Zum Inhalt springen

News Engineering & IT

News-Details

HTL-Schüler entwickeln Online Labs4all weiter

Für die Weiterentwicklung des Projekts Online Labs4All wird der Studienbereich Engineering & IT gleich von sechs HTL-Schülern unterstützt, die sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit dem Thema befassen. Im Zentrum des Projekts steht die Bereitstellung von ferngesteuerten Laboratorien, die für Schüler und Lehrer orts- und zeitunabhängig nutzbar sind.

Das Projekt der Online-Labs4All entstand in Zusammenarbeit mit der HTL Wolfsberg, HTL Villach, drei weiteren Schulen aus Slowenien und Rumänien, der Universität Queensland, dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie der Fachhochschule Kärnten. Insgesamt vier Wochen stehen den Schülern der HTL Villach und der HTL Mössingerstraße Klagenfurt für die Umsetzung der Projektziele zur Verfügung.

Unterschiedliche Aufgabenbereiche

Für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Projekts arbeiten die Schüler an unterschiedlichen Aufgabenstellungen. In dem vierwöchigen Praktikum werden Schaltmatrizen entworfen und programmiert, ein Pulsgenerator realisiert sowie ein ferngesteuertes Labor inklusive Client entwickelt. Für die Anbindung an das MIT Netzwerk (iLab) im Rahmen dieses Projektes entwickelt  die Fachhochschule Kärnten, Schnittstellen  welche eine reibungslose Anbindung unabhängig von Laborequipment an das Internet ermöglichen.

Schüler HTL Mössingerstraße Klagenfurt:

Marcel Nageler

Programmieren der Experiment Engine

Emil Zeilinger

Programmieren der Webinterfaces

Thomas Duda

Realisierung eines Pulsgenerators für eine Laborübung

Andreas Koren

Entwurf einer Schaltmatrix zum Hin- und Herschalten zwischen den Experimenten

 Schüler HTL Villach:

Stefan Millonig

Kontrolle der Hardware und Erstellung eines Webservices zum Durchführen der Experimente

Bernhard Rader

Entwicklung eines Labors für die iLab Architektur des MIT

 Das Gesamtprojekt wird im Zuge des Sparkling Science Programms des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft unterstützt. „Ziel ist es Schüler im voruniversitären Alter in die Forschung einzubinden und sie dadurch für eine akademische Karriere zu ermutigen“ hebt Projektmitarbeiter Amir Mujkanovic die Bedeutung der Kooperation mit den Schulen hervor.  Die sechs Schüler zwischen 17 und 18 Jahren haben bereits konkrete Vorstellungen darüber, dass sie im Bereich IT & Technik  beruflich Fuß fassen möchten.

Weitere Infos zum Projekt „Online Labs4All“:

FH-Prof. Dr. Michael Auer
Hochschullehre
T: +43 (0)5 90500-2115
E: m.auer(at)fh-kaernten.at

 

 

 

 

Top
Bewerbung