Erasmus Mundus Projekt feiert ersten Absolventen

EOS14243.jpg
 | 
alt text
Engineering & IT

Aus dem 4-Jährigen Erasmus Mundus Projektes „gSmart – Spatial ICT Infrastructures for Smart Places wurde der erste Absolvent gefeiert. Der aus Kasachstan stammende Yelbek Utepov kam im September 2014 an die FH Kärnten und beendete nun sein Masterstudium Spatial Information Management.

Mehr als 2 Millionen Euro an Mobilitätsstipendien standen für dieses internationale Kooperations- und Mobilitätsprogramm zur Verfügung, um räumlich basiertes Management- und Planungswissen zur Lösung von gesellschaftlichen und umweltrelevanten Fragestellungen in Zentralasien zu vermitteln. Die Betreuung erfolgte durch FH-Prof. Gernot Paulus vom Studiengang Geoinformation und Umwelttechnologien. Das Netzwerk umfasste 13 zentralasiatische Partner sowie sechs europäische Hochschulen aus Österreich, Spanien, Holland, Ungarn und Rumänien. Die zugelassenen Studierenden erhielten ein Stipendium für ein Masterstudium im Bereich Geoinformation an einer der Partnerhochschulen. Yelbek Utepov bewarb sich für die FH Kärnten und absolvierte das Masterstudium Spatial Information Management.

„Der Fokus auf die Praxis und das selbständige Erarbeiten und Präsentieren von Inhalten waren besonders wertvoll für mich. Dies motivierte mich nicht nur, sondern förderte  auch meine Problemlösungskompetenz“,  resümierte Yelbek. Über seine Erfahrungen im Studium, wie er die Freizeit genoss und welche internationalen Events er besuchte, berichtet er im „Study Report“. Als fertig ausgebildeter Geoinformatiker ist er nun ein gefragter Spezialist in seiner Heimat Kasachstan.

Study Report Yelbek Utepov

Kontakt:

FH-Prof. Mag. Dr. Gernot Paulus ,  MSc. MAS
Professor für Geoinformation
+43 (0)5 90500-2240
g.paulusfh-kaerntenat