Zum Inhalt springen

News-Details

1. Kärntner Demenzmarsch: Laufen und marschieren für Menschen mit Demenz

Modellgemeinde Moosburg und FH Kärnten informieren zum Thema Demenz und Entlastungsangeboten: Bürger der Gemeinde Moosburg haben sich im November 2016 zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, aus dem der Verein „Aktion Demenz Moosburg“ entstanden ist mit dem Ziel Menschen mit demenziellen Erkrankungen in das gemeinschaftliche und soziale Leben zu integrieren. Sozialwissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom IARA Alternsforschungszentrum an der FH Kärnten. Am 22. September 2018 findet mit Beginn um 9:30 Uhr in Moosburg der Demenzmarsch statt, ein Bewegungs- und Begegnungstag für Familien, zahlreiche Informationsstände und ein Bühnenprogramm klären Betroffene zum Leben mit Demenz auf. Die offizielle Begrüßung erfolgt durch LHStv.in Dr.in Beate Prettner und LAbg. Bgm. Herbert Gaggl, der auch die Veranstaltung moderieren wird.

 

 

In Kärnten leben derzeit rund 10.000 Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Ein weiterer Anstieg ist prognostiziert und damit kommen soziale, politische, ökonomische und humanitäre Herausforderungen auf die Gesellschaft zu. „In der Marktgemeinde Moosburg setzen sich aktive Bürger für Menschen mit Demenz ein und gründeten den Verein - Aktion Demenz Moosburg - “, erklärt Gabriele Hagendorfer-Jauk vom IARA Alternsforschungszentrum an der FH Kärnten. „Der Fokus liegt auf dem zivilgesellschaftlichen Engagement und der gemeinsamen Arbeit an einem lebenswerten Umfeld für alle Gemeindebürger“, führt Hagendorfer-Jauk aus. Als Forschungspartner begleitet die FH Kärnten das Projekt „Demenzfreundliche Modellgemeinde Moosburg“ sozialwissenschaftlich und unterstützt durch Projektmanagement. Aufklärungsarbeit, gezielte Schulungen, Maßnahmen und Angebote zur Entlastung von Betroffenen und Angehörigen werden durch Zusammenwirken von ehrenamtlich und professionell tätigen Akteuren umgesetzt. Mithilfe von Bürgerbefragungen und Feedback der Interventionsteilnehmer werden Reflexionen erarbeitet, die wiederum direkt in die Praxis einfließen. Die Förderung des Austausches zwischen den Generationen und Professionen sowie die Aktivierung von nachbarschaftlicher Hilfe und bürgerschaftlichem Engagement als auch die Enttabuisierung der Krankheit schaffen Rahmenbedingungen, damit Menschen mit demenziellen Erkrankungen solange wie möglich am sozialen Leben teilhaben können. Dazu zählt u. a. das Senioren-Demenzcafé, eines der Angebote, das zur Integration und zur Verbesserung der Lebensqualität für Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen beiträgt.

Aktion Demenzmarsch: Marktgemeinde Moosburg auf dem Weg zur Caring Community

Beim Demenzmarsch am 22. September 2018 mit Treffpunkt um 9:30 bei der Schlosswiese Moosburg wird ein Staffellauf mit einer Rundenlänge von ca. 1200 Metern stattfinden. In einem Zeitraum von 1,5 Stunden sollen so viele Runden wie möglich von den Teilnehmern absolviert werden, jede Runde leistet einen finanziellen Beitrag mit dem die Arbeit der Aktion Demenz Moosburg zur Entlastung von Familien, die von Demenz betroffen sind, unterstützt werden kann.

Zusätzlich erhalten Teilnehmer und Besucher vor Ort die Gelegenheit, sich über das Leben mit Demenz an Informationsständen und durch Interviews im Rahmen des Bühnenprogramms zu informieren. Wie es ist, den Alltag mit einer Demenz zu meistern, wird in speziell betreuten Stationen erlebbar gemacht. Ein Alterssimulationsanzug verändert die Wahrnehmung des Besuchers  hinsichtlich verschiedener altersbedingter Einschränkungen.

Einladung und Programm zum 1. Kärntner Demenzmarsch

Über das Projekt

Im Rahmen des Projektes „Demenzfreundliche Modellgemeinde Moosburg“ wird die Bevölkerung an das Thema Demenz herangeführt, Wissen und Information weitergegeben. Entlastungs- und Unterstützungsangebote werden gemeinsam mit der Bevölkerung entwickelt, um nachhaltig, über die Projektlaufzeit hinaus, aktiv zu sein.

Partner des Forschungsprojekts, das im Januar 2020 endet, sind die Marktgemeinde Moosburg, das Amt der Kärntner Landesregierung, die Gesundheit Österreich GmbH und die Fachhochschule Kärnten. Enge Kooperationen gibt es unter anderem mit der Gebietskrankenkasse Kärnten und der Werkstatt des Alterns. Um an demenzfreundlichen Lebenswelten zu arbeiten, zählt es auch zu den Projektzielen mit anderen Gemeinden regional übergreifend zu diesem wichtigen gesellschaftlichen Thema in Austausch zu gehen und zusammen zu arbeiten. Zum Blog "Demenzfreundliche Modellgemeinden"

Kontakt und Rückfragen:
Fachhochschule Kärnten - IARA Alternsforschungszentrum
Mag.a (FH) Dr.in phil. Gabriele Hagendorfer-Jauk
T:+43 (0)5/90500-4218,
E: g.hagendorfer(at)fh-kaerntenat

Beim Demenzmarsch in Moosburg klären Informationsstände und ein Bühnenprogramm Betroffene zum Leben mit Demenz auf. Foto: (c) Shutterstock

Top