Pflegediagnostik 2 (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

 Melitta Horak , B.Sc. MSc

image
LV-Nummerakad.GPM-3.05
LV-KürzelPfld
Studienplan2005
Studiengangssemester 3. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits2,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen in der Praxis relevante Klassifikationssysteme und können die Bedeutung dessen im Zusammenhang mit der Abbildung eines qualitativ hochwertigen pflegediagnostischen Prozesses analysieren und diskutieren. Die Studierenden sind sich der Bedeutung der Qualität des pflegediagnostischen Prozesses für den Gesundungsprozess von PatientInnen bewusst und sind in der Lage sich in dieser Thematik am fachspezifischen Diskurs der Gesundheitsberufe zu beteiligen. Die Studierenden kennen die Bedeutung der Rolle einer Führungsperson/des Managements im Rahmen der Pflegediagnostik und sie können Herausforderungen ausgehend von der aktuellen Situation in der Praxis analysieren und notwendige Veränderungsprozesse anregen. Die Studierenden kennen die Bedeutung des pflegediagnostischen Prozesses aus Sicht der Kostenträger und sind in der Lage, die Gegebenheiten in der Praxis zu analysieren, darüber zu diskutieren und einen Beitrag zur Optimierung zu leisten.

Modul Pflegewissenschaften/ LV Pflegediagnostik 2

Pflegediagnostik, Assessmentinstrumente und (z. B. LEP, FIM, RAI) Klassifikationssysteme (z.B. NANDA, ZEPP, ICNP; NOC) Voraussetzungen, Entwicklungen und Grenzen der Pflegediagnostik Bedeutung der Pflegediagnostik aus der Sicht der Kostenträger Die Bedeutung des pflegediagnostischen Prozesses für den Gesundungsprozess von PatientInnen ? Voraussetzungen, Entwicklungen und Grenzen Die Rolle der Führungsperson/des Managements in Bezug auf die Umsetzung und die Qualität des pflegediagnostischen Prozesses Bearbeitung und Analyse von ausgewählten Assessmentinstrumenten und Klassifikationssystemen Bedeutung der Pflegediagnostik aus der Sicht der Kostenträger Nurse to Patient Ratio und die Auswirkungen auf eine positive ökonomische Bilanz

Doenges M.E, Moorhouse M.F., & Murr A C. (2018) Pflegediagnosen und Pflegemaßnahmen. Hogrefe Verlag. ISBN 978-3-456-85831-9 Bulechek G.M., Butcher H.K., Dochterman J.M., & Wagner Ch.M. (2016) Pflegeinterventionsklassifikationen (NIC). Bern: Hogrefe Moorhead, S., Johnson, M., Maas, M., & Swanson, E., (2013). Pflegeergebnisqualifikation. (NOC). Bern: Huber Verlag Müller-Staub. M. (2010) Förderung der Pflegediagnostik und ihr Beitrag zur patientenorientierten Kostenmodellen. Abgerufen am 19.9. 2019 unter http://pflege-pbs.ch/assets/downloads/Foerderung_Pflegediagnostik_Kostenmodelle.pdf Müller-Staub;M. (2012) Anwendung des Pflegeprozesses: Implikationen für Führungskräfte. In M.Poser (Ed.) Lehrbuch Stationsleitung: Pflegemanagement für die mittlere Führungsebene im Krankenhaus (S. 79-108) Bern: Huber Müller-Staub, M. (2017) Pflegeklassifikationen, Anwendung in Praxis, Bildung und elektronischer Pflegedokumentation. Bern: Hogrefe Verlag Reuschenbach, B., & Mahler, C., (2011). Pflegebezogene Assessmentinstrumente. Internationales Handbuch für Pflegeforschung und -praxis. Bern: Huber Verlag

Vortrag, Einzel- und Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Fallarbeit, Selbstreflexion, moderierte Plenumsdiskussion

50 % aktive Mitarbeit in Form von Präsentationen 50 % schriftliche Arbeit in Form eines Essay (Abgabetermin wird im Rahmen der LV festgelegt!)