Austria Cybersecurity Challenge 2021

Cover Beat the best
hacker-2.jpg
 | 
alt text
Engineering & IT

Du bist verboten gut? Hacker*innen gesucht!

Bei der Austria Cyber Security Challenge (ACSC) geht es darum, talentierte junge Menschen frühzeitig zu „entdecken“ und entsprechend Ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse zu „fordern“ und zu „fördern“ –  also analog zu unseren Erfolgen im Skisport – die Besten schon sehr früh zu finden und sie gezielt an die Spitze heranzuführen. Über 600 Talente stellten sich 2020 bei der ACSC den herausfordernden Aufgaben. Angesichts der Pandemie bedingten Einschränkungen eine bemerkenswerte Zahl.

Auch heuer wird der Nachwuchs-Wettbewerb wieder um die offen Klasse – Österreichische Staatsmeisterschaft - erweitert. Das heißt wir bieten auch heuer Menschen, die schon im Berufsleben stehen oder älter als 25 Jahre sind, die Chance - in einer offenen Klasse - am Wettkampf der besten Österreichs teilzunehmen. 159 Teilnehmer aus ganz Österreich nahmen diese Chance letztes Jahr wahr.

Für heuer erwarten wir in dieser Klasse über 200 Security-Spezialisten – und die FH Kärnten ist als Sponsor mit dabei!

START der Challenge

Austria Cybersecurity Challenge (ACSC) 2021 startet am 3. Mai 2021 mit der Obligaten Qualifikation! Diese läuft bis Ende September – also genug Zeit auch für Anfänger und Interessierte mit knappem Zeit-Budget.

Anmeldung für die Challenge

Die Anmeldung ist möglich unter https://verbotengut.at/ oder https://verbotengut.at/anmeldung/

Finale

Das Finale wird Ende November in Linz ausgetragen – sofern dies die COVID-19-Situation erlaubt.

Mehr Informationen

Für all jene, die Interesse an IT-Security haben, lohnt sich ein Blick auf die Webseite der ACSC, um beim Start der Challenge sein oder ihr Können unter Beweis zu stellen.