Internetökonomie I: Businessmodelle (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. Dr.

 Wolfgang Eixelsberger

image
VertiefungDigital Business Management
LV-NummerB4.06361.40.110
LV-KürzelIntÖk1
Studienplan2016
Studiengangssemester 4. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen die wesentlichsten Geschäftsmodelle in der Internetökonomie. Die Studierenden verstehen die Vorteile, Nachteile, Chancen und Risiken der Geschäftsmodelle.

Einführung in die Allgemeine BWL

Vorstellung verschiedener Geschäftsmodelle in der Internetökonomie. Unterscheidung nach Marktteilnehmer und Interaktionsmuster: Business-to-Business (B2B) - Business-to-Consumer (B2C) - Business-to-Administration (B2A) - Administration-to-Consumer (A2C) - Administration-to-Administration (A2A) - Consumer-to-Consumer (C2C). Vergleich der Internet-Geschäftsmodelle mit klassischen Geschäftsmodellen und Bewertung der jeweiligen Vorteile, Nachteile, Chancen und Risiken. Anwendung eines Internet-Geschäftsmodells in einer Fallstudie.

Ralf Peters: Internet-Ökonomie (Springer-Lehrbuch) Verlag: Springer Berlin Heidelberg (2010)Reiner Clement: Internet-Ökonomie: Grundlagen und Fallbeispiele der vernetzten Wirtschaft (Physica-Lehrbuch) Verlag: Physica-Verlag HD (2010)Chris Anderson Free: The Economics of Abundance and Why Zero Pricing Is Changing the Face of Business Verlag: Random House UK (2009)Chris Anderson: Long Tail, The, Revised and Updated Edition: Why the Future of Business is Selling Less of More Verlag: Hyperion; Revised Update ( 2008) Nitish Singh: Localization Strategies for Global E-Business Verlag: Cambridge University Press (2011) Tobias Kollmann: E-Entrepreneurship: Grundlagen der Unternehmensgründung in der Net Economy Verlag: Gabler; Auflage: 3. (2008)

Vorlesung, Fallstudienbearbeitung, Selbststudium (Lesearbeit) mit Referat

Referat 30%, Fallstudie 70%