Kamingespräch im Studiengang Nachhaltiges Immobilienmanagement

FH_Kamingespraech__2_von_35_.jpg
Daniel Bednarzek, Studiengangsleiter Nachhaltiges Immobilienmanagement und der Vortragende Ravi Roosblad beim Kamingespräch
FH_Kamingespraech__21_von_35_.jpg
Nach dem Vortrag hatten die Studierenden Gelegenheit Fragen zu stellen
FH_Kamingespraech__19_von_35_.jpg
In der einmaligen Atmosphäre des Kleinsasserhof in Spittal an der Drau standen die Themen Nachhaltigkeit, EU Taxonomie und Mobilitätskonzepte im Fokus
 | 
alt text
News NIM

Studierende des berufsbegleitenden Studiengangs Nachhaltiges Immobilienmanagement hatten die Gelegenheit zum Dialog mit einem hochkarätigen Gast im Kleinsasserhof. Ravi Roosblad verantwortet in einem Wiener Unternehmen für Immobilienprojektentwicklung die Geschäftsfeldentwicklung.

Der gebürtige Holländer hat unter anderem in London studiert und in Amsterdam, München und Wien in namhaften Unternehmen der Immobilienwirtschaft an seinem Werdegang gearbeitet. In der AVORIS GmbH mit Sitz in Wien erschließt er neue Geschäftsfelder. Unter anderem hat der die Funktion als Geschäftsführer für einer der Projektgesellschaften übernommen.

Fokus auf Nachhaltigkeit, EU Taxonomie und Mobilitätskonzepte

Beim Kamingespräch sprach der Immobilienexperte über seinen Lebenslauf und den maßgeblichen Einfluss auf sein momentanes Wirken durch sein Erfahrungssammeln bei international tätigen Unternehmen wie IKEA, wo er maßgeblich bei der Entwicklung des Innerstädtischen Standorts in Wien beteiligt war. In seinem Vortrag legte er den Studenten ans Herz, nach dem Studium bei großen Immobilienunternehmen erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. „Fokus bei Immobilien wird immer mehr das Thema Nachhaltigkeit und EU Taxonomie. Um zukunftsfähig zu bleiben sind geeignete Mobilitätskonzepte unabdingbar“, so Ravi Roosblad. Anschließend hatten die Studierenden des berufsbegleitenden Studiengangs Nachhaltiges Immobilienmanagement die Gelegenheit Fragen zu stellen und bekamen so einen guten Einblick in Abläufe und Strategien im Bereich des Immobilienprojektmanagements.

Starker Praxisbezug im Studium Nachhaltiges Immobilienmanagement

Neben Berufspraktikum, Projektarbeiten und Exkursionen stellen die regelmäßig veranstalteten Kamingespräche des Studienganges einen besonderen Praxisbezug dar. Kamingespräche sind informelle Treffen im kleinen Kreis zu spezifischen Nachhaltigkeits- und Management-Themen. Die Gestaltung soll eine persönliche Atmosphäre gewährleisten und einen fruchtbaren Dialog mit Vertreter*innen aus der Wirtschaft, Verwaltung und Politik ermöglichen. Ziel ist es, die vielseitigen Berufsfelder eines Projektentwicklers aufzuzeigen und kontinuierlich den Bezug zur Praxis herzustellen.

Informationen zum berufsbegleitenden Bachelorstudium Nachhaltiges Immobilienmanagement

Rückfragen:
DI Daniel Bednarzek, MSc
Studiengangsleitung Nachhaltiges Immobilienmanagement
+43 664 4531756
​​​​​​​d.bednarzek[at]fh-kaernten[dot]at