Drei Studierende der FH Kärnten erhielten Digitalisierungsstipendium

DIGI_1.jpg
Die FH Kärnten gratuliert allen Preisträger*innen zur Verleihung des Digitalisierungsstipendiums herzlich. Fotocredit: LPD Kärnten/Krainz
 | 
alt text
Wirtschaft & Management - Studium

Bachelorarbeiten mit Schwerpunkt Digitalisierung ausgezeichnet

Drei Studierende der FH Kärnten freuen sich über eine besondere Prämierung ihrer Bachelorarbeit: Thomas Baldauf und Anna Schuster vom Studienzweig ‚Digital Business Management‘ sowie Lukas Wolbank vom Studienzweig ‚IT-Geoinformation und Umwelt‘ wurde am 23. November 2022 das Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten verliehen.

Für wissenschaftliche Abschlussarbeiten zum Thema Digitalisierung und deren Auswirkungen bzw. Bedeutung für Kärnten wählte eine Jury unter insgesamt 29 Einreichungen jeweils drei Bachelorarbeiten (dotiert mit 300 Euro), Diplom- oder Masterarbeiten (dotiert mit 600 Euro) sowie Dissertationen (dotiert mit 1.500 Euro) aus. Die eingereichten Bachelorarbeiten für das  Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten von Thomas Baldauf, Anna Schuster und Lukas Wolbank, alle Absolventen der FH Kärnten, wiesen einen starken Praxisbezug auf und brachten innovative Umsetzungsmaßnahmen hervor.

Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung mit Maßnahmen für die Praxis begegnen

Die wissenschaftlichen Arbeiten von Thomas Baldauf und Anna Schuster vom Studienzweig ‚Digital Business Management‘ sowie von Lukas Wolbank, Absolvent des Studienzweiges „IT-Geoinformation und Umwelt“ orientieren sich an den Bedürfnissen von Industrie und Wirtschaft. Alexander Sitter, Leitungsteam Business Management an der FH Kärnten: „Gerade in KMU stellt die Ressource ‚Zeit‘ oftmals einen Engpassfaktor dar. Elektronische und automatisierte Geschäftsprozesse können entscheidend dabei unterstützen, zukünftig effektiver und effizienter arbeiten zu können.“ Er betreute die Bachelorarbeit „Business Analytics in KMUs: Ansatzpunkte und Umsatzempfehlungen“ von Anna Schuster, Absolventin des Studienzweigs ‚Digital Business Management‘. In ihrer Arbeit erarbeitete sie ein Konzept eines zeitgemäßen Management Reportings und zeigt in der praktischen Umsetzung wie digitale Technologien auch in einem kleinen traditionellen Kärntner Produktionsbetrieb effektiv und effizient genutzt werden können.

Der Absolvent des Studienzweigs ‚Digital Business Management‘, Thomas Baldauf, verfolgte in seiner Bachelorarbeit „No code rapid Prototyping von Supportprozessen“ das Ziel, die Entwicklung eines vollfunktionsfähigen Prototyps umzusetzen. „Die derzeit beschränkt verfügbaren Personalressourcen für eine App-Entwicklung mit der gleichzeitigen Anforderung an eine rasche Digitalisierung von Support-Prozessen führt u.a. zur Softwareentwicklung ohne Eingabe von Programmcode (No code)“, erläutert Martin Stromberger, Programmleiter von Digital Business Management an der FH Kärnten, den Hintergrund der Arbeit. Als Filialleiter im Lebensmittelhandel kennt Baldauf eine Vielzahl von Supportprozessen wie z.B. das Geldzählen oder das ordnungsgemäße Befüllen von Regalen, welche analog durchgeführt bzw. digital nicht ausreichend unterstützt werden. Dies führte ihn dazu, eine eigene Entwicklungsumgebung auf Basis Apple iOS / Shortcuts (Scriptanwendung zur Erstellung von Macros) zu entwickeln. Mit dieser Umgebung erstellte er eine Reihe von digitalen Supportprozessen, welche erfolgreich bei seinem Arbeitgeber getestet wurden und nun auch im Einsatz sind.

Lukas Wolbank, Absolvent des Studienzweiges IT-Geoinformation und Umwelt wurde für seine Bachelorarbeit „GIS unterstützt die Planung und Analyse der Landschaftsgestaltungstechnik Keyline Design“ ausgezeichnet. Die Arbeit wurde von Gernot Paulus und Karl-Heinrich Anders betreut. Beide Lehrenden haben eine Professur für Geoinformation an der FH Kärnten inne.

Kontakt:

FH-Prof. Mag. Dr. Gernot Paulus, Msc. Mas, Professur für Geoinformation
+43 (0)5 90500-2240
g.paulus[at]fh-kaernten[dot]at
---
FH-Prof. Mag. Dr. Alexander Sitter, Leitungsteam Business Management
+43 (0)5 90500-2412
a.sitter[at]fh-kaernten[dot]at
---

Dipl. Ing. Martin Stromberger, Programmleiter Digital Business Management
+43 (0)5 90500-2433
m.stromberger[at]fh-kaernten[dot]at