Den Alltag von Senioren mit Technik erleichtern

IMG_8946_klein.jpg
Daniela Krainer vom Studiengang Medizintechnik stellt „Ambient Assisted Living" (AAL) - Lösungen vor, die die Lebensqualität älterer Menschen erhöhen.
 | 
alt text
Engineering & IT

Neue technische Entwicklungen können für SeniorInnen eine wertvolle Hilfe im täglichen Leben sein.

Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms „Mitten im Leben – mitten in Klagenfurt“ des Seniorenbüros der Stadt Klagenfurt lud die FH Kärnten Senioren ein, sich über die Themen barrierefreies Wohnen, Alltagshilfen und „Hightech“-Lösungen der Zukunft zu informieren.

Die Forschungsgruppe zum Thema Ambient Assisted Living (AAL) am Studiengang Medizintechnik bot mit der Veranstaltung „Kennen Sie schon die Wohnung der Zukunft?“ zahlreichen SeniorInnen die Möglichkeit, im Living Lab Carinthia am Campus Klagenfurt zu erkunden, wie Technologie den Alltag im Alter unterstützen kann. Bedingt durch den demografischen Wandel wird der Einsatz von technischen Systemen im Alltagsleben immer wichtiger, um Senioren ein eigenständiges und zufriedenes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

In einem gastlichen Rahmen konnten die TeilnehmerInnen medizinische und technische Geräte testen und sich über Forschungsprojekte informieren.