Alter(n)sbilder und Potenzialerhalt im Unternehmen (SE)

Back
Course numberM3.05190.30.420
Course codeDemoMgm4
CurriculumGM21
Semester of degree program Semester 3
Mode of delivery Presence- and Telecourse
SPPW2,0
ECTS credits2,0
Language of instruction German

Die Studierenden

  • können die Funktion von Alter(n)sbildern beschreiben, zentrale Begriffe definieren und die Konsequenzen von Defizitbildern im Kontext Arbeit erklären.
  • können die wesentlichen theoretischen Grundlagen und ausgewählte empirische Belege zusammenfassen.
  • sind in der Lage, die eigenen Alter(n)sbilder zu reflektieren und können ausgewählte Messinstrumente benennen und anwenden.
  • verstehen die zentrale Rolle der Führungskraft für die Schaffung eines
  • positiven Altersklimas und Entwicklung differenzierter Altersbilder.

ILV "Entwicklung arbeitsrelevanter Leistungsbereiche" (DemoMgm1),
ILV "Arbeitswissenschaftliche und gerontologische Modelle und Theorien" (DemoMgm2),
SE "Handlungsfelder und Instrumente alter(n)sgerechter Arbeitsgestaltung" (DemoMgm3)

Lehrinhalte der Lehrveranstaltung

  • Begriffsklärung: Alter(n)sbilder, Vorurteile, Altersdiskriminierung
  • Theoretische Grundlagen und aktuelle Befunde aus dem Kontext Arbeit
    • Entstehung und Funktion von Alter(n)sbildern
    • Defizitbilder im Kontext Arbeit vs. empirischer Gehalt (Konnex zum ersten Semester)
    • Stereotype Embodiment Theory
    • Stereotype Threat Theory
    • Auswirkungen auf die Entwicklung von Leistungs- und Arbeitsfähigkeit
  • Altersdiskriminierung und Arbeit
    • Beschäftigungschancen
    • Weiterbildungsangebote
    • Psychologisches Altersklima und Absicht im Unternehmen zu verbleiben (bei jüngeren und älteren Beschäftigten)
  • Reflexion des eigenen Alter(n)sbildes
  • Selbst- und Fremdbild
  • Erproben von Messinstrumenten
  • Rolle der Führungskraft
    • Differenzierte Alter(n)sbilder entwickeln
    • Positives Altersklima schaffen

Domsch, M., Ladwig D. & Weber F. (Hrsg.) (2019). Vorurteile im Arbeitsleben. Berlin: Springer Gabler.
Field, J., Burke, R. J. & Cooper, C. L. (2013). The SAGE handbook of aging, work and society.London: SAGE Publications Ltd doi: 10.4135/9781446269916
Schuett, S. (2014). Demografie-Management in der Praxis: Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben. Berlin: Springer.

Vortrag, Diskussion, Erhebung von Alter(n)sbildern, Studienbeispiele bearbeiten

Abschließender Prüfungscharakter:
Klausur
Kombinierte Modulprüfung (kumulative Modulprüfung kombiniert mit integrativen Modulprüfungsteilen): Die Note aus der Lehrveranstaltung "Alter(n)sbilder und Potenzialerhalt im Unternehmen" (DemoMgm4) fließt mit einer Gewichtung von 25% in die Modulnote hinein.