"Verlust und Schmerz - Anders denken" - Fachtagung in Feldkirchen

Fachtagung3-VuS.JPG
Fachtagung1-VuS.JPG
Fachtagung2-VuS.JPG
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales

Am 24.11.2017 hat in Kooperation mit dem Förderverein Kinderhospiz Sonnenmond und dem Studiengang Soziale Arbeit im Stadtsaal Feldkirchen und am Campus Feldkirchen der FH Kärnten die Fachtagung „Verlust und Schmerz – anders denken“ stattgefunden.

Als Ehrengäste durften unter anderem Feldkirchens Bürgermeister Martin Treffner, Landtagsabgeordnete Ines Obex-Mischitz und Bernd Berger von der BKS Bank begrüßt werden. Durch das Programm führte Martina Klementin.

Die Vorträge und Workshops befassten sich mit den Themen Verlust und Schmerz aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Blickwinkeln. Die Fachvorträge spannten einen Bogen vom Trauerschmerz verschiedener Altersgruppen in der Palliativarbeit, über den Schmerz in der Kinderpalliativmedizin bis hin zur Gesprächsführung in Trauersituationen. Auch die beiden parallel abgelaufenen Workshop-Blöcke konzentrierten sich auf unterschiedliche Lebensphasen und die TeilnehmerInnen diskutierten verschiedene Zugänge zu den behandelten Fachthemen: vom Umgang mit Verlustsituationen in der Kinder- und Jugendhilfe, über interprofessionelle Zusammenarbeit in der Palliativarbeit bis hin zur Angehörigenarbeit aus ethischer Perspektive.

Mit spannenden Vorträgen und Workshops sowie einer konstruktiven Diskussionen zu diesem wichtigen, aber leider immer noch tabuisiertem Thema, nahm die Abendveranstaltung die Zukunftsperspektiven der Kinderpalliativ- und Kinderhospizarbeit und aktuelle Projekte in Kärnten in den Blick.

Ein herzliches Dankeschön gilt den KooperationspartnerInnen und SponsorInnen für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung: dem Förderverein Kinderhospiz Sonnenmond, der BKS Bank, der Wiener Städtischen Versicherung, der Kärntner Sparkasse, dem Sterntalerhof, der Mobilen Kinderkrankenpflege (Moki) Kärnten, der Österreichische Palliativgesellschaft und dem Dachverband Hospiz Österreich.

Programm zur Fachtagung "Verlust und Schmerz - Anders denken"