Verwaltungsinformatik und E-Government (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

FH-Prof. Dr.

 Wolfgang Eixelsberger

image
VertiefungPublic Management
LV-NummerB4.06363.33.060
LV-KürzelVerwInfo
Studienplan2016
Studiengangssemester 3. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits2,0
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden kennen die Grundprinzipien von E-Government und die Grundlagen der Verwaltungsinformatik. Sie sind in der Lage die Möglichkeiten und Einschränkungen von E-Government auf die Verwaltung zu beschreiben. Sie verstehen den Zusammenhang zwischen E-Government und Verwaltungsinformatik.

Lehrinhalte im Teil der Verwaltungsinformatik beziehen sich auf die grundlegende Struktur der Softwareanwendungen (Architekturaufbau, Zuordnung zu Fachbereichen ...) und dem Bezug zwischen Geschäftsprozessen und den Softwareanwendungen. Lehrinhalte zum Themenbereich E-Government beinhalten eine theoretische Einführung in e-Government, Abgrenzung zu den Konzepten e-Commerce und e-Business, e-Government-Strukturen in Österreich, Lösungs- und Strategieansätze bei der Einführung von e-Government, E-Demokratie und aktuelle Spezialthemen aus dem Bereich des e-Government.

Eixelsberger W. / Stember J.: E-Government - Zwischen Partizipation und Kooperation, Springer 2012Stember J. / Eixelsberger W.: Verwaltung im Wandel: Neue Anforderungen des modernen Verwaltungsmanagements in Mitteleuropa Lit Verlag; 2010)Chen H., Gregg V., Brandt L.: Digital Government: E-Government Research, Case Studies and Implementation, Springer, 2008Becker J., Algermissen L., Falk T.: Prozessorientierte Verwaltungsmodernisierung - Prozessmanagement im Zeitalter von E-Government und New Public Management, Springer, 2007Hindman S.M.: The Myth of Digital Democracy, Princeton Univ Press, 2008Thome R.: Grundzüger der Wirtschaftsinformatik, Pearson Studium, 2006Wind M., Kröger D. (Hrsg.): Handbuch IT in der Verwaltung, Springer Verlag, 2006

Seminar, Selbststudium mit Referat, Gastvorträge, moderierte Gruppenarbeit

Referate 30% und Seminararbeit 70