Buchtipp! Subjektive Lebensqualität und Soziale Arbeit. Soziale Widerspiegelung als Grundlage.

Otger Autrata und Bringfriede Scheu
cover-buch.jpg
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales

Otger Autrata, Leiter des Forschungsinstituts RISS und Bringfriede Scheu, Professorin an der FH Kärnten am Campus Feldkirchen haben ihr neuestes Buch präsentiert.

Das Buch mit dem Titel Subjektive Lebensqualität und Soziale Arbeit. Soziale Widerspiegelung als Grundlage erscheint in der Reihe Forschung, Innovation und Soziale Arbeit beim Springer VS-Verlag.

Widerspiegelung ist ein zentraler Bereich menschlichen Lebens, allerdings ist diese bisher für die Theoriebildung Sozialer Arbeit wenig erforscht. Otger Autrata und Bringfriede Scheu stellen Grundlagen sozialer Widerspiegelung dar und stellen den essentiellen Zusammenhang von sozialer Widerspiegelung und  subjektiver Lebensqualität her. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Entfaltung von Theorie Sozialer Arbeit geleistet: Die Grundlagenforschung zu sozialer Widerspiegelung wird verknüpft mit den Aufgabenstellungen der Sozialen Arbeit in Disziplin und Profession.
 
Otger Autrata ist Leiter des Forschungsinstitutes RISS in Feldkirchen in Kärnten. Bringfriede Scheu hat eine Professur für Theorie Sozialer Arbeit im Bachelor- und Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Fachhochschule Kärnten.

Kontakt

b.scheu[at]fh-kaernten[dot]at
o.autrata[at]riss-institut[dot]at
+43 660 9176608