Praxisreise (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. Mag. Dr.

 Hubert Höllmüller

image
LV-NummerM3.0607.20.010
LV-KürzelPRAR
Studienplan2017
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Studierende beschäftigen sich theoretisch, beispielhaft und reflexiv mit der Frage der Leitung in sozialen Einrichtungen. Die Studierenden kennen grundlegende Führungsstile und Führungstechniken, sie sind in der Lage individuelle und organisatorische Aufgaben und Herausforderungen im Rahmen von Leitungsrollen zu benennen. Studierende lernen unterstützende Instrumente und Methoden der Anleitung und Zusammenarbeit mit Mitarbeiter_innen kennen und wissen um die Grenzen von Motivation und Idealanforderungen an Leitungspersonen.
Die Studierenden erproben Leitungssituationen und -rollen und mögliche eigene Zugänge zu Leitungsaufgaben in Organisationen. Sie können die Beziehungs- und Zusammenarbeit der Führungskraft mit dem eigenen Team sowie Kommunikation als zentrale Führungsaufgabe reflektieren.

Aufbauend auf Lehrveranstaltungen des ersten Semesters

Studierende erhalten die Möglichkeit eigene, gegenwärtig schon bestehende oder künftig mögliche Leitungsrollen in Teams, Projekten oder Abteilungen zu reflektieren. Der Fokus liegt dabei neben persönlicher Reflexion, auf personalen Interaktionsthemen und Leitungsanforderungen aus Organisation und Umfeld. Zur theoretischen Fundierung werden die Begriffe Leitung/Führung vs. Management abgegrenzt, klassische Führungsstile und Führungstechniken sowie neuere Ansätze und Instrumente erläutert.
Anschließend steht die Leitungsrolle im Mittelpunkt, organisatorische Aufgaben, geforderte Kompetenzen und Verantwortung von Leitungspersonen werden mit persönlichem Führungsverständnis kontrastiert. Individuelle und organisationale Erwartungen an Leitungspersonen und das Ziel wirkungsvoller Leitung sind kritisch zu hinterfragen.
Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Frage der Teamarbeit und -leitung, denn vom Teammitglied in die Führungsrolle zu rücken, ist ein häufiges Phänomen im sozialen Bereich. Kommunikation und unterstützende Instrumente und Methoden für Leitungsaufgaben werden behandelt. Den Abschluss bildet eine Reflexion über die Möglichkeiten und Grenzen ganzheitlicher Unternehmensführung.

Eurich, Johannes & Brink, Alexander (Hrsg.) (2009). Leadership in sozialen Organisationen. Wiesbaden: VS Verlag.
Erger, Raimund (2015). Sozialmanagement. Teamarbeit und Teamentwicklung in sozialen Berufen. Berlin: Cornelsen Verlag.
Herzka, Michael (2013). Führung im Widerspruch. Management in Sozialen Organisationen. Wiesbaden: Springer VS.
Merchel, Joachim (2010). Leiten in Einrichtungen der Sozialen Arbeit. München & Basel: Ernst Reinhardt Verlag.
Stricker, Silvan, Renz, Patrick , Knecht, Donat, Lötscher, Alex & Riedweg, Werner (2015). Soziale Organisationen wirkungsvoll führen. Entwicklung dank ganzheitlicher Governance - ein Fitnessradar. Baden-Baden: Nomos Verlag.
Schwien, Bernd (2009). Ganzheitliche Unternehmensführung in Nonprofit-Organisationen. Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.
Simsa, Ruth, Patak, Michael (2008). Leadership in Nonprofit-Organisationen. Die Kunst der Führung ohne Profitdenken. Wien: Linde Verlag.
Tergeist, Gabriele (2015). Führen und leiten in sozialen Einrichtungen. Köln: BALANCE Buch + Medien Verlag.

Vortrag, Gruppenarbeiten, Präsentationen

Präsentationen (50 %) und schriftliche Arbeit (50 %)