Lange Nacht der Forschung 2022

lndf_2022_header.jpg
 | 
alt text
Research

Forschung und Innovation aus Österreich - FH Kärnten mit 13 Stationen mit dabei!

Auch dieses Jahr nimmt die Fachhochschule Kärnten an der österreichweiten „Langen Nacht der Forschung“ am 20. Mai von 16-23 Uhr teil. Forschungsstationen für jede Altersgruppe laden zum Mitmachen, Informieren und Austauschen ein. Der Eintritt ist frei.

Hauptaugenmerk der Veranstaltung ist es, Forschung einem breitem Publikum zugänglich zu machen. Auf verständlicher Art und Weise präsentieren Forschungsstationen und Live-Demonstrationen, wie Forschung funktioniert und helfen Forschung gerade für junge Menschen greifbar zu machen.

Auszug unserer Stationen:

STATIONSNUMMER E04
Dream it – Make it – Sell it

Haben Sie ein bisschen Geschick und technisches Verständnis? Steckt in Ihnen ein Schuss Kreativität, Neugierde und Begeisterung, verbunden mit einer großen Portion Einsatzfreude? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Idee! Neue Technologien wie 3D-Druck, CNC-Fräsen oder Lasercutting ermöglichen die einfache und professionelle Umsetzung Ihrer Produktideen.

STATIONSNUMMER E06
Nåchhåltige Mobilität is eh supa, åba für mi is des nix … oda?
FH St.Pölten, PLIA & FH Kärnten | Projektteam CoBeNaMo

Wir laden dazu ein, sich mit Problemstellungen zu beschäftigen, die uns davon abhalten, zu nachhaltigeren Verkehrsmitteln zu greifen. Auf die gleiche Weise suchen wir gemeinsam nach Lösungen, wie man die Nutzung nachhaltiger Verkehrsmittel verbessern kann. Dazu geben wir spannende Einblicke in die Ergebnisse des Bildungsprozesses des Projekts „Mobilitätskonzept Wirtschafts- und Bildungsknoten im Zentralraum Kärnten“.

STATIONSNUMMER: U 10
Die digitale Bakery Journey

Selbst das Backen ist heute ein digitales Erlebnis: Wir lassen uns online inspirieren, suchen nach Rezepten und stellen unsere Werke auf Social Media zur Schau. Gemeinsam mit Dr. Oetker haben wir das (digitale) Backverhalten untersucht und laden Sie zur interaktiven Bakery Journey, bei der Sie Ihre individuelle Reise mit den Studienergebnissen vergleichen und Ihr eigenes Backergebnis kreieren können.

STATIONSNUMMER U31
Drucken wir uns in Zukunft alles selbst aus?
FH Kärnten, GPS Kärnten

Wir tauchen in die Zukunft der Additiven Fertigung ein. Sie erproben einen Do-it-yourself-3D-Drucker. Außerdem stellen wir die Auswirkungen des 3D-Drucks auf Wirtschaft und Umwelt zur Frage und zeigen dazu einen Film. Mit Ihren selbstgedruckten Schachfiguren können sie gegen den Schachfidemeister Franz Riemelmoser in einer Simultanpartie antreten. Wer am besten abschneidet, gewinnt ein Set von Metallschachfiguren.

STATION L 46
5G – Wofür brauchen wir die 5. Mobilfunkgeneration?

VR-Brille im Einsatz, die Heizung vom Smartphone aus steuern, Videostreaming, selbstfahrende Autos, eine Drohnenshow - all diese Anwendungen erzeugen enorm viele Daten und erfordern schnelle Datenverbindungen, welche das 5G-Netz bieten kann. Expert:innen beantwortet alle Fragen rund um das Thema 5G, erläutern die technischen Details und erklären die zahlreichen Anwendungsgebiete.

STATION L 47
Wieviel Intelligenz steckt in einer Smart City?

Der Begriff „Smart City“ beinhaltet sowohl technische als auch administrative Maßnahmen, mit der sich eine Stadt fortschrittlich weiterentwickeln kann. Basis ist vielfach ein Monitoring von Umweltdaten, Verkehrsströmen sowie Energieressourcen, kombiniert
mit modernen Kommunikationssystemen. Als Besucher:in der Station können Sie solche technischen Systeme kennenlernen und selbst unterhaltsame Messungen durchführen.

STATION L 57
Geht’s noch kleiner? - Was sind eigentlich Integrierte Schaltungen?

Zu Beginn des Computerzeitalters wurden die elektrischen Bauteile einzeln auf eine Platine gelötet und individuell miteinander verdrahtet. Heute kommen in vielen elektronischen Geräten, wie zB Handys, Integrierte Schaltungen zum Einsatz. Mittlerweile sind bereits mehr als 1 Mrd. Bauteile auf einem einzelnen IC (Integrated Circuit) untergebracht. Erfahren Sie, woraus ICs bestehen und wie sie entwickelt werden.

STATION L 58
Was ist denn die Demenz-ParRk-UhR? Demenz verstehen – Demenz erleben - entsprechend handeln

Vielleicht haben Sie in Ihrem Umfeld Menschen, die von einer Demenz betroffen sind? Diese Station fördert durch Erleben und Erspüren das Verständnis für die Erschwernisse des Alltags und zeigt Möglichkeiten auf, wie an Demenz erkrankte Menschen im Alltag gut unterstützt werden können. Lernen Sie die Geschichte von Herrn Franz kennen und
erfahren Sie mehr über den stadienhaften Verlauf der Demenz.

STATION L 59
Bauwesen im Wandel- Wie werden Digitalisierung und Naturschutz zukünftig am Bau gelebt?

Die Digitalisierung macht auch vor dem Bauwesen nicht Halt und wird in näherer Zukunft unumgänglich integriert werden müssen. Inwieweit dabei die virtuelle Realität (VR) in der Planung sowie in der Ausführung angewendet werden kann, und wie das Bauwesen mit dem überaus präsenten und wichtigen Thema des Natur- und Umweltschutzes umgeht, erfahren Sie an unserem Stand.

STATION L 60
Welche Innovationen gibt es im Bereich Naturschutz am Bau? Wie kann eine Naturschutzfachkraft einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft liefern?

Naturschutz am Bau ist durch den zunehmenden Flächenverbrauch - von der Großbaustelle bis zur Errichtung eines Einfamilienhauses - aktueller denn je. Das Problem des Artenverlusts im eigenen Lebensumfeld erhöht das Interesse für Naturschutzaspekte auch auf öffentlichen Flächen und bei Bauprojekten. Eine erhöhte Sensibilisierung geschieht nur durch mehr naturschutzpraktisches Wissen.

STATION L61
AALexa, wie geht’s mir? Innovationen im Bereich Active&Assisted LivingFH_
FH Kärnten | Studiengang Informationstechnologien,Medizintechnik

Alexa, Siri und Google Assistant sollen den Alltag vereinfachen. Doch nur durch eine Vernetzung und intelligente Auswertung von Daten im Wohnbereich kann, neben dem allgemeinen Wohlbefinden, auch die Gesundheit gesteigert werden. Wie Alltagsgegenstände zu innovativen, smarten Begleitern werden, was Schokolade mit einem Ergometer zu tun hat und wie Roboter gegen Vereinsamung helfen, können Sie bei uns ausprobieren.

Station L64
Visualisierung und Interaktionbei Spatial Augmented Reality Setups
FH Kärnten | Informationstechnologien, Multimediatechnik

Durch die Verbreitung von Smartphones ist Augmented Reality (AR) mitt-lerweile im Massenmarkt angekommen. Diese Setups liefern aber nur eingeschränkte Erfahrungen für Nutzer:innen. Head-Mounted Displays (z. B. HoloLens) bieten weitreichendere Möglichkeiten, sind jedoch meist dem professionellen Einsatz vorbehalten. Eine Alternative stellen Spatial Augmented Reality Systeme dar.

STATION L 65
Wie bereit sind wir für die Vielfalt?
FH Kärnten | Forschungsgruppe Trans_Space

Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für Migration, interkulturelles Zusam-menleben und Mehrsprachigkeit gerade in ländlichen Regionen zu schär-fen und insbesondere einige der Mythen zu thematisieren, die in der Ge-sellschaft herrschen. Diese sind in vielen Bereichen unserer Gesellschaft weit verbreitet und basieren hauptsächlich auf mangelndem Wissen oder Vorurteilen.

Informationen zur Lage etc. finden Sie hier: Link zum PROGRAMM