Starlink Beta-Tester an der FH Kärnten

Posting.JPG
Gemeinsam mit dem Projektpartner Stereo Media zählt die FH Kärnten zum Beta-Tester von Starlink
 | 
alt text
Informationstechnologien
Netzwerk- und Kommunikationstechnik

Business meets Science: Stereo Media erforscht Hochgeschwindigkeits-Breitband-Internet mit FH-Experten für neue Kommunikationstechnologien.

Die FH Kärnten testet in Kooperation mit dem Klagenfurter Eventtechnik-Unternehmen Stereo Media das Satellitennetzwerk Starlink. Mithilfe einer von Stereo Media zur Verfügung gestellten Starlink-Satellitenschüssel und dem dazugehörigen Access Point konnte das Projekt von SpaceX- und Tesla-Gründer, Elon Musk, ausgiebig auf dessen Eignung für verschiedene Anwendungen getestet werden.

Mit dem Satellitensystem Starlink soll eine stabile Internetverbindung an abgelegenen Orten möglich sein: Das FH-Team rund um Helmut Wöllik, Christoph Uran, Valentin Egger & Kurt Horvath vom Studiengang Netzwerk- und Kommunikationstechnik führte bereits Zuverlässigkeits- und Bandbreitentests durch. Die Forschungsergebnisse zeigten, dass Starlink eine interessante Alternative zu mobilfunkbasierten Internetverbindungen und teilweise sogar zu Festnetzverbindungen darstellt. Zuverlässige Übertragungen können u. a. an „Lost Places“ wie Berggipfeln oder auf hoher See angeboten werden. Ein durchschnittlicher Uploadwert von 17 Megabit pro Sekunde und ein Downloadwert von 170 Mbit/s macht auch das Streamen von Netflix-Serien oder YouTube-Videos problemlos möglich.

Mehr zum Projekt und zu den Ergebnissen: https://forschung.fh-kaernten.at/roadmap-5g/2021/07/23/analyse-einer-startlink-basierten-internetverbindung/

Kontakt:

FH-Prof. Dr. Helmut Wöllik
Professur für Mobilkommunikation und Mobilnetzwerkplanung
+43 699 81146475
h.woellik[at]fh-kaernten[dot]at