Radwege mit Geoinformation verbessern

20170331_152434.jpg
Von links nach rechts: Hartwig Hochmair (Universität Florida), Dariia Strelnikova (Absolventin Dariia Strelnikova), Gernot Paulus (FH Kärnten)
 | 
alt text
Informationstechnologien
Geoinformation und Umwelt

Die Analyse von GPS Daten, die mobile Fitness-Applikationen beim Radfahren aufzeichnen, stand im Mittelpunkt des Berufspraktikums von Dariia Strelnikova.

Im Rahmen eines Marshallplan Stipendiums erhielt sie die Möglichkeit zu einem Forschungsaufenthalt in den Vereinigten Staaten. Gemeinsam mit einem Team der Universität Florida wurden Ergebnisse über raumzeitliche Muster während der Aktivität am Fahrrad gesammelt um künftig die Radweginfrastruktur zu verbessern.

Verknüpfung von Theorie und Praxis

„Unser Team hat die GPS Daten extrahiert und analysiert, welche im Laufe des Radfahrens mit mobilen Fitness-Apps entstehen. Die erhaltenen raumzeitlichen Muster der Radfahraktivitäten sind für die Planung und für die Verbesserung der Radweginfrastruktur hilfreich. Das Projekt war anspruchsvoll und interessant. Dabei hatte ich eine Möglichkeit, die vorhandenen Kenntnisse einzusetzen, sowie auch viel Neues zu lernen. Ich bin sehr dankbar meinen Betreuern, dem Professor Paulus (FH Kärnten) und dem Professor Hochmair (Uni Florida), für die Unterstützung und für die Erfahrungen, die ich gesammelt habe.“, erzählte Dariia Strelnikova, mittlerweile Absolventin vom Studiengang Spatial Information Management,  nach ihrer Rückkehr aus den USA. „Die Ergebnisse sind sehr nützlich für künftige Forschungen auf diesem Gebiet“, zeigte sich Betreuer Hartwig Hochmair von der Universität Florida beeindruckt nach Abschluss des Projekts.

Über das Marshall Stipendium:

Die Austrian Marshall Plan Foundation vergibt jährlich Stipendien an österreichische Studierende mit exzellenter Studienleistung für Forschungsaufenthalte in den USA (mind. 3 Monate). Die Stipendienhöhe beträgt je nach Aufenthalt bis zu 10.000 Euro und richtet sich vorrangig an Master- und PhD-Studierende aus naturwissenschaftlichen Fächern.

 

Kontakt:FH-Prof. Mag. Dr. Gernot Paulus, MSc., MAS
Professor für Geoinformation
+43 (0)5 90500 2240
g.paulusfh-kaerntenat