Dipl.-Ing. (FH) Patrick Hopfgartner

Foto_Patrick.jpg
 | 
alt text
Alumniprofile Bauingenieurwesen

Denkt er an sein Studium an der FH Kärnten zurück, kommen ihm noch heute schöne Erinnerung.

 Patrick Hopfgartner zählt trotz seinen jungen Jahren zu den Pionieren der FH Kärnten. Als einer der ersten Studierenden inskribierte er 1999 im Studiengang Bauingenieurwesen-Projektmanagement. Der Absolvent der HTL-Villach kam über ein Auslands-/Praxissemester zur STRABAG, der er seit 2003 die Treue hält.

„Eine war eine sehr spannende, einfach tolle Zeit. Neben vielen Erlebnissen im Studienalltag sind mir vor allem die großartige Atmosphäre damals im Spittl, das jährliche Sportfest und die legendären Kellerpartys in Erinnerung geblieben“, schwärmt der Spittaler von seiner Studentenzeit.

Durch seinen späteren Arbeitgeber konnte Hopfgartner viele Erfahrungen im Ausland sammeln.  „In den Jahren durfte ich dank meines Arbeitgebers zahlreiche Länder bereisen und dabei auch Land und Leute kennenlernen. Es gab unzählige Highlights wie zum Beispiel 400 km auf einer Draisine durch die Türkei zu fahren, Projektakquisition im Oman, den Versuch eine Ringautobahn inklusive Finanzierung in Weißrussland zu realisieren, eine Autobahn entlang der dalmatinischen Küste in Kroatien zu bauen, eine Projektbegehung für eine Kraftwerkskaskade in der Republika Srpska im teilweise noch verminten Gebiet oder aber auch für einige Monate im Herzen von Mailand und Rom zu arbeiten.“ Doch nicht nur die vielen Auslandserfahrungen haben Hopfgartner dahin gebracht, wo er beruflich heute steht.

Seit 2016 ist Hopfgartner als technischer Bereichsleiter verantwortlich für die Bahnbauaktivitäten der STRABAG AG in Rumänien. Retrospektiv auf seine Ausbildung an der FH blickend, findet er lobende Worte: „Ja, uneingeschränkt. Das Studium Bauingenieurwesen und Projektmanagement als Kombination aus Technik, Management, Wirtschaft und Soft Skills mit starkem Praxisbezug passt optimal in das moderne Anforderungsprofil im Bauwesen. Diese Ausbildungsqualität zusammen mit Flexibilität und Mobilität ist ein Must-have am internationalen Baumarkt.“ Zum beruflichen Ausgleich und zum Kraft tanken verbringt Patrick Hopfgartner seine Freizeit in Kärntens Natur, wo man ihn im Sommer beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen trifft und im Winter auf Kärntens Skipisten.