Angewandte Physiotherapie 2 Gruppe 1 (SE)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

 Tamara Auer-Lichtenegger , MSc.

image
LV-NummerB3.06670.50.630
LV-KürzelAPT 2
Studienplan2016
Studiengangssemester 5. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS1,0
ECTS Credits2,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden können gesundheitliche Probleme von PatientInnen erfassen, aus den vorhandenen Befunden physiotherapeutisch relevante Informationen und mögliche Kontraindikationen erkennen. Ausgehend vom Befund /Informationsaufnahme können sie den physiotherapeutischen Prozess hypothesengeleitet durchführen, berufsspezifische Untersuchungsverfahren anwenden, physiotherapeutische Ziele festlegen, einen Therapieplan erstellen und diesen individuell auf PatientInnen anpassen, analysieren, reflektieren und dokumentieren. Sie können die angewendeten Maßnahmen und Techniken begründen und mit den PatientInnen besprechen. Sie sind in der Lage eventuelle Korrekturen während der physiotherapeutischen Behandlung durchzuführen.

Befundung der PatientInnen, Identifizierung des Problems (der Probleme) der PatientInnen

Erkennen möglicher Therapieansätze, Auswahl der Maßnahmen zur Behandlung der PatientInnen, Anwendung verschiedener Behandlungsmaßnahmen und -techniken angepasst an das (die) Problem(e) der PatientInnen

Dokumentation der Befundung und der Behandlungsmaßnahmen

Integration von Befundungs- und Behandlungstechniken bei ausgewählten Funktionsstörungen

Die Studierenden führen einen physiotherapeutischen Prozess unter Supervision durch die LehrerInnen in den speziellen Fachbereichen durch, arbeiten alleine mit PatientInnen und erhalten die notwendige Unterstützung, um ihre Befundung und ihre Behandlungsmaßnahmen evaluieren zu können

Hüter-Becker, A. & Dölken, M. (Hrsg.) (2007). Physiotherapie in der Neurologie. Stuttgart: Thieme Verlag.Hüter-Becker, A. & Dölken, M. (Hrsg.) (2009). Physiotherapie in der Orthopädie. Stuttgart: Thieme Verlag.List, M. (2008). Physiotherapeutische Behandlungen in der Traumatologie, 4. Auflage. Berlin: Springer Verlag.

Seminar/Übung in Kleingruppen

Immanenter Prüfungscharakter, die Studierenden haben Befunde in verschiedenen Fachbereichen zu erstellen und dem Leiter/der Leiterin der Lehrveranstaltung vorzulegen und sind Teil der Benotung