skip_navigation
Aktuell keine Lehrveranstaltungen
TitelAutorJahr
TitelAutorJahr
LaufzeitMai/2018 - April/2019
Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ulf Erich Scherling
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammFFG Innovationsscheck mit Selbstbehalt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG
  • Die Firma Hrovath beschäftigt sich mit der Entwicklung von Bodensystemen unter Verwendung von modernen Faserverbundstoffen. Ziel des Projektes ist das Design eines technischen Umsetzungskonzeptes zur digitalen Simulation und Optimierung von Bodenverlegeprojekte unter Berücksichtigung von chargenspezifischen optischen Oberflächenmaterialvariationen.
    • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2018 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Melanie Erlacher
  • Karl-Heinrich Anders
  • Ulf Erich Scherling
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8
  • Photogrammetrische Auswertung einer drohnenbasierten Befliegung des Wörtherseeufers
    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2018 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • Ulf Erich Scherling
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Verbund Hydro Power GmbH
  • Drohnengestützte Analysetools
    • Verbund Hydro Power GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitNovember/2014 - Juli/2017
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Pia Zupan-Angerer
  • Karl-Heinrich Anders
  • Melanie Erlacher
  • Bernhard Kosar
  • Wolfgang Werth
  • Hermann Sterner
  • Ingmar Bihlo
  • Magdalena Skoupilova
  • Carolin Ortner
  • Ulf Erich Scherling
  • Stefan Breithuber
  • ForschungsschwerpunktUmweltforschung
    Studiengänge
  • Geoinformation
  • Systems Engineering
  • ForschungsprogrammCOIN Kooperation und Netzwerke - 7. Ausschreibung, Nr. 845951
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <p>Das Kooperations- und Netzwerkprojekt “Remotely Piloted Aircraft Multi Sensor System (RPAmSS)“ beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anwendung und quantitativen Validierung eines zivilen, kostengünstigen unbemannten fliegenden Multisensorsystems für die hochauflösende Erfassung von multidimensionalen Umweltdaten. </p><p>Es werden die Anwendungsmöglichkeiten für die langfristige Überwachung dynamischer Flussumgebungen und meteorologischer Wetter- und Luftgütedaten nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien quantitativ untersucht. Grundlage für die Multisensorintegration ist eine robuste, flexible und professionelle Fixed-Wing RPAS Plattform.<br>Eine sensorische Kernkomponente dieses neuen RPAmSS ist eines der weltweit kleinsten und leichtesten Kamerasysteme für die multitemporale Erfassung von Hyperspektraldaten. Wir erarbeiten neue raum-zeitliche Analysemethoden für das Monitoring von biotischen und abiotischen Flussumgebungen. Für die Erfassung von dynamischen Wetter- und Luftgütedaten in der meteorologischen Grenzschicht wird ein neuer „Proofof- Concept“ Prototyp entwickelt. Für RPAS Missionen geeignete Umweltsensoren zur Erfassung von Wetter- und Luftgütedaten werden auf Grundlage eines im Projekt neu entwickelten standardisierten, modularen Sensorträgersystems in die RPAS Plattform integriert. Die Validierung der erfassten Umweltdaten und damit auch die Sensorkalibrierung erfolgt durch umfassende Referenzmessungen unserer österreichischen Projektpartner.</p>
    LaufzeitOktober/2018 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • Ulf Erich Scherling
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Verbund Hydro Power GmbH
  • Drohnengestützte Analysetools
    • Verbund Hydro Power GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2018 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • Ulf Erich Scherling
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Verbund Hydro Power GmbH
  • Drohnengestützte Analysetools
    • Verbund Hydro Power GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2018 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Melanie Erlacher
  • Karl-Heinrich Anders
  • Ulf Erich Scherling
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8
  • Photogrammetrische Auswertung einer drohnenbasierten Befliegung des Wörtherseeufers
    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitMai/2018 - April/2019
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ulf Erich Scherling
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammFFG Innovationsscheck mit Selbstbehalt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG
  • Die Firma Hrovath beschäftigt sich mit der Entwicklung von Bodensystemen unter Verwendung von modernen Faserverbundstoffen. Ziel des Projektes ist das Design eines technischen Umsetzungskonzeptes zur digitalen Simulation und Optimierung von Bodenverlegeprojekte unter Berücksichtigung von chargenspezifischen optischen Oberflächenmaterialvariationen.
    • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitOktober/2018 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • Ulf Erich Scherling
  • Pia Zupan-Angerer
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Verbund Hydro Power GmbH
  • Drohnengestützte Analysetools
    • Verbund Hydro Power GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitApril/2018 - Februar/2019
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Melanie Erlacher
  • Karl-Heinrich Anders
  • Ulf Erich Scherling
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktLeichtbau
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammForschungskooperation
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8
  • Photogrammetrische Auswertung einer drohnenbasierten Befliegung des Wörtherseeufers
    • Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 8 (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitMai/2018 - April/2019
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Ulf Erich Scherling
  • Karl-Heinrich Anders
  • Dariia Strelnikova
  • ForschungsschwerpunktGeoinformatik
    Studiengang
  • Geoinformation
  • ForschungsprogrammFFG Innovationsscheck mit Selbstbehalt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG
  • Die Firma Hrovath beschäftigt sich mit der Entwicklung von Bodensystemen unter Verwendung von modernen Faserverbundstoffen. Ziel des Projektes ist das Design eines technischen Umsetzungskonzeptes zur digitalen Simulation und Optimierung von Bodenverlegeprojekte unter Berücksichtigung von chargenspezifischen optischen Oberflächenmaterialvariationen.
    • Hrovath Kunststofftechnik GmbH & Co KEG (Fördergeber/Auftraggeber)
    LaufzeitNovember/2014 - Juli/2017
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Pia Zupan-Angerer
  • Karl-Heinrich Anders
  • Melanie Erlacher
  • Bernhard Kosar
  • Wolfgang Werth
  • Hermann Sterner
  • Ingmar Bihlo
  • Magdalena Skoupilova
  • Carolin Ortner
  • Ulf Erich Scherling
  • Stefan Breithuber
  • ForschungsschwerpunktUmweltforschung
    Studiengänge
  • Geoinformation
  • Systems Engineering
  • ForschungsprogrammCOIN Kooperation und Netzwerke - 7. Ausschreibung, Nr. 845951
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <p>Das Kooperations- und Netzwerkprojekt “Remotely Piloted Aircraft Multi Sensor System (RPAmSS)“ beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anwendung und quantitativen Validierung eines zivilen, kostengünstigen unbemannten fliegenden Multisensorsystems für die hochauflösende Erfassung von multidimensionalen Umweltdaten. </p><p>Es werden die Anwendungsmöglichkeiten für die langfristige Überwachung dynamischer Flussumgebungen und meteorologischer Wetter- und Luftgütedaten nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien quantitativ untersucht. Grundlage für die Multisensorintegration ist eine robuste, flexible und professionelle Fixed-Wing RPAS Plattform.<br>Eine sensorische Kernkomponente dieses neuen RPAmSS ist eines der weltweit kleinsten und leichtesten Kamerasysteme für die multitemporale Erfassung von Hyperspektraldaten. Wir erarbeiten neue raum-zeitliche Analysemethoden für das Monitoring von biotischen und abiotischen Flussumgebungen. Für die Erfassung von dynamischen Wetter- und Luftgütedaten in der meteorologischen Grenzschicht wird ein neuer „Proofof- Concept“ Prototyp entwickelt. Für RPAS Missionen geeignete Umweltsensoren zur Erfassung von Wetter- und Luftgütedaten werden auf Grundlage eines im Projekt neu entwickelten standardisierten, modularen Sensorträgersystems in die RPAS Plattform integriert. Die Validierung der erfassten Umweltdaten und damit auch die Sensorkalibrierung erfolgt durch umfassende Referenzmessungen unserer österreichischen Projektpartner.</p>
    LaufzeitNovember/2014 - Juli/2017
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Pia Zupan-Angerer
  • Karl-Heinrich Anders
  • Melanie Erlacher
  • Bernhard Kosar
  • Wolfgang Werth
  • Hermann Sterner
  • Ingmar Bihlo
  • Magdalena Skoupilova
  • Carolin Ortner
  • Ulf Erich Scherling
  • Stefan Breithuber
  • ForschungsschwerpunktUmweltforschung
    Studiengänge
  • Geoinformation
  • Systems Engineering
  • ForschungsprogrammCOIN Kooperation und Netzwerke - 7. Ausschreibung, Nr. 845951
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <p>Das Kooperations- und Netzwerkprojekt “Remotely Piloted Aircraft Multi Sensor System (RPAmSS)“ beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anwendung und quantitativen Validierung eines zivilen, kostengünstigen unbemannten fliegenden Multisensorsystems für die hochauflösende Erfassung von multidimensionalen Umweltdaten. </p><p>Es werden die Anwendungsmöglichkeiten für die langfristige Überwachung dynamischer Flussumgebungen und meteorologischer Wetter- und Luftgütedaten nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien quantitativ untersucht. Grundlage für die Multisensorintegration ist eine robuste, flexible und professionelle Fixed-Wing RPAS Plattform.<br>Eine sensorische Kernkomponente dieses neuen RPAmSS ist eines der weltweit kleinsten und leichtesten Kamerasysteme für die multitemporale Erfassung von Hyperspektraldaten. Wir erarbeiten neue raum-zeitliche Analysemethoden für das Monitoring von biotischen und abiotischen Flussumgebungen. Für die Erfassung von dynamischen Wetter- und Luftgütedaten in der meteorologischen Grenzschicht wird ein neuer „Proofof- Concept“ Prototyp entwickelt. Für RPAS Missionen geeignete Umweltsensoren zur Erfassung von Wetter- und Luftgütedaten werden auf Grundlage eines im Projekt neu entwickelten standardisierten, modularen Sensorträgersystems in die RPAS Plattform integriert. Die Validierung der erfassten Umweltdaten und damit auch die Sensorkalibrierung erfolgt durch umfassende Referenzmessungen unserer österreichischen Projektpartner.</p>
    LaufzeitNovember/2014 - Juli/2017
    Projektleitung
  • Gernot Paulus
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Pia Zupan-Angerer
  • Karl-Heinrich Anders
  • Melanie Erlacher
  • Bernhard Kosar
  • Wolfgang Werth
  • Hermann Sterner
  • Ingmar Bihlo
  • Magdalena Skoupilova
  • Carolin Ortner
  • Ulf Erich Scherling
  • Stefan Breithuber
  • ForschungsschwerpunktUmweltforschung
    Studiengänge
  • Geoinformation
  • Systems Engineering
  • ForschungsprogrammCOIN Kooperation und Netzwerke - 7. Ausschreibung, Nr. 845951
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • <p>Das Kooperations- und Netzwerkprojekt “Remotely Piloted Aircraft Multi Sensor System (RPAmSS)“ beschäftigt sich mit der Entwicklung, Anwendung und quantitativen Validierung eines zivilen, kostengünstigen unbemannten fliegenden Multisensorsystems für die hochauflösende Erfassung von multidimensionalen Umweltdaten. </p><p>Es werden die Anwendungsmöglichkeiten für die langfristige Überwachung dynamischer Flussumgebungen und meteorologischer Wetter- und Luftgütedaten nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien quantitativ untersucht. Grundlage für die Multisensorintegration ist eine robuste, flexible und professionelle Fixed-Wing RPAS Plattform.<br>Eine sensorische Kernkomponente dieses neuen RPAmSS ist eines der weltweit kleinsten und leichtesten Kamerasysteme für die multitemporale Erfassung von Hyperspektraldaten. Wir erarbeiten neue raum-zeitliche Analysemethoden für das Monitoring von biotischen und abiotischen Flussumgebungen. Für die Erfassung von dynamischen Wetter- und Luftgütedaten in der meteorologischen Grenzschicht wird ein neuer „Proofof- Concept“ Prototyp entwickelt. Für RPAS Missionen geeignete Umweltsensoren zur Erfassung von Wetter- und Luftgütedaten werden auf Grundlage eines im Projekt neu entwickelten standardisierten, modularen Sensorträgersystems in die RPAS Plattform integriert. Die Validierung der erfassten Umweltdaten und damit auch die Sensorkalibrierung erfolgt durch umfassende Referenzmessungen unserer österreichischen Projektpartner.</p>

    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Ulf Erich Scherling folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=u.scherling