4. Neujahrsempfang der School of Management der FH Kärnten

Neujahrsempfang-school-of-management.jpg
Fotocredit: LPD Kärnten/Günther Steinacher
 | 
alt text
Wirtschaft & Management

Am 17.01.2020 lud die School of Management der FH Kärnten zum traditionellen Neujahrsempfang. 150 Gäste – darunter MitarbeiterInnen, StudierendenvertreterInnen sowie zahlreiche PartnerInnen aus Wirtschaft & Politik folgten der Einladung. Die Zahl der StudienanfängerInnen der School of Management ist im laufenden Semester so hoch wie nie. Der Neujahrsvorsatz 2020 lautet: „Nachhaltigkeit ernst nehmen!“

Die FH Kärnten feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen. Die Hochschule sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung, Nachhaltigkeit im tagtäglichen Hochschulbetrieb zu leben und stellt daher alle Themen und Veranstaltungen, die sie durch das Jubiläumsjahr begleiten werden unter das Thema „Nachhaltigkeit“.

Daher rückt auch der Studienbereich Wirtschaft & Management in diesem Jahr neben ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit, soziale Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Studienbereichsleiter FH-Prof. Dr. Dietmar Brodel stellte seine Neujahrsrede entsprechend unter das Motto „Creating Value trough Sustainable Management“. Das abgelaufene Jahr war für den Studienbereich ein sehr erfolgreiches. Der Start des Masterstudienganges Digital Transformation Management, 2 Double Degree Programme, das neue Study & Work Programm, 3 Stiftungsprofessuren, finanziert von der Kärntner Wirtschaft und dem KWF sowie zahlreiche weitere wichtige Themen wurden umgesetzt und auf den Weg gebracht. Zudem ist die aktuelle Zahl von 260 StudienanfängerInnen im Studienbereich so hoch wie nie zuvor. Für das Erreichte und zukünftig Angestrebte, sei es wichtig, Menschen abzuholen, um gut und erfolgreich gemeinsam arbeiten zu können und so die Region nach vorne zu bringen. Den KollegInnen gebühre großer Dank für ihren Einsatz. „Im Sinne der sozialen Nachhaltigkeit ist es von großer Wichtigkeit, darauf zu achten, dass die Arbeitskraft und Leistungsfähigkeit der KollegInnen nicht überspannt, sondern vielmehr nachhaltig erhalten bleibt“, so Brodel.

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser motivierte in seiner Rede dazu, Optimismus und Selbstbewusstsein zu leben und „all das, was Kärnten zu bieten hat, sichtbar zu machen“. Er lobte in diesem Zusammenhang das internationale & globale Mindset der School of Management. Weitere Grußworte sprachen der Rektor der Fachhochschule Kärnten, FH-Prof. Dr. Peter Granig, die Vize-Bürgermeisterin von Villach, Frau Irene Hochstettner-Lackner sowie Frau DI Vera Led, CEO der Firma UNIQUARE Software Development GmbH.

AUSBLICK

Unter Berücksichtigung des Mottos „Das Thema Nachhaltigkeit ernst nehmen“ ist auch für 2020 Vielfältiges vom Studienbereich Wirtschaft & Management zu erwarten:

Am Puls der Zeit wird das Studienportfolio um den neuen Studiengang Digital Tax & Accounting erweitert. Zahlreiche Transfer-Veranstaltungen wie das „Forum Digitale Gemeinde“ werden initiiert bzw. erfolgreich fortgesetzt (bspw. „Forum eTourismus“). Das 2019 sehr erfolgreich gestartete Study & Work Programm wird weiter ausgebaut und ein Community & Partnership Programm ausgerollt. Weiterhin wird die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie dem Danube Transfer Center, Sietar oder dem Competence Circle Marketing und der Forschungsgruppen der School of Management im Fokus stehen. Unter anderem startet 2020 das Horizon 2020 Forschungsprojekt MATILDE. Seit 2019 ist die School of Management Member of AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) - 2020 wird der Eligibility Report verfasst und eingereicht. Zweifellos wird Digitalisierung auch im Jahr 2020 ein wichtiges Thema bleiben. So werden digitale Referenzprozesse für Kärntner Gemeinden durch das Digital Lab & eGovernment entwickelt.

Kontakt:
FH-Prof. Dr. Dietmar Brodel
Studienbereichsleitung Wirtschaft & Management und Leitung des BA-Studiengangs Wirtschaft
+43 5 90500 2401
​​​​​​​d.brodelfh-kaerntenat