FH Kärnten im Vorstand der österreichischen Fachgesellschaft für Gesundheitsökonomie vertreten

Florian Buchner
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales

Bei den Wahlen für den Vorstand der ATHEA (Austrian Health Economics Association), der österreichischen Fachgesellschaft für Gesundheitsökonomie, wurde FH-Prof. Dr. Florian Buchner MPH vom Studienbereich Gesundheit und Soziales im Dezember 2021 zum inzwischen vierten Mal in den erweiterten Vorstand gewählt.

Geschichte des Vereins

In der Vergangenheit stellte sich heraus, dass die intensivsten Kontakte zwischen österreichischen Forschenden auf internationalen Konferenzen stattfanden. Eine umfassende (nationale) Vernetzungsmöglichkeit in Österreich war nicht vorhanden. Auch fehlte ein kollektiver Ansprechpartner für internationale wissenschaftliche Vereinigungen, wie die IHEA (International Health Economics Association). Aus dieser Erkenntnis entstand die Idee, eine entsprechende wissenschaftliche Vereinigung in Österreich zu gründen. Die Umsetzung erfolgte 2012. Oberstes Organ der ATHEA ist die Generalversammlung mit derzeit über 80 Mitgliedern. (Quelle: ATHEA)

Vorstandswahlen der ATHEA

Im Dezember 2021 fanden die Wahlen statt. Neben dem Präsidenten Univ.-Prof. Dr. Marcel Bilger von der WU (Wirtschaftsuniversität) Wien wurden Dr. Thomas Czypionka und Dr. Markus Kraus, beide vom Institut für höhere Studien (IHS) in Wien, in ihren Ämtern als Vize-Präsident bzw. als Kassier bestätigt. Assoc.-Prof. Dr. Susanne Mayer von der MedUni Wien, Zentrum für Public Health, ergänzt den Vorstand als Schriftführerin. Im erweiterten Vorstand sind neben FH-Prof. Dr. Florian Buchner von der FH Kärnten auch o. Univ.-Prof. Dr. Gerald Pruckner von der Johannes-Kepler-Universität Linz und ao. Univ.-Prof. Dr. Margit Sommersguter-Reichmann von der Karl-Franzens-Universität vertreten.

Inzwischen arbeiten die Mitglieder des Vorstands schon seit einer ganzen Reihe von Jahren erfolgreich zusammen. Seit der Gründung der athea Ende 2012 haben die Kontakte zwischen österreichischen Forschenden im Bereich Gesundheitsökonomie neben den Treffen auf den einschlägigen internationalen Konferenzen auf der rund alle eineinhalb Jahre in Wien stattfindenden athea-Konferenz auch im eigenen Land eine umfassende Vernetzungsmöglichkeit gefunden. Die sechste ATHEA-Konferenz fand am 23. und 24. September dieses Jahrs mit umfassenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen in Wien als Präsenzveranstaltung statt. Weitere Informationen zur österreichischen Fachgesellschaft für Gesundheitsökonomie.

European Health Economics Association-Konferenz  (EuHEA)

Die alle zwei Jahre stattfindende und für 2022 eigentlich in Wien geplante EuHEA (European Health Economics Association)-Konferenz muss aufgrund der anhaltenden Pandemielage um zwei Jahre auf 2024 verschoben werden.

Es ist ein schönes Zeichen für die Gesundheitsökonomie in Österreich, wenn sich die Gesundheitsökonomen aus ganz Europa in Wien zu einer Fachtagung treffen werden. Weitere Informationen zur European Health Economics Association.

Kontakt

FH-Prof. Dr. Florian Buchner MPH
+43 5 90500 4130
f.buchner[at]fh-kaernten[dot]at