Kolloquium zur Bachelorarbeit 1 Gruppe 2 (KO)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Dr. rer. soc. oec.

 Christine Pichler

image
LV-NummerB3.07290.01.060
LV-KürzelKollBa1
Studienplan2013
Studiengangssemester 5. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits6,0
Unterrichtssprache Deutsch

Der/die Studierende hat grundlegende und spezielle, für das Studium und die berufliche Praxis, notwendige Kompetenzen Wissenschaftlichen Arbeitens erworben. Der/die Studierende hat sich vertiefte Kenntnisse wissenschaftlichen Lesens und Schreibens angeeignet. Sie bzw. er kann wissenschaftliche Texte differenziert rezipieren, und Seminar- und Abschlussarbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien verfassen.

Durch das Berufspraktikum hat der/die Studierende berufliche Erfahrungen hinsichtlich institutioneller, struktureller und konzeptioneller Rahmenbedingungen in den Handlungsfeldern der DDS gesammelt. Der/die Studierende kann sein eigenes professionelles Handelns vor dem Hintergrund theoretischer Modelle reflektieren und diese Theorie-Praxis-Verknüpfung schriftlich darstellen, sowie Team- und Organisationsprozesse beschreiben. Aufgrund der intensiven Auseinandersetzung mit den wissenschaftlichen und empirischen Perspektiven der DDS konzentriert sich der Kompetenzgewinn des Studiums (disability- und diversitätssensible Perspektive) in den beiden zu verfassenden wissenschaftlichen Abschlussarbeiten.

Als Begleitseminar zum Berufspraktikum bietet diese Lehrveranstaltung einen Raum, das eigene professionelle Handeln in einem kollegialen Zusammenhang zu reflektieren. Die Gruppenreflexion zielt darauf, die vielfältigen Strukturen und Handlungszusammenhänge beruflicher Praxis der DDS sichtbar werden zu lassen, eigene Bewertungs- und Interpretationsmuster zu hinterfragen, tradierte institutionelle Gefüge (etwa in der Alten- und Behindertenhilfe) zu reflektieren, wissenschaftliche Theorien auf ihre Praxisrelevanz hin zu überprüfen und die Bedeutung berufsethischer Prinzipien zu diskutieren. Zum einen wird in dieser LV der eigene professionelle Habitus der DDS herausgearbeitet, zum anderen wird die Erstellung des Praxisberichtes kollegial und reflexiv begleitet (Bachelorarbeit 1).

Keine Daten verfügbar

Keine Daten verfügbar

LV-immanenter Prüfungscharakter