Schüler*innen zu Besuch am Gesundheitscampus

FH_Gesundheit_und_Soziales_Borg_Wolfsberg_Titelfoto.jpg
Schüler*innen der 7. Klasse des BORG Wolfsberg
FH_Gesundheit_und_Soziales_Borg_Wolfsberg.jpg
Schüler*innen der 7. Klasse des BORG Wolfsberg
FH_Gesundheit_und_Soziales_Borg_Wolfsberg1.jpg
Schüler*innen der 7. Klasse des BORG Wolfsberg
FH_Gesundheit_und_Soziales_Borg_Wolfsberg2.jpg
Schüler*innen der 7. Klasse des BORG Wolfsberg
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales - Studium

Am 13. Juni 2022 durften die Studiengänge Radiologietechnologie und Biomedizinische Analytik der FH Kärnten die 7. Klasse des BORG Wolfsberg willkommen heißen und zusammen ein paar spannende Stunden in den SkillsLab verbringen.

Um den nächstjährigen Maturant*innen diese zwei eventuell weniger bekannten Studiengänge vorzustellen, wurden für die Schüler*innen am Campus Klagenfurt – St. Veiter Straße nicht nur spannende Vorträge zum Studium und Berufsbild abgehalten, sondern auch mehrere praktische Stationen mit Hands-On Möglichkeiten angeboten.

Ihre Welt ist das Labor

Biomedizinische Analytiker*innen liefern der Medizin entscheidende Informationen zur Diagnose, Therapie und Therapieverlaufskontrolle. Dabei stehen ihnen hochtechnologische Werkzeuge zur Verfügung, deren Einsatz umfangreiches Wissen und Professionalität verlangen. Hier lernen sie die Biomedizinische Analytik von der Pike auf: Wie man medizinische Proben untersucht, Labormesswerte ermittelt oder errechnet und der Zusammenhang von labordiagnostischen Ergebnissen und Krankheitsbildern hergestellt wird, zählt zu den Kernelementen des Studiums. Beim Studiengang der Biomedizinischen Analytik wurde den Schüler*innen unter anderem erklärt und präsentiert, wie sich der SARS-CoV-2 Virus in der menschlichen Zelle verhält und wie ein PCR-Test abläuft. In den Workshops hatten die Schüler*innen selbst die Möglichkeit, sich im Pipettieren zu versuchen und ihren Blutzuckerspiegel zu messen – natürlich nur diejenigen, die sich auch trauten. Krankheiten wie Malaria und die unterschiedlichen Strukturen von Organen, konnten sie sich unter dem Mikroskop genau ansehen.

Sehen was andere nicht sehen

Modernste Technik, medizinisches Fachwissen, enger Kontakt zum Menschen: In der Radiologietechnologie fließen viele gesundheitsberufliche Aspekte ein, die wissenschaftlich fundierte Professionalität voraussetzen.  Im „SkillsLab RT“ werden im konventionellen Röntgen, in der Durchleuchtung und Angiografie, in der Mammografie und im Ultraschall praktische Zugänge ermöglicht. Dieses in Österreich einzigartige Labor ist in einer ehemaligen Röntgenordination untergebracht und erlaubt Studierenden den Großteil der wesentlichen Tätigkeiten des Berufsfeldes in sicherer und stressfreier Umgebung zu üben. Der Studiengang Radiologietechnologie entführte die Schüler*innen-Gruppe in die vollausgestattete Röntgenordination für Übungs- und Lehrzwecke. Hier wurden ihnen die Bereiche Röntgen, Angiographie und Durchleuchtung sowie Mammographie und Ultraschall vorgestellt. Die Schüler*innen hatten nicht nur die Möglichkeit das Innere ihrer Rucksäcke durch ein Röntgenbild zu betrachten, sondern durften sogar selbst ein paar Ultraschallschnitte gegenseitig an sich oder an einem Phantom anfertigen sowie mit angiographischen Materialien wie Stent, Katheter oder Führungsdraht hantieren.

Wir bedanken uns für den Besuch und freuen uns sehr, wenn wir den Schüler*innen einen kleinen Einblick in die vielseitigen Tätigkeitsfelder der Biomedizinischen Analytik und Radiologietechnologie näherbringen konnten und für den*die eine*n oder andere*n eine Inspiration für ein mögliches Studium sein durften. 

Kontakt
FH Kärnten
Campus Klagenfurt – St. Veiter Straße
+43 5 90500 3501
gesundheit-und-soziales[at]fh-kaernten[dot]at