Migration als Chance für Berg und Tal

matilde.jpg
 | 
alt text
Wirtschaft & Management

Die sozialen und wirtschaftlichen Folgen von Migration im ländlichen Raum sind Thema eines neuen Forschungsprojekts.

Immer mehr ländliche Gebiete befassen sich eingehend mit den Folgen von Migration. Mit den Herausforderungen in diesem Zusammenhang beschäftigt sich unter dem Namen „Matilde“ ein groß angelegtes Forschungsprojekt der EU – das sich auch den Chancen für Berg und Tal widmet. Ein österreichischer Partner des Projektes ist die FH Kärnten, als Koordinatorin dort fungiert die Migrationsforscherin Mag. (FH) Marika Gruber, Lecturer/Senior Researcher an der School of Management der FH Kärnten.
 
Lesen Sie mehr.