Gießen und Trennen (ILV)

Zurück

LehrveranstaltungsleiterIn:

Dipl.-Ing.

 Christoph Stock
LV-NummerB2.00000.20.060
LV-KürzelG&T
Studienplan2019
Studiengangssemester 2. Semester
LehrveranstaltungsmodusPräsenzveranstaltung
Semesterwochenstunden / SWS2,0
ECTS Credits2,5
Unterrichtssprache Deutsch

Die Studierenden können die verschiedenen Gieß- und Trennverfahren benennen und erklären. Sie sind in der Lage deren Vor- und Nachteile herauszuarbeiten, Gießbauteile und zerspanend hergestellte Bauteile nach fertigungstechnischen Gesichtspunkten konstruieren. Sie können die Entstehung des Gusswerkstoffes erklären.

B2.00000.12.100 - Werkstoffkunde 1
B2.00000.10.040 - Chemie

  • Gießen
    • Urformen durch Gießen (Grundbegriffe: Formen, Formverfahren etc.)
    • Metallkundliche Grundlagen des Gießens (Gussgefüge, Impfen, Kristallformen)
    • Gusswerkstoffe (Stahlguss, Gusseisen, Temperguss)
    • Gießbarkeit (Fließ und Formfüllungsvermögen, Schwindung, Warmrissneigung)
    • Form und Gießverfahren (Verlorene Formern, Dauerformen, Schwerkraftguss, Druckguss, Schleuderguss)
    • Gestalten von Gussteilen (Gestaltungsregeln, Gießgerechte Gestaltung)
  • Trennen
    • Grundbegriffe der Zerspantechnik (Bewegungen und Geometrie von Zerspanvorgängen)
    • Grundlagen zum Spanen (Spanbildung, Schneidwerkstoffe, Schmierung und Verschleiß)
    • Spanen mit geometrisch bestimmten Schneiden (Drehen, Bohren, Fräsen)
    • Spanen mit geometrisch unbestimmten Schneiden (Schleifen, Läppen)
    • Andere Trennverfahren (Schneiden, Thermisches Schneiden, Wasserstrahlschneiden)
    • Gestaltung spanend herzustellender Werkstücke (Gestaltungsregeln für das Drehen, Gestaltungsregeln für das Bohren)

Fritz, Schulze: Fertigungstechnik, Springer Verlag.
Läpple, Drube, Wittke, Kammer: Werkstofftechnik Maschinenbau, Europa Lehrmittel.
S. Kalpakjian, S. R. Schmid, E. Werner: Werkstofftechnik, Pearson Verlag, 2017.

Integrierte Lehrveranstaltung (ILV)

Gesamtprüfung