FH Kärnten-Studierende erhielten Einblick in zukunftsweisende Bauprojekte in Wien

4_2.jpg
7_2.jpg
9_2.jpg
 | 
alt text
Bauingenieurwesen & Architektur - Studium

Im Rahmen einer Exkursion nach Wien besuchten Studierende des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Nachhaltiges Immobilienmanagement der FH Kärnten Bau- und Wohnprojekte, die für eine innovative und nachhaltige Immobilienentwicklung stehen, sowie den Fokus auf eine moderne autofreie Quartiersentwicklung legen. Die erworbenen Kenntnisse fließen in die Ausarbeitung eines Bauträgerprojekts, das von den Studierenden entwickelt wird.
 
Die Studierenden bekamen Einblicke in die Entstehung eines neuen Stadtviertels, und besichtigten zudem Bau- und Wohnprojekte, die nach neuesten ökologischen Standards errichtet werden. „Der Studiengang Nachhaltiges Immobilienmanagement bildet Expert*innen im Querschnittsthema nachhaltige Immobilien- und Infrastrukturentwicklung aus“, erklärt Studiengangsleiter Daniel Bednarzek. Er sagt weiter: „Mit dieser Exkursion bekamen unsere Studierenden wertvolle Einblicke in die praktische Umsetzung von innovativen sowie nachhaltigen Bauprojekten und konnten erste Kontakte zu Bauträgern und Immobilienentwicklern knüpfen.“. Die Kombination aus Theorie und Praxis im österreichweit einzigartigen Studium zeigt den Studierenden Karrieremöglichkeiten in der Bau- und Immobilienbranche auf und erleichtert Absolvent*innen den Einstieg ins Berufsleben.

Zukunftsweisende Bauprojekte waren Highlights

So wurde das Areal des ehemaligen Südbahnhofs in Wien besucht, auf dem aktuell ein neues Stadtviertel – das Sonnwendviertel – mit 1.160 freifinanzierten und geförderten Wohnungen, aufgeteilt auf sieben Bauprojekte, entsteht.
Einblick in die innovative Bauweise der Projektpartner SORAVIA und ARE bekamen die Studierenden beim Besuch von „TrIIIple“, eines der aktuell größten Bauprojekte in Wien. Beim Ressourcenverbrauch ist das Konzept von „TrIIIple“ zukunftsweisend für den modernen Wohnbau. Der gesamte Komplex wurde auf Bestandsflächen im verdichteten Stadtgebiet errichtet, sodass keine zusätzlichen Flächen versiegelt wurden. Durch die Heizung und Kühlung mit Flusswasser aus dem Donaukanal verbraucht das TrIIIple weniger Energie als vergleichbare Projekte.
Darüber hinaus konnten sich die Studierenden einen Eindruck von dem neu errichteten Möbelhaus „IKEA Wien Westbahnhof“ machen, das den Fokus auf die Erwartungen und Wünsche städtischer Kund*innen nach Mobilität ohne Auto legt. Die Studierenden erfuhren wie ein Konzept, das gänzlich auf Fußgänger*innen, Benützer*innen von öffentlichen Verkehrsmitteln und Radfahrer*innen ausgerichtet ist, umgesetzt werden kann.

Klein und fein: „BAU“-Studiengänge an der FH Kärnten

Größe ist nicht alles, im Gegenteil: Auf dem Campus Spittal der FH kärnten lässt es sich unter idealen Bedingungen Architektur, Bauingenieurwesen, Nachhaltiges Immobilienmanagement und Sustainable Real Estate Management studieren.
Warum? Als kleine-feine Fachhochschule bieten wir künftigen Bachelor- und Master-Absolvent*innen ein besonders fokussiertes Studienumfeld: Gearbeitet wird in Kleingruppen, es gibt 1:1-Betreung und regen kreativen Austausch, alles dreht sich um die Ideen der Studierenden.
Angelegt sind die Studiengänge - Architektur, Bauingenieurwesen, Nachhaltiges Immobilienmanagement und Sustainable Real Estate Management - interdisziplinär. Nachhaltigkeit ist hier keine Floskel, sondern Prämisse. An der FH Kärnten wird viel geforscht und ebenso viel umgesetzt. Das macht den Studienort Spittal zu einem wichtigen Bau-Kompetenzzentrum. Und die Praxis beweist seit Jahren, dass die Karriere-Chancen unserer Absolvent*innen außerordentlich gut sind.

Jetzt bewerben und im Herbst starten - Nachhaltiges Immobilienmanagement, BSc (berufsbegleitend)
 
Mehr Information zum berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Nachhaltiges Immobilienmanagement unter www.fh-kaernten.at/nim

Kontakt FH Kärnten

DI Daniel Bednarzek, MSc
Studiengangsleitung Nachhaltiges Immobilienmanagement
+43 664 4531756
d.bednarzek[at]fh-kaernten[dot]at