Studierenden eine Stimme geben

Andrea Limarutti
Andrea Limarutti leitet das Projekt „SHAB@CUAS“ (Student Health Advisory Board) an der FH Kärnten.
 | 
alt text
Presse

FH Kärnten beschreitet neue Wege für die österreichische Hochschullandschaft

Studierende bilden an Hochschulen die größte Statusgruppe, doch werden sie, wenn es um die Förderung ihrer Studierfähigkeit, Studienmotivation, Gesundheit und auch Arbeitsfähigkeit geht wenig gehört – bis dato liegt der Fokus eher auf den Mitarbeitenden. Um diesen blinden Fleck in der Hochschullandschaft zu füllen, braucht es Initiativen wie das Projekt „SHAB@CUAS“ (Student Health Advisory Board) an der FH Kärnten.

Um gesundheits- und studienbezogene Themen selbstbestimmt in Angriff nehmen zu können und Mitbestimmung zu fördern, wird ab dem Sommersemester 2021 ein studentischer Gesundheitsbeirat an der FH Kärnten installiert werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir, bei einer Projektausschreibung die zur Einbindung von Bürger*innen und Patient*innen aufruft, den Zuschlag für unsere wichtige Zielgruppe bekommen haben“, freut sich Andrea Limarutti, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH Kärnten und Projektleiterin über das von der Ludwig Boltzmann Gesellschaft geförderte Projekt.

Studierende gestalten gesundes Studium

Bis in den Herbst werden Studierende aus unterschiedlichsten Studiengängen, ganz nach dem Motto „von Studierenden für Studierende“ eigenständig wichtige Themen definieren, geeignete Maßnahmen entwickeln, umsetzen und evaluieren. „Die Teilhabe der Zielgruppe ist erforderlich, um die Lebenswelt Hochschule so zu gestalten, wie Studierende es für ein erfolgreiches und gesundes Studieren brauchen“, meint Eva Mir, FH Professorin für angewandte Sozialwissenschaften und Projektmitarbeiterin an der FH Kärnten. Gemeinsam mit Andrea Limarutti fungiert sie als Mentorin im Projekt und begleitet Studierende auf diesem Weg. Die Studierenden werden zu Projektende handlungsleitende Elemente für die zukünftige strategische Einbindung entwickeln und der Hochschule einen Maßnahmenkatalog bereitstellen. Durch das Projekt gelingt es, Möglichkeiten und Methoden der Teilhabe auszuprobieren und weiterzuentwickeln. „SHAB@CUAS macht Studierende der FH Kärnten zu Mitgestalter*innen für ein nachhaltiges leistungsstarkes, motiviertes und gesundes Studieren“, ist Thomas Knoch, Vorsitzender der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft der FH Kärnten, überzeugt.
Die Wogen sollen weit über die Grenzen der FH Kärnten schlagen und für andere Hochschulen im Sinn eines „Modells guter Praxis“ fungieren.

Kontakt:

Andrea Limarutti, BA M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studienbereich Gesundheit & Soziales
FH Kärnten
+43 5 90500 4127
a.limaruttifh-kaerntenat