Personalmanagement bei MAHLE Filtersysteme Austria GmbH

Mahle_Uschi.png
 | 
alt text
Wirtschaft & Management

Bereits zum dritten Mal fand heuer die Vorstellung der Personalarbeit in großen Kärntner Unternehmen im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Grundlagen des Personalmanagements“ unter der Koordination von Frau Prof. Dr. Ursula Liebhart statt.

 

Rund 80 Studierende verfolgten interessiert den Vorträgen von Personalleiter Mag. Michael Kosutnik und der Business Partnerin Frau Corinna Malej BA, Absolventin des Studiums Business Management an der FH Kärnten, zur Personalarbeit in Kärntens zweitgrößtem Industriebetrieb.

Nach einer kurzen Vorstellung des internationalen Unternehmens MAHLE mit drei Standorten in Österreich gaben die beiden Vortragenden zunächst einen Überblick über die strategischen und operativen Aufgaben, um dann vertiefend auf einzelne Aufgaben der Personalarbeit einzugehen. Herr Mag. Kosutnik ist gleichzeitig auch externer Lehrbeauftragter an der FH Kärnten und kennt jene wichtigen Inhalte, die Studierende über das Management humaner Ressourcen wissen sollen und auch wollen. So waren das Thema Employer Branding, die Personalgewinnung und das Vergütungssystem zentrale Schwerpunkte, die auch für Studierende von großem Interesse waren. So war es höchst spannend, welche Herausforderungen mit dem Thema Lehrlingsrecruiting verbunden sind und welche Anstrengungen MAHLE setzt, um diese junge Mitarbeitergruppe zu integrieren und bei Ihrer Ausbildung zu unterstützen. Frau Malej BA erzählte als verantwortliche Recruiterin und Business Partnerin bei Mahle im Detail, wie der Recruitingprozess abläuft und wie schwer es mitunter sein kann, spezifische Positionen zu besetzen. Die aktuellen Beispiele aus dem Unternehmen gaben vertieften Einblick in diese Tätigkeit. Besonders aufmerksam waren die Studierenden bei den Ausführungen über die entscheidenden Auswahlkriterien, bei dem aufgrund eines intern langjährig bewährten Analysetools vor allem die verhaltensorientierten Kriterien eine zentrale Rolle spielen. Abschließend wurden noch zwei aktuelle Projekte der Personalarbeit vorgestellt, die den Studierenden die Bedeutung des konzeptionellen Denkens und die Entwicklung strategischer Konzepte vor Augen führten. In der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde zeigten sich die Studierenden vor allem für das Thema Personalentwicklung und –recruiting höchst interessiert.

Wir bedanken uns bei Herrn Mag. Michael Kosutnik und Frau Corinna Malej BA für einen Abend mit tiefen Einblicken und aktuellen Fällen aus der Praxis der Personalarbeit.