Gelungener Abschluss der Veranstaltungsreihe Kärnten 2030

Gruppe.png
 | 
alt text
Wirtschaft & Management

Mit der vorläufig letzten Veranstaltung zum Thema "Den Mangel verwalten oder die Zukunft (mit-)gestalten? Welche Verwaltung braucht Kärnten?" beendete der Studienbereich Wirtschaft & Management vorerst seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe Kärnten 2030 - Chancen für Kärnten.

Groß war das Interesse beim letzten Themenabend der Veranstaltungsreihe "Kärnten 2030 - Chancen für Kärnten", der sich mit der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung auseinandersetzte. Inspirierende Keynotes von Mag. Thomas Klein von der Wonderwerk Consulting GmbH in Wien und FH-Prof. MMag. Dr. Benedikt Speer, Programm- und Studiengangsleiter Public Management an der FH Kärnten beleuchteten innovative Ansätze wie das Public Service Design und zeigten neue Aspekte, insbesondere für Gemeindeverwaltungen auf.

Der Abend wurde auch dieses Mal wieder, unter dem Motto „Gelassen Genießen“, mit regionalen Produkten abgerundet. Die TeilnehmerInnen konnten Kärnten sozusagen auch „schmecken“ und verkosteten zum vorläufig letzten Mal den für die Veranstaltungsreihe eigens aus typischen Kärntner Grundprodukten kreierten „Kärnten 2030 Drink“ mit speziellen Jauntaler Hadnchips.

Der gelungene Abschluss der Veranstaltungsreihe macht Lust auf „Mehr“. Eine Weiterführung der Veranstaltung wird die 20-Jahr-Feier des Studienbereiches Wirtschaft & Management sein, die am 22. Juni 2017 stattfindet und zu der der Studienbereich Interessierte bereits jetzt herzlich einlädt. Es bestehen aber auch Überlegungen das Thema "Kärnten" geographisch in Richtung Europa zu erweitern und in diesem Sinne die Veranstaltungsreihe fortzusetzen. Man darf sich also auf weitere Highlights von Kärnten 2030 - Chancen für Kärnten freuen!