Wahlmodul I - Innovative Methoden der Sozialen Arbeit: Innovative Fallwerkstatt II (UE)

Zurück
LV-NummerM3.0607.20.040
LV-Kürzel
Studienplan2017
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits3,0
Unterrichtssprache Deutsch

Der_die Absolvent_in kennt konkrete Falldynamiken im Zusammenhang mit Interventionen und deren Wirkungen. Weiters wendet er_sie die systemische Perspektive an, um die Wechselwirkungen der Akteur_innen zu beschreiben und die Auswirkungen der rechtlichen Rahmenbedingungen zu benennen.

In Kooperation mit Organisationen werden Fallverläufe in Bezug auf konkrete Interventionen analysiert und diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt auf systemischen Fragetechniken und ihren Effekten in Unterstützungsprozessen. Analyse und Diskussion werden mit selbstreflexiven Sequenzen durchsetzt, um die jeweils eigene Perspektive präsent zu halten.

Biesel, Kay, Wolff, Reinhart (2014). Aus Kinderschutzfehlern lernen. Eine dialogisch-systemische Rekonstruktion des Falles. Bielefeld: transcript.
Hosemann, Wilfried (Hrsg.) (2006): Potentiale und Grenzen systemischer Sozialarbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus.
Hosemann, Wilfried, Geiling, Wolfgang (2013). Einführung in die Systemische Soziale Arbeit. Stuttgart: UTB.
Kindl-Beilfuß, Carmen (2017). Fragen können wie Küsse schmecken. Systemische Fragetechniken für Anfänger und Fortgeschrittene (7th edition). Heidelberg: Carl Auer.
Klüsche, Wilhem (Hrsg.) (1999): Ein Stück weitergedacht. Beiträge zur Theorie- und Wissenschaftsentwicklung der Sozialen Arbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus.
Luhmann, Niklas (2014). Vertrauen (5th edition). Konstanz & München: UVK.

Vortrag, Fallarbeit, Übungen, Diskussion, Reflexion (Werkstattcharakter)

Abschlussreflexion