Geben für Leben: Gelungene Stammzellentypisierungsaktionen an der Fachhochschule Kärnten

Stammzellen-Typisierungskation-Campus-Klagenfurt-Titelfoto.jpg
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales

Leonhard ist 2 Jahre alt und leidet an Leukämie. Damit er seine Krankheit besiegen kann, braucht er gesunde Stammzellen. Am 10. und 11. Oktober 2018 lud die Fachhochschule Kärnten an den Campussen Klagenfurt - St. Veiterstraße und Villach, gemeinsam mit dem Verein „Geben für Leben", zu einer Stammzellentypisierungsaktion. Insgesamt konnten 1372 Typisierungen vorgenommen werden.

Die Bereitschaft, sich als potentieller Spender von Stammzellen für an Leukämie erkrankte Personen typisieren zu lassen, war außerordentlich. Die Studierenden und MitarbeiterInnen der Studiengänge Biomedizinische Analytik, Hebammen, Logopädie und Radiologietechnologie hatten in Zusammenarbeit mit ehrenamtlich tätigen ÄrztInnen und VertreterInnen des Vereins „Geben für Leben" alle Hände voll zu tun, um dem Ansturm gerecht werden zu können. Von der Anmeldung und Registrierung der SpenderInnen, über die Versorgung mit einem köstlichen Buffet, bis hin zur professionellen Blutabnahme durch die Studierenden – all das führte zu einer gelungenen Veranstaltung. Im Laufe des Tages konnten unglaubliche 746 Typisierungen vorgenommen werden, die hoffentlich dazu beitragen, an Leukämie erkrankten Personen und im Speziellen auch dem kleinen Leonhard mittels einer passenden Stammzellenspende zu helfen und so vielleicht sogar Leben retten zu können.

Die Studierenden und AbsolventInnen zeigten sich begeistert von dieser tollen und sinnvollen Aktion:

„Es freut mich zu sehen, dass sich so viele Leute Zeit genommen haben, sich für einen guten Zweck einzusetzen." (Eva Holzer, Studentin Studiengang Hebammen)

„Ich freue mich, dass so viele Menschen an dieser tollen Aktion teilgenommen haben! Ich als Radiologietechnologie-Studentin freue mich über die Möglichkeit, die uns Studierenden zuteilgeworden ist, einerseits bei einer so sinnvollen Aktion mitzuwirken und gleichzeitig unsere Skills in der Venenpunktion weiter aufbauen zu können." (Anna Suppnig, Studentin Studiengang Radiologietechnologie)

„Ich fand die Aktion war sehr gelungen. Ich war überrascht, dass so viele Leute sich Zeit genommen haben, um zu helfen. Es war auch schön mitzuerleben, wie verschiedene Studiengänge (Logos, BMAs, RTs) zusammengearbeitet haben." (Patrick Altmann, Student Studiengang Logopädie)

„Es war mir eine Ehre bei dieser tollen Aktion zu helfen und auch teilnehmen zu dürfen. Besonders schön war es zu sehen, dass so viele Menschen an der Typisierung teilgenommen haben." (Jasmin Maliha, Studentin Studiengang Biomedizinische Analytik)

„Ich war sehr positiv überrascht wie viele Menschen zur Blutabnahme kamen und wie reibungslos der Ablauf funktionierte. Es ist ein gutes Gefühl an dieser Aktion mitgewirkt zu haben, obwohl ich selbst leider nicht als Spenderin zugelassen bin." (Lisa Gaugusch, Studentin Studiengang Hebammen)

„Da dies meine erste Typisierungsaktion war, an der ich teilgenommen habe, war ich sehr gespannt, welchen Anklang die Aktion bei der Bevölkerung findet und war sehr überrascht über die vielen Men-schen, die sich für eine Typisierung bereit erklärt hatten. Ich empfand den Tag als organisatorisch sehr gut durchgeplant, jeder hatte seine Aufgabe und mir wurde auch während der Registrierung der Teil-nehmer am Computer nie langweilig." (Julia Jungwirth, Studentin Studiengang Logopädie)

„Es war eine sehr angenehme Überraschung so viele Freiwillige bei der Stammzelltypisierung anzutreffen und außerdem eine großartige Gelegenheit für uns Studierende in der Blutabnahme routinierter zu werden." (Christoph Werginz, Student Studiengang Radiologietechnologie)

„Die Typisierungsaktion war richtig erfolgreich, alle Teilnehmer waren von der Organisation, vom kompetenten Team und der Verpflegung begeistert. Man hat sich sehr gut aufgehoben gefühlt." (Isabella Walder, Studentin Studiengang Logopädie)

„Die Aktion war großartig und wirklich sehr gut geplant! Von der Aufnahme bis hin zur Blutabnahme und Versorgung der Spender lief alles super! Ich würde es sofort wieder machen." (Selina Neumaier, Absolventin Studiengang Biomedizinische Analytik)

Ein ganz besonderer Dank gilt den SpenderInnen der großzügigen Sachspenden:

 Bäckerei Haimburger – Kärntner Reindling

 Cimzar – Schokolade & glasierte Früchte – gebrannte Mandeln

 Craigher Chocolat – Schokolade

 Der Biobote – Äpfel

 Kaslab´n Nockberge – Käse

 Krappfelder Eis vom Bio-Bauernhof – Eisvitrine

 Kropfitsch-Brötchen-Manufaktur – Brotplatten

 Sandwich Pucher – Brötchen

 Wakonig's HofgreißlerEi – Nudeln & Brot

 Wunschjause Klaus – Brötchen & süßes Gebäck

…sowie bei allen Studierenden und MitarbeiterInnen der Fachhochschule Kärnten, die Kuchen und Gebäck zur Verfügung gestellt haben!


Typisierungsaktion am Campus Villach

Bereits am nächsten Tag, dem 11. Oktober 2018 wurde an der Fachhochschule Kärnten am Campus in Villach vom Verein „Geben für Leben" zu einer weiteren Stammzellentypisierungsaktion eingeladen. Die Planung und Organisation dieser Typisierungsaktion übernahm Sabine Drabosenig, welche selbst bereits registrierte Stammzellenspenderin ist.
Insgesamt konnten in Villach 626 Personen als potentielle StammzellspenderInnen in die Datenbank aufgenommen werden, wobei auch an diesem Tag wieder viele Personen extra aus Italien angereist waren. Unter den potentiellen SpenderInnen befand sich auch der ehemalige Skispringer Martin Koch. Insgesamt konnten dank des ehrenamtlich tätigen Teams rund um die ärztliche Leitung von Dr. Elmar Höfner und einigen DGKS aus Salzburg und Kärnten wieder 626 Blutspenden durchgeführt werden.

Gesamtspendensumme von €10.000 für die Suche nach potentiellen LebensretterInnen

Am Standort Klagenfurt wurden vor Ort €1.284 gespendet. Als weitere SponsorInnen konnten Griffnerhaus mit €1.000, HOS -Technik GmbH mit €500 sowie der Round-Table Wolfsberg mit €500 gewonnen werden, wodurch insgesamt € 2.284 lukriert werden konnten. Die Kinderkrebshilfe Kärnten zeigte sich von den beiden Aktionen in Kärnten begeistert und überraschte mit einer großzügigen Geldspende von €5.000. Am Standort Villach konnten mit den Geldspenden der Unternehmen KELAG und Infineon insgesamt €2.145,00 eingenommen werden.

Insgesamt kommen somit €9.429 an Geldspenden aus beiden Typisierungsaktionen dem Verein „Geben für Leben" und damit der Suche nach potentiellen LebensretterInnen zugute!

 

Wir danken dem Typisierungsteam am Campus Klagenfurt - St. Veiterstraße, 10.10.2018:

ÄrztInnen:
Dr. Flaschberger Stefan, Dr. Glas Alexander, Dr.in Hollmann Petra, DDr.in Roblek Martina
Studierende / AbsolventInnen (Studiengänge Biomedizinische Analytik, Hebammen, Logopädie, Radiologietechnologie):
Altmann Patrick, Bacher Alina, Eggerer Christina, BSc, Gaugusch Lisa, Hackl Bianca, Hoinig Katharina, Holzer Eva, Jank Carmen, Jungwirth Julia, Kainz Valentina, Kornprat Lisa-Marie, Maliha Jasmin, Mölschl Vanessa, Müller Veronika, Neumaier Selina, BSc., Müller Lisa, Olsacher Eric, Pöcher Karl´, Rabitsch Lena, Rieder Anna, Schablhofer Sandra, Scharsching Katharina, Schmedler Katharina, Streitmayer Eva, Strießnig Christine, Suppnig Anna, Tschreschnig Christine, Walder Isabella, Walder Magdalena, Wenigwieser Verena, Werginz Christoph, Wernig Jasmin, Wranze Katharina
MitarbeiterInnen der Fachhochschule Kärnten:
Holzer Gabriela, Jessenitschnig Johanna, BA BSc, Mitterdorfer Anita, BA M.Ed. MA, Mag. (FH) Mag. Reifensteiner Selina, BSc, Schilcher Karoline, BA, Schwarzl-Lever Julia, BSc MSc (Organisation Klagenfurt), Wagner Elisabeth, Wiester Manuel, BSc

Wir danken dem Typisierungsteam am Campus Villach, 11.10.2018:
Dr. Höfner Elmar, Biedermann Andrea, Drabosenig Sabine (Organisation Villach), Jaut Jacqueline, Jost Anna, Kristler Nadine, Mair Julia, Majanovic Midheta, Meisterl Lisa, Mitterberger Matthias, Niescher Sabrina, Turner Yvonne

Weitere Bilder zur Stammzellentypisierungsaktion am Campus Klagenfurt - St. Veiterstraße.