für komplexe Aufgabenstellungen aus der Praxis von Studierenden mit Hochschullehrenden und LektorInnen erarbeitet. Zusätzlich erwerben die Studierenden soziale und kommunikative Kompetenzen. Ihre wissenschaftliche Befähigung belegen die AbsolventInnen in einer abschließenden Diplomarbeit (Master's Thesis).

EU-weit anerkanntes Architekturstudium

Das Architekturstudium (Masterabschluss) an der FH Kärnten ist laut EU-Berufsqualifikationsrichtlinien (2005/36/EG) europaweit anerkannt. Für die AbsolventInnen gelten die gleichen Zulassungsbestimmungen zur Ablegung der ZiviltechnikerInnenprüfung wie für UniversitätsabsolventInnen.

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums Architektur berechtigt in weiterer Folge zu einem Doktoratsstudium gemäß § 6 FHStG (4). 

Selbstverständlich können AbsolventInnen des Masterstudiums Architektur nach Ablegung der Ziviltechniker- oder Baumeisterprüfung auch den Weg in die berufliche Selbstständigkeit gehen.

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Raffaela Lackner, BSc

Geschäftsführung, Architekturhaus Kärnten

alt text
Alumniprofile Architektur

DDI (FH) Dominik Philipp

Geschäftsführer, Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Wien

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Abel und DI Abel

selbständige Architekten, abelundabel

alt text
Alumniprofile Architektur

DI Elias Molitschnig

Lektor / wissenschaftlicher Mitarbeiter, FH Kärnten

Statements


Mitarbeiter/innen - Architektur

Studiengangsleitung Architektur

FH-Prof.in Dipl.-Ing. Dr. techn.

 Elisabeth Leitner, MBA
Studienbereichsadministration

Mag.a

 Kathrin Toborg
Studiengangsadministration
 Monika Rohrer
Assistent für den Studienbereich Architktur
 Nadine Thaler, BA
Organisationsassistent/in
 Alena Gugganig
Organisationsassistenz
Hochschullehre

FH-Prof.in Mag.a

 Ursula Auer

Dipl.-Ing. Dr.

 Christoph Buxbaum

Dipl.-Ing.

 Christian HALM

FH-Prof. Dipl.-Ing.

 Sonja Elisabeth Hohengasser

Dipl.-Ing.

 Jörg Störzel
Professur für Architektur

FH-Professorin Arch. Dipl.-Ing.

 Angela Lambea
Professur für Baustatik und Tragwerkslehre

FH-Prof. Dr.-Ing.

 Gert Eilbracht
Professur für Beton- und Stahlbau

FH-Prof. FH-Prof. DI Dr.

 Norbert Randl
Studienbereichsleitung Bauingenieurwesen & Architektur, Studiengangsleitung Bauingenieurwesen

FH-Prof. DI

 Walter Schneider
Stv. Studienbereichsleiter, Studiendekan, Professur für Mathematik

FH-Prof. Dipl.-Math. Dr.

 Andreas Schelling
Betreuer/in

Mag. arch.

 Stefan Breuer
Senior Lecturer

Dipl.-Ing.

 Jürgen Philipp Wirnsberger, BSc MSc
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Dipl.-Ing.

 Florian Anzenberger, BSc MA

DI

 Christoph Huber, BSc
Projektmitarbeiter/in
 Edoardo Rossi, Ph.D.
Laboringenieur/in
 Peter Druml
Nebenberufliche/r Lektor/in

Campus & Anreise

Let´s get started durchblättern

Spittal an der Drau hebt sich ab

Die rund 16.000 Einwohner zählende Komödienstadt Spittal im Kärntner Oberland versteht es trefflich, lebendige Tradition mit kulturbewusster Gegenwart zu verknüpfen.

Nicht umsonst präsentiert sich die Fachhochschulstadt Spittal zwischen Bildung, Kultur und Natur als wahres Erlebnis für Geist und Körper. Kulturelles Bewusstsein, lebendige Tradition und ein Hauch südländische Gelassenheit – das sind die Wesenszüge, die die „kleine historische Stadt“ so lebenswert machen. Der Millstätter See lädt im Sommer zum Baden ein, im Winter wartet das Goldeck auf ein Schivergnügen. Shopping, gepflegte Gastronomie und kulturelle Aktivitäten ergänzen dies perfekt. Studieren in Spittal an der Drau ist somit ein wahres Erlebnis für Körper, Geist und Seele!

 Erkunden Sie den Campus Spittal bei einer 360° Tour

Von Norden kommend entlang der A10 (Tauernautobahn)
Abfahrt Spittal Nord - Millstätter See, rechts abbiegen auf die B98 Richtung Spittal, bei nächster Kreuzung links auf die B99 (Gmünder Straße) Richtung Spittal, immer geradeaus entlang der Lieser, über Neuen Platz bis zum Burgplatz (Schloß Porcia), bei Kreuzung Burgplatz links abbiegen, über Hauptplatz und durch den Torbogen (Villacher Straße), geradeaus über die Lieserbrücke erstes Gebäude links direkt an der Lieser: Fachhochschule Kärnten "Spittl".

Von Westen kommend entlang der B100 (Drautalbundesstraße)
stadteinwärts bis Burgplatz (Schloss Porcia rechter Hand), weiter geradeaus über Hauptplatz und durch den Torbogen (Villacher Straße), geradeaus über die Lieserbrücke erstes Gebäude links direkt an der Lieser: Fachhochschule Kärnten "Spittl".

Von Süden bzw. Osten kommend entlang der A10 (Tauernautobahn)
Abfahrt Spittal-Ost, links halten Richtung Spittal Zentrum - Sie befinden Sich bereits auf der B100 (Villacher Straße), dem Straßenverlauf folgen bis zur Fachhochschule Kärnten "Spittl" (unmittelbar vor Lieserbrücke rechter Hand).

Mit dem InterCity nach Spittal an der Drau/Millstättersee, Fußweg entlang der Bahnhofstraße, nach dem Stadtpark rechts in die Villacher Straße, geradeaus vorbei am Schloß Porcia über den Hauptplatz, durch den Torbogen und über die Lieserbrücke:
Fachhochschule Kärnten "Spittl" unmittelbar nach der Brücke links.

Dauer ab Hauptbahnhof etwa 15 min.

Kontakt

Villacher Straße 1
A-9800 Spittal a.d. Drau

+43 5  90500 1101 
baufh-kaerntenat

 

Erkunden Sie den Campus Spittal bei einer 360° Tour.

Villach

Die Region Villach verbindet Tradition, Weltoffenheit und Lebensqualität mit den Vorzügen eines innovativen Wirtschaftsstandortes. Villach, mit etwa 60.000 Einwohnern eine Kleinstadt, ist ein internationaler Hochtechnologiestandort mit wegweisenden Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie und entwickelt sich auch zunehmend zu einer Gründerstadt.

Direkt am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen ist Villach, am Drau-Fluss gelegen, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Alpen-Adria-Raum. Diese spezielle geographische Lage und die wunderschöne Landschaft rund um Villach und im Bundesland Kärnten machen die Region seit Generationen, weiter über die Grenzen hinaus, zu einer beliebten Urlaubsdestination. Die Trinkwasserqualität der Seen und die besonders saubere Luft machen Villach und seine Umgebung zu einem Umweltparadies.

Neben den geographischen Pluspunkten überzeugt Österreich auch im weltweiten Vergleich führend mit dem Sozial- und Gesundheitssystem  und gilt als besonders sicheres, wohlhabendes und lebenswertes Land.

Trotz des überdurchschnittlichen Wohlstandes und den umfassenden staatlichen Sozialleistungen schneidet Villach im Kostenvergleich mit vielen internationalen Destinationen preiswert ab. Der “Kleinstadtbonus” kommt hier voll zum Tragen und ermöglicht einen erschwinglichen Alltag.

 Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour

Autobahnabfahrt Wernberg, dann auf der B 83 ca. 2 km Richtung Villach, nach dem Ortsschild Villach führt die B83 unter der Autobahn A2 durch, und dann gleich rechts die erste Abfahrt Richtung MAGDALENEN SEE. Der Beschilderung Magdalenen See folgend, führt die Strasse durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St. Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Autobahnabfahrt Villach/Ossiacher See, dann ca. 2 km Richtung Villach, rechts kommt der Gasthof Seehof, links liegt der Vassacher See, weiter auf der B33 links Richtung Osten, Wernberg, Klagenfurt, immer der B33 nach, nach ca. 4 km rechts abbiegen Richtung Magdalenen See. Die Strasse führt durch ein kleines Waldstück, immer der Straße nach, geht es nach einer S-Kurve vorbei am Magdalenen See (links) immer gerade aus, die Südbahn wird überquert und es geht bergauf direkt ins Zentrum von St.Magdalen. Auf der Kuppe rechts abbiegen, die Straße bergab, es ist bereits in Richtung Süden das Gelände des Technologieparks sichtbar, Schornstein des Heizkraftwerkes, und direkt in der scharfen Rechtskurve links abbiegen auf das Gelände des Technologieparks.

Das Busunternehmen Kowatsch fährt in ca. alle 40 min. vom Bahnhof Villach zur FH. Die Fahrpläne sind mit den Fahrplänen der ÖBB abgestimmt.

Kontakt

Europastraße 4
9524 Villach, Austria

+43 5 90500 7700 
villachfh-kaerntenat

Erkunden Sie den Campus Villach bei einer 360° Tour.