Pflege wächst über Hilfsdienst weit hinaus

8A770A01-D3D5-4F2A-9088-20A1B25F08FA_v0_h.jpg
Forschung, Medizintechnik, Medikamente – die Anforderung an den Pflegeberuf haben sich in den letzten Jahren enorm verbreitert © Fotolia
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales
Gesundheits- und Krankenpflege

Der neue Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege an der FH nimmt sich einer immer kränkeren Gesellschaft an.

Multimorbidität – so lautet der medizinische Fachbegriff für den unerfreulichen Zustand, gleich von mehreren Krankheiten betroffen zu sein. Dieses Problem nimmt zu, immer mehr Patienten, die mit einem akuten Symptom im Krankenhaus landen, leiden auch noch an anderen Erkrankungen. „Wir werden immer kränker, und das bedeutet für die Krankenpflege enorme Herausforderungen. Es reicht nicht mehr, ein Pflaster auf die Wunde zu kleben. Man muss sich auch um die Begleiterkrankungen kümmern“, sagt Anita Mitterdorfer.

Beitrag in der Kleinen Zeitung lesen

Rückfragen
FH Kärnten
Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA
Studiengangsleitung Gesundheits- und Krankenpflege
+43 (0)5 90500-3400
a.mitterdorferfh-kaerntenat