Wissenschaftsveranstaltung CARINTHIja 2020: Jugendbeteiligung und Demokratisierung im Zeitalter der Beschleunigung

Carinthija_Website_Beitragsbild.jpg
Bild_1_Abstimmungsgebietekärnten.jpg
Bild_2_Kärntner_Volksabstimmung_10.Oktober.1920.jpg
Bild_3_Apple_neue_Medien.jpg
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales
Soziale Arbeit

Am 10. Oktober 2020 gedenkt Kärnten der 100-jährigen Volksabstimmung von 1920, um einen historischen Markstein der Demokratieentwicklung zu reflektieren. In diesem Kontext hat das Land mit „CARINTHIja 2020 – ein Land in Zeitreisen und Perspektiven“ dazu aufgerufen, im Rahmen eines zivilgesellschaftlichen Engagements innovative Veranstaltungsformate zu konzipieren, in denen die Kärntner Volksabstimmung als historische Scheidelinie der jüngeren Landesgeschichte reflektiert und mit gegenwartsbezogenen Leitthemen verknüpft werden soll. Der Studiengang „Soziale Arbeit“ der Fachhochschule Kärnten gestaltet in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten eine Fachtagung unter dem Motto „Jugendbeteiligung und Demokratisierung im Zeitalter der Beschleunigung: Historische Reflexionen – Gegenwartsanalysen – Zukunftsperspektiven“. Die Fachtagung beginnt mit einer Abendveranstaltung am 09. November 2020 und endet am 11. November 2020.

Das Ereignis soll im Rahmen einer Fachtagung in drei Schritten aufgearbeitet und auf die Situation historischer und gegenwärtiger Jugendbeteiligung bezogen werden. Einerseits sollen dabei historische Reflexionen und Gegenwartsanalysen aufgegriffen andererseits Zukunftsperspektiven entwickelt werden. Thematischen Mittelpunkt dieser Fachtagung bildet die Frage nach politischen Partizipationschancen junger Menschen. Über die Aufarbeitung historischer Perspektiven, soll dabei zugleich ein Dialograum zwischen den Generationen geschaffen werden. Die gesellschaftstheoretische Chiffre des insbesondere durch den Soziologen Hartmut Rosa in die Diskussion gebrachten Beschleunigungsbegriffes zielt auf jenen Gegenwartstrend, den die Ausschreibung als zunehmende Pluralisierung der Welt beschreibt. Permanenter technologischer Wandel, fortschreitende Pluralisierung individueller Lebensformen in Familie und Bildungswegen, weltweite Migrationsprozesse, hochgradig sich flexibilisierende Arbeitsarrangements und anderes mehr erfordern komplexe Anpassungsleistungen von Menschen in ihren jeweiligen Biografien, die auch auf die Ausgestaltung demokratischer Politik zum Teil nicht ohne Probleme zurückwirken.

Ansprechen will die Tagung dabei insbesondere das Leitthema „Demokratieentwicklung“.

Die Fachtagung beginnt mit einer Abendveranstaltung an der Pädagogischen Hochschule Kärnten, hier werden eine geschichtlich orientierte Keynote mit einer gegenwartsbezogenen Perspektive und anschließender Podiumsdiskussion kombiniert. An den beiden folgenden Tagen wird methodisch unter Einbeziehung der teilnehmenden AkteurInnen in Workshops gearbeitet. Der Vormittag würdigt die Vergangenheit und widmet sich historischen Reflexionen, der Nachmittag konzentriert sich auf die Gegenwart und deren Analyse. Der zweite Tag der Tagung befasst sich in Workshop-Formaten mit der Zukunft, bietet einen Poetry Slam und führt die Ergebnisse in einem World Café zusammen.

Auf unserem Blog finden Sie das Programm zur Fachtagung sowie alle weiteren Informationen
Anmeldung zur Fachtagung 

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt
Organisationsteam CHARINTHIja 2020
Hauptplatz 12
9560 Feldkirchen
+43 5 90500 4101
carinthija2020fh-kaerntenat

ProjektpartnerInnen:
FH-Prof.in MMag.a Dr.in Waltraud Grillitsch
Mag. Florian Kerschbaumer
Mag.a Dr.in Veronika Michitsch
FH-Prof. Dr. Christian W. Oswald
Selina Magdalena Pirker, BA
Mag.a Dr.in Dipl.-Päd.in Josefine Scherling, MA