Augmented Reality and Medical Image Processing Labor

Die Inhalte des Studienganges Medizintechnik der Fachhochschule Kärnten umfassen in der Vertiefungsrichtung der medizinischen Informatik Lehrveranstaltungen und Projekte im Bereich Computergraphik, Augmented Reality, Informatik, Bildverarbeitung und mobile Systeme. Das Augmented Reality (AR) Labor bietet für die Studierenden hierfür modernste Arbeitsplätze und geeignete Infrastruktur.

Wissenserwerb

Die Studierenden erlernen in den Lehrveranstaltungen, neben den theoretischen Grundlagen und Verwendung der verfügbaren Software, die Funktionsweisen, Einsatzgebiete und gegebenenfalls die Programmierung der vorhandenen Geräte und können dieses Wissen in Projekt- und Abschlussarbeiten vertiefen. Somit ist gewährleistet, dass bei spezifischen Anwendungsfällen in den erlernten Bereichen in späterer Folge im Berufsleben gezielt und rasch richtige Planungsentscheidungen getroffen und Entwicklungen durchgeführt werden können.

Ausstattung

 

3D EingabeGeräte

  • Haptische Geräte – Sensable Phantom Omni
  • Datenhandschuh – 5DT data glove
  • 3D Eingabegeräte – 3Dconnexion
  • Magnettrackingsystem – Polhemus
  • Bewegungssensor – Kinect

3D ausgabeGeräte

  • Head-Up Displays – Oculus Rift, eMagin, Trivisio
  • Brillenlose 3D Bildschirme - Tridelity
  • 3D Beamer – Acer
  • 3D Visualisierungssystem – nVidia 3D Vision
  • Aktive 3D Shutterbrillen – Acer, nVidia

Ausstattung

Bildverarbeitungsgeräte

  • Mikroskop – Leica
  • Div. Kamerasysteme – MatrixVision, VRmagic, JAI
  • Videoschnittsystem – TerraTec
  • Laserscanner – Konica Minolta, David

Factbox

Arbeitsplätze: 10

Max. Teilnehmerzahl: 20 

Campus: Campus Klagenfurt – Primoschgasse, Primoschgasse 10, 9020 Klagenfurt

Raumgröße: 62 m2

Kontakt

DI (FH) Johannes Loretz
Medizintechnik / Medicial Engineering

Primoschgasse 10 
A-9020 Klagenfurt

J.Loretzfh-kaerntenat
+43 5 90500 3232