gemeinsam:digital – Forschungsprojekt bringt Menschen in der schwierigen Zeit zusammen

gemeinsamdigitallogo.jpg
 | 
alt text
Informationstechnologien
Medizintechnik

gemeinsam:digital ist eine Initiative der Fachhochschule Kärnten, um Menschen in schwierigen Zeiten wieder zusammen zu bringen.

Das Angebot richtet sich speziell an ältere Menschen, die gerne mit Hilfe von digitalen Medien ihre Familie und Freunde „wiedersehen“ und regelmäßig mit ihnen in Kontakt treten möchten. Für Interessierte gibt es die Möglichkeit, an einer Schulungsreihe zum Thema „Digitale Kommunikation“ teilzunehmen. In einem mehrstufigen Seminar kann u.a. schrittweise die selbstständige Nutzung von verschiedenen Kommunikations-Anwendungen (Skype, WhatsApp, FaceTime etc.) am eigenen Smartphone, Tablet oder PC erlernt werden. Weitere angebotene Services umfassen die Bereitstellung von geprüften und aktuellen Inhalten zum Thema „Coronavirus in Österreich“ sowie die Möglichkeit der Inanspruchnahme von entsprechender telefonischer Beratung.

Die Hotline startete bereits am 22. April.

An dem Projekt gemeinsam:digital sind neben dem Studienbereich Engineering & IT sowie dem Studiengang Medizintechnik die zwei Forschungsgruppen IARA und AAL beteiligt:
Das Institute for Applied Research on Ageing (IARA) ist ein Forschungszentrum der Fachhochschule Kärnten mit der Zielsetzung, die Herausforderungen und Potentiale einer älter werdenden Gesellschaft durch praxisnahe Forschung zu unterstützen.

Die Forschungsgruppe Active and Assisted Living (AAL) entwickelt und erprobt neue Technologien im sozialen Umfeld älterer Menschen. Auf Basis der technologischen Lösungen soll ein gesundes und unabhängiges Leben im Alter unterstützt werden. Der Schwerpunkt der Forschung liegt in den Bereichen Smart Health, Smart Home und Smart Interaction. Dabei wird vor allem auf Aktivitätserkennung, extramurale Bewegungsanalyse und Telemonitoring konzentriert.

Zum Forschungsteam zählen Johanna Plattner, Elena Oberrauner, Johannes Oberzaucher, Daniela Elisabeth Ströckl, Daniela Krainer, Tanja Oberwinkler-Sonnleitner, Lukas Wohofsky und Philip Scharf.

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie HIER.

Kontakt:
05 90500 3223
(Mo-Fr. 8:00-12:00 Uhr)
gemeinsam-digitalfh-kaerntenat