Internationale Soziale Arbeit: Preis für besten publizierten Fachartikel ergeht an FH Kärnten

helmut-spitzer.jpg
 | 
alt text
Gesundheit & Soziales
Soziale Arbeit

Der Wissenschaftspreis für den besten publizierten Fachartikel in der renommierten Fachzeitschrift „International Social Work“ erging 2019 an FH-Professor Helmut Spitzer vom Studiengang Soziale Arbeit. Sein Beitrag „Social work in East Africa: A mzungu perspective“ beschäftigt sich mit den schwierigen Rahmenbedingungen und großen Herausforderungen Sozialer Arbeit in der Region Ostafrika. Die darin publizierten wissenschaftlichen Erkenntnisse basieren auf jahrelanger Forschung und intensiver Netzwerkarbeit mit afrikanischen Partnerhochschulen.

Der Preis wird einmal im Jahr für jenen Fachbeitrag verliehen, der am besten die Entwicklung internationaler Sozialer Arbeit reflektiert. In einem strengen Auswahlverfahren werden die Kriterien Wissenschaftlichkeit, Relevanz für die Scientific Community, Originalität, internationaler Fokus sowie Beitrag zu internationaler Theorie, Konzeption und Forschung einer Prüfung unterzogen.

Diese wissenschaftliche Auszeichnung ist eine bedeutende Anerkennung für den Afrika-Schwerpunkt am Studiengang Soziale Arbeit. In den letzten Jahren wurden mehrere Forschungsprojekte in Kooperation mit Partnereinrichtungen in der Ostafrikanischen Gemeinschaft durchgeführt. Die jüngste Publikation, die von Dr. Janestic Twikirize von der Makerere University gemeinsam mit Helmut Spitzer herausgegeben wurde, beschäftigt sich mit kulturspezifischen und innovativen Praxisansätzen Sozialer Arbeit in Ostafrika (siehe hier http://www.africanbookscollective.com/books/social-work-practice-in-africa).

Hier geht es zur Onlineversion des Fachartikels von Helmut Spitzer: journals.sagepub.com/doi/pdf/10.1177/0020872817742696