Neue Studienpläne in den Studiengängen für Bauingenieurwesen

Foto von Martin Schneider
 | 
alt text
Bauingenieurwesen & Architektur
Bauingenieurwesen

Im Herbst 2021 starten das Bachelor- und das Masterstudium Bauingenieurwesen der FH Kärnten auf dem Campus Spittal mit neuen Curricula.

In den beiden Vollzeitstudiengängen werden künftig Schwerpunkte in den Bereichen Betriebswirtschaft, Naturwissenschaft und Technik gesetzt. Die Anpassung der Curricula unter Berücksichtigung aktueller Trends in der Baubranche, verspricht mehr Praxisbezug im Studium und eine zukunftsorientierte Ausbildung, die Absolvent*innen noch bessere Jobmöglichkeiten bietet.

Die Neuerungen in den Studienplänen greifen aktuelle technische Themen der Baubranche auf. So erhalten Studierende künftig, ergänzend zum bestehenden Lehrplan, umfassende Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. „Durch dynamische technische Weiterentwicklungen steigen auch die Anforderungen an Bauingenieure“, erklärt Martin Schneider, Studienbereichsleiter für Bauingenieurwesen und Architektur an der FH Kärnten. Er sagt weiter: „Mit der Anpassung der Curricula gehen wir auf die neuesten Entwicklungen ein, unsere Studierenden erhalten damit eine solide Basis und den technischen Hintergrund in Bereichen, die derzeit auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind.“

Neue Themenbereiche

Durch die Studienpläne erlangen Studierende künftig technische Fähigkeiten etwa in den Bereichen Building Information Modeling, Vermessung und Abrechnung mit Geoinformatik und Geoinformationssysteme, Tragwerksplanung mit einem Schwerpunkt auf Parametric Design, Bauen im Bestand, Konstruktion mit den Materialien Beton, Stahlbeton, Holz, Stahl und Mauerwerk, Recycling und Nachhaltigkeit.

Vertiefende Praxis Im Bachelorstudium

Im 5. Semester des Bachelorstudiums absolvieren die Studierenden ein Berufspraktikum in einem Unternehmen. Bereits davor werden Studierende in Projektrealisierungen stark eingebunden und arbeiten vom Entwurf über Konstruktion und Projektmanagement an der Umsetzung eines Bauvorhabens aktiv mit. Forschungsarbeiten im Baulabor, Exkursionen, Workshops und Übungen runden das Angebot ab.

Schwerpunkte Masterstudium

Im Masterstudium werden die Vertiefungen „Projektmanagement“ und „Entwurf und Konstruktion“ angeboten. Als wichtige Unterstützung des Projektmanagements wurde Kybernetisches Management wieder in das Angebot aufgenommen. Des Weiteren wird der Aufnahmeprozess umgestaltet, um eine interessantere Ausbildungskombination der Absolventen zu ermöglichen, so dass bauingenieurnahe Bachelorstudienabschlüsse zu einem Masterstudium zugelassen werden. Für quer einsteigende Studierende werden die fächerspezifischen Angebote des Bauingenieurwesens in Summerschools didaktisch aufgearbeitet, um ein regelkonformes Bauingenieurwesen-Masterstudium zu erlangen.

Bewerbungsphase läuft

Beide Studiengänge, sowohl das Bachelor- als auch das Masterstudium Bauingenieurwesen, sind Vollzeitstudien und werden in deutscher Sprache auf dem Campus Spittal und dem Campus Villach gelehrt. Bewerbungen für beide Studiengänge sind derzeit noch möglich. Neben der schriftlichen Bewerbung findet ein Bewerbungsgespräch statt. Nähere Informationen zum Bewerbungsablauf lesen Sie unter www.fh-kaernten.at/info-center .

Informationen über die Studiengänge Bauingenieurwesen unter http://www.fh-kaernten.at/bau

Kontakt FH Kärnten

FH-Prof. DI Dr. Martin Schneider
Studienbereichsleitung Bauingenieurwesen & Architektur
+43 5 90500 5111
m.schneiderfh-kaerntenat