Kongress für Gesundheitsökonomie in Boston

Logo-iHEA.PNG
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales

Teaching Health Economics (THE): Im Juli 2017 hat in Boston unter dem Titel "Revolutions in the Economics of Health Systems“ die 12. Weltkonferenz der Gesundheitsökonomen stattgefunden, mit rund 1.600 Teilnehmern ein „gesundheitsökonomisches Großereignis“.

 

Im Vorfeld widmete sich im Rahmen der sogenannten Pre-Conference Sessions eine ganztägige Veranstaltung dem Thema „Teaching Health Economics“ (THE). Über siebzehn Vortragende und über einhundert Teilnehmer bei dieser Veranstaltung wiesen auf die hohe Bedeutung des Themas hin.

Damit hat das Projekt, das auf eine gemeinsame Initiative von Jim Burges von der Boston University, dem damaligen stellvertretenden iHEA Geschäftsführer Bill Swan sowie Florian Buchner zurückgeht und vor sechs Jahren auf der Konferenz in Toronto, mit sechs Vorträgen startete, deutlich an Fahrt aufgenommen. Jim Burges, der die iHEA-Konferenz an die Boston University geholt hatte, erlag leider wenige Tage vor der Konferenz einem Krebsleiden und konnte den Erfolg der Konferenz nicht mehr miterleben.

Florian Buchner vom Studienbereich Gesundheit und Soziales trug zum Thema „Learning by Challenge“ vor, eine Thematik zu der er gemeinsam mit Dietmar Sternad vom Studienbereich Wirtschaft & Management ebenfalls ein Buch publiziert hat. Dabei wurde das Grundkonzept des Ansatzes vorgestellt, einige konkrete Beispiele beschrieben, die Einbindung solcher Veranstaltungen in ein Gesamtcurriculum erklärt und die Problematik der Erfolgsmessung aufgeworfen. Anschließend gab es noch Zeit zu Fragen und Diskussion. Das Feedback zur gesamten THE-Veranstaltung war laut iHEA-Präsidentin Di McIntyre von der University of Capetown ausgezeichnet, so dass davon ausgegangen werden kann, dass auch in zwei Jahren auf der nächsten iHEA (International Health Economics Association) Konferenz in Basel eine ähnliche Veranstaltung stattfinden wird. Aufgrund des großen Interesses wurden die Beiträge auf Video aufgenommen und auf der Website der iHEA zur Verfügung gestellt.

Zum Live-Vortrag von Florian Buchner.

Die Fachhochschule Kärnten war eine von nur drei nicht-englischsprachigen Hochschulen unter den 15 auf dieser Session vertretenen Universitäten.

Kontakt:
FH-Prof. Dipl.-Math. Dr. Florian Buchner, M.P.H.
Professur für Gesundheitsökonomie
T: +43 (0)5 90500-4130
f.buchnerfh-kaerntenat