Stiftungsprofessur für Naturschutz und Nachhaltigkeit eingerichtet

jungmeier.jpg
 | 
alt text
Weiterbildung

Mit Oktober 2019 wurde an der FH Kärnten für vier Jahre eine Stiftungsprofessur für Naturschutz und Nachhaltigkeit eingerichtet. Mit der Professur wurde Dr. Michael Jungmeier betraut.

Er ist Ökologe und promovierter Humangeograph. Dr. Michael Jungmeier ist wissenschaftlicher Leiter des Weiterbildungs-Masterlehrgangs „Management of Conservation Areas“ und im Weiterbildungszentrum auch im Zertifikatslehrgang „Naturschutzfachkraft“, welcher in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Bauingenieurwesen angeboten wird, tätig. Unter anderem hat er zuvor das international tätige Beratungs- und Forschungsunternehmen E.C.O. Institut für Ökologie in Klagenfurt gegründet und aufgebaut.

Durch die organisatorische Eingliederung in das Weiterbildungszentrum soll die disziplin- und studienbereichsübergreifende Ausrichtung der Professur unterstrichen werden. Bereits im April dieses Jahres hat sich die FH Kärnten nach Beschluss durch die Hochschulleitung mit Dr. Jungmeier um einen Unesco Chair im Bereich „Sustainable Management of Conservation Areas“ beworben, die Entscheidung über eine Zuerkennung wird in den nächsten Monaten fallen. Insgesamt soll mit dieser Stelle auch dem wachsenden Bedarf an Ausbildung und Forschung diesem Bereich Rechnung getragen werden.

Darüber hinaus soll die Ausrichtung der Fachhochschule Kärnten an globalen Zukunftsthemen unterstützt und unterstrichen werden. Folgende Vorhaben sind in  Entwicklung: Bedarfsprüfung und Entwicklung weiterer Ausbildungsformate beziehungsweise Studienangebote in diesem Themenfeld sowie die Anbahnung von Drittmittelprojekten im Fachbereich.