Wirtschaftliches Denken und Handeln in der Sozialen Arbeit 2 (VO)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. Dr.

 Helmut Richard Arnold

image
LV-NummerB3.0520b.60.160
LV-KürzelWirt.DH2
Studienplan2014
Studiengangssemester 6. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS1,0
ECTS Credits2,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen die werden für ökonomische Fragestellung in der Sozialen Arbeit und können diese in ihre weitere fachliche Ausbildung mit einzubinden. Sie haben einen Überblick über die Besonderheiten der Dienstleistungsproduktion (Charakteristika von Dienstleistungen, Stellenwert von Dienstleistungen im Wirtschaftsgefüge), über die Notwendigkeit von Organisationen sowie über die wesentlichen Träger und Strukturen der Sozialwirtschaft.

Die Studierenden können das Aufgabenfeld der Sozialen Arbeit im sozialpolitischen Kontext verorten, werden für Fragen der politischen Steuerung sensibilisiert und verlieren bei aller Plausibilität für betriebswirtschaftlich notwendige Rationalisierungsanstrengungen die volkswirtschaftliche Bedeutung der Sozialökonomie nicht aus den Augen. Sie erkennen die besondere soziale Produktivität der Sozialwirtschaft, deren Organisationen überwiegend eine intermediäre Position und Funktion zwischen Markt und Staat kennzeichnet, wobei in Zukunft mit zunehmenden Spannungsfeldern zwischen den teilweise konfligierenden Ordnungsmodellen (Subsidiarität vs. aktivierender Staat) sowie im Hinblick auf die Europäisierung der Sozialmärkte zu rechnen ist.

Keine Daten verfügbar

Die Umsetzung fachlicher Anforderungen und Ansprüche wird durch personelle und finanzielle Ressourcen gleichzeitig ermöglicht und begrenzt. Für die Leitung einer Einrichtung sind ökonomische Fragestellungen gleichsam konstitutiv. Der professionelle Umgang mit ökonomischen Herausforderungen bildet den Kern der Leitungsfunktion und sichert den Bestand der Organisation.

Die Lehrveranstaltung bietet eine Klärung und Kräftigung zentraler Begrifflichkeiten und Problemfelder der Sozialökonomie: Die Besonderheiten sozialer Dienste werden im Kontext klassischer Staatsfunktionen analysiert, auf Steuerungs- und Verwaltungsseite Modernisierungskonzepte vorgestellt und im Hinblick auf die Bereitstellung und faktische Erbringung sozialer Güter auf das Modell des welfare mix zurückgegriffen. Ursachen für den Modernisierungs- und Spardruck der öffentlichen Hand sind kritisch aufzuzeigen und wie diese als Legitimierungsdruck auf die Organisationen Sozialer Arbeit wirken. Dazu werden ausgewählte good practice Beispiele (z.B. gelungene Jahresberichte) beleuchtet und eine Übung zur Reorganisation sozialwirtschaftlicher Einrichtungen durchgespielt.

Arnold, Ulli & Maelicke, Bernd (Hrsg.) (2009). Lehrbuch der Sozialwirtschaft (3. Auflage). Baden-Baden: Nomos Verlag.Brinkmann, Volker (2010). Sozialwirtschaft. Grundlagen - Modelle - Finanzierung. Wiesbaden: Gabler Verlag.Badelt, Christoph, Meyer, Michael & Simsa, Ruth (Hrsg.) (2007). Handbuch der Nonprofit Organisation. Strukturen und Management (4. Auflage). Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.Evers, Adalbert (Hrsg.) (2011). Handbuch Soziale Dienste. Wiesbaden: VS. Verl. für Sozialwiss.Olk, Thomas (Hrsg.) (2003). Soziale Arbeit als Dienstleistung. Grundlegungen, Entwürfe und Modelle. Neuwied: Luchterhand.Simsa, Ruth (2001). Gesellschaftliche Funktionen und Einflussformen von Nonprofit-Organisationen. Frankfurt am Main: Lang.

Arnold, H.: Subsidiarität und Sozialwirtschaft. Organisationen Sozialer Arbeit zwischen Gemeinnützigkeit und Markt. In: Spitzer, H./Höllmüller, H./Hönig, B. (Hrsg.): Soziallandschaften. Wiesbaden 2011, S. 91-110Dimmel, N./Schmid, T.: Soziale Dienste in Österreich. Innsbruck 2013Höpfl, T.: Die öffentliche Vergabe von sozialen Dienstleistungen - Wie sozial dürfen soziale Dienste sein? In: Dimmel, N./Heitzmann, K./Schenk, M. (Hrsg.): Handbuch Armut in Österreich. Innsbruck, Wien und Bozen 2009, S. 626-645Loipfinger, S.: Die Spendenmafia. München 2011Merchel, J.: Management in Organisationen der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. Weinheim 2015Zimmer, A./Priller, E.: Gemeinnützige Organisationen im gesellschaftlichen Wandel. Ergebnisse der Dritte-Sektor-Forschung. Wiesbaden 2004

LV-immanenter Prüfungscharakter und LV-abschließende Prüfung