PARTNERMELDUNG: KSW - Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

FH_Kaernten_Auftakt_Digital_tax_and_Accounting__c__Gernot_Gleiss.JPG
Startschuss für den neuen Bachelor-Studienzweig „Digital Tax & Accounting“ (DTA) v.l.n.r. Dietmar Brodel, Katrin Brandstätter, Peter Katschnig, Kristin Grasser, Bernhard Pontasch, Birgit Perkounig. Fotocredit - Gernot Gleiss
 | 
alt text
Wirtschaft & Management

Steuerberater-Fachtagung: Insolvenzrechts-Update und Auftakt zum FH-Studium „Digital Tax & Accounting“

Die neue Landespräsidentin der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Kärnten, Kristin Grasser, hat am 1. Oktober 2021 zur ersten Fachtagung in den Lakeside Park eingeladen. Im Zentrum der Veranstaltung stand das Thema Insolvenzrecht, das durch die Covid-19-Krise brandaktuell ist. Außerdem erfolgte an diesem Tag der Kick-off für ein neues, innovatives Bachelor-Studium an der FH Kärnten.

Die Bank stellt Kredite fällig, Lieferanten arbeiten nur noch gegen Barzahlung, es fehlt an Eigenkapital – ein Unternehmen ist in der Krise. „Die Wirtschaft leidet nach wie vor unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie“, erklärt Tagungs-Initiatorin Kristin Grasser. „Nicht alle Unternehmen werden überleben. Deshalb ist der fachliche Austausch gerade in diesen Zeiten so wichtig. Zu unseren Aufgaben als Steuerberater*innen und Wirtschaftsprüfer*innen gehört eben auch, Krisen in Unternehmen vorzeitig zu erkennen und so Insolvenzen zu vermeiden.“

Das Thema wird mit Auslaufen der Corona-Unterstützungen wieder dringlicher. Dass die Unternehmensinsolvenzen massiv zurückgegangen sind, entspreche keineswegs der wirtschaftlichen Realität, unterstreicht auch Barbara Wiesler-Hofer vom KSV1870, eine der Referentinnen bei der Tagung. Sie erwartet zwar keinen Insolvenzschock, sehr wohl aber einen Nachzieheffekt: „Es gibt Unternehmen, die schon vor der Krise auf Talfahrt waren. Diese Firmen und jene, die mangels Liquidität den Aufschwung nicht finanzieren können, werden wir in der Insolvenz sehen.“ Auch bei den Privatkonkursen rechnet die Kreditschützerin mit einer kontinuierlichen Zunahme ab dem letzten Quartal 2021.

In diesem Zusammenhang sehen sich Steuerberater*innen mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert: An welchen Indikatoren lässt sich erkennen, dass ein Unternehmen in der Krise ist und worauf ist bei der Bilanzierung eines solchen Unternehmens zu achten? Was bringt die neue Restrukturierungsordnung, mit der Insolvenzen abgewendet werden sollen, und welche haftungs- und strafrechtlichen Aspekte sind für Steuerberater*innen und Wirtschaftsprüfer*innen von Bedeutung? Wichtige Fragen wie diese beantworteten im Rahmen der Tagung Dietmar Aigner, Professor am Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität Linz, Rechtsanwaltskammerpräsident Gernot Murko, Wirtschaftsprüfer Anton Schmidl und Gerhard Schummer, der Leiter des Universitätslehrgangs „Sanierungsrecht“ an der Universität Graz.

Die Tagung war zugleich der offizielle Startschuss für das neue Bachelor-Studium „Digital Tax & Accounting“ (DTA) im Studienbereich Wirtschaft & Management der FH Kärnten. Der innovative Studienzweig ist in enger Kooperation mit der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer entstanden. Das neue Programm stößt auf großes Interesse und startet mit 22 Studierenden im Wintersemester 2021/22. Angeboten wird der mit hochrangigen Expert*innen besetzte Studiengang in einer berufsbegleitenden und einer Vollzeit-Variante. Eine Besonderheit dabei sind die Praktikumsplätze, die von Kärntner Steuerberatungskanzleien zur Verfügung gestellt werden.

Dietmar Brodel, Studienbereichsleiter Wirtschaft & Management, präsentierte im Rahmen der Tagung das gleichermaßen innovative wie maßgeschneiderte Studienangebot zur Qualifizierung potenzieller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Die Zusammenarbeit mit der Akademie und Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ist wirklich zukunftsweisend. Gemeinsam ist es uns gelungen, ein attraktives Programm auf den Weg zu bringen, das den Absolventen eine solide Basis und hervorragende Perspektiven für ihre Karriere eröffnet. Das „Study & Work“-Programm bietet die Möglichkeit, bereits während des Studiums auf eigenen Beinen zu stehen und berufsrelevante Erfahrungen zu sammeln. So etwas hätte ich mir bereits zu meiner Studienzeit gewünscht".

Kontakt:

FH-Prof. Dr. Dietmar Brodel
FH Kärnten, Studienbereichsleiter Wirtschaft und Management
+ 43 5 90500 2400
d.brodel[at]fh-kaernten[dot]at

www.fh-kaernten.at