Günther Grabner ist neuer Studiengangsleiter von Health Care IT

Günther Grabner
 | 
alt text
Informationstechnologien
Medizintechnik

Günther Grabner ist ein Experte für Magnetresonanztomographie und digitale Bildverarbeitung mit langjähriger Technologieerfahrung bei 3 und 7 Tesla Systemen, die bei der Erzeugung von MRT-Bildern eine wichtige Rolle spielen. Im diesjährigen Sommersemester wird er neuer Leiter von Health Care IT an der FH Kärnten und folgt damit auf Christian Menard.

Grabner startete seine Karriere in Australien am „Centre for Magnetic Resonance“ an der University of Queensland in Brisbane. Nach seinem Aufenthalt in Australien zog es ihn nach Kanada, wo er im „McConnell Brain Imaging Center“ der McGill University in Montreal tätig war. Dort arbeitete er an der Entwicklung eines gruppenspezifischen Gehirnmodells in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford. Ab 2006 arbeitete Günther Grabner für die Medizinische Universität Wien, an der er wichtige Beiträge zur Weiterentwicklung der Magnetresonanztomographie, insbesondere im Bereich der Bildverarbeitung, geleistet hat. Parallel zu seiner Arbeit in Wien promovierte er am Donders Institute for Brain, Cognition and Behaviour at the Radboud University in Nijmegen, Niederlande.

Forschung zu künstlicher Intelligenz

Seit 2014 arbeitet Günther Grabner an der Fachhochschule Kärnten im Studienbereich Engineering & IT. Seit  Jänner 2020 hat er die Programmleitung für den Studienzweig Medizintechnik inne. Mit 1. März 2021 übernimmt er auch die Leitung des Masterstudiengangs „Health Care IT“. Eine Adaptierung zu neuesten Technologien z.B. künstliche Intelligenz und die Internationalisierung sind dabei Schwerpunktthemen.

„Studierende im Studienzweig Medizintechnik und im Masterstudiengang Health Care IT der FH Kärnten werden in Zukunft vermehrt mit modernen MRT-Technologien und künstlicher Intelligenz in der Lehre und bei Projekten konfrontiert. Damit soll garantiert werden, dass die Studierenden optimal auf zukünftige Anforderungen im Berufsleben ausgebildet werden“, sagt der designierte Studiengangsleiter, Günter Grabner.