Zum Inhalt springen

Mitarbeiterdetails

Mitarbeiterdetails

WS 2018
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520v.50.040 Kolloquium zur Bachelorarbeit Gruppe 5 KO 1,0 1,0
B3.0520v.50.030 Reflexionsseminar zum Berufspraktikum Gruppe 5 KO 1,0 1,0
Vertiefung: Internationale Soziale Arbeit Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520v.50.090 Bezugsdisziplinen SE 2,0 4,0
B3.0520v.50.101 Handlungsfelder VO 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520b.50.040 Kolloquium zur Bachelorarbeit Gruppe 5 KO 1,0 1,0
B3.0520b.50.030 Reflexionsseminar zum Berufspraktikum Gruppe 5 KO 1,0 1,0
Vertiefung: Internationale Soziale Arbeit Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520b.50.090 Bezugsdisziplinen SE 2,0 4,0
B3.0520b.50.101 Handlungsfelder VO 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
M3.0607.10.010 Persönlichkeitsreise UE 2,0 3,0
SS 2018
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520v.60.180 Bachelorarbeit/ Kolloquium Gruppe 9 KO 1,0 10,0
B3.0520v.20.070 Beratung Gruppe 1 UE 2,0 2,0
B3.0520v.20.070 Beratung Gruppe 2 UE 2,0 2,0
B3.0520v.40.070 Handlungsfelder VO 2,0 2,0
Vertiefung: Internationale Soziale Arbeit Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520v.60.081 Konzepte und Methoden ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520b.60.180 Bachelorarbeit/ Kolloquium Gruppe 9 KO 1,0 10,0
Vertiefung: Internationale Soziale Arbeit Typ SWS ECTS-Credits
B3.0520b.60.081 Konzepte und Methoden ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
M3.06070.40.020 Kolloquium zur Masterarbeit Gruppe 8 UE 2,0 2,0
Titel Autor Jahr
Die phänomenologischen Wurzel des Konzepts der "lebensweltorientierten Sozialen Arbeit" Herwig Philipp Schwarzfurtner 2018
Landwirt_schaf(f)t Integration von Green Care Maßnahmen in den laufenden landwirtschaftlichen Betrieb Saskia Nadine Enz 2018
Wohnen im Alter Hanna Carina Oblak 2018
Der Umgang mit Konflikten in der Sozialen Arbeit Yvonne Marie Rigelnik 2017
Gestaltung des Alterns in ruralen Lebenswelten Andrea Riemelmoser 2017
Soziale Arbeit mit Sterbenden und ihren Angehörigen Tamara Johne 2017
Zusammenarbeit in der Hospiz- und Palliativversorgung Sonja Salzer-Ehrlich 2017
Asylsuchende in Österreich Manuela Leitner 2016
Internationale Soziale Arbeit - Sozial.EZA Praktika auf dem Prüfstand Lisa Fian 2016
The role of social work in the promotion of well-being within social development in Peru Miriam Daniela Gerlach Schettini 2016
Tiergestützte Soziale Arbeit - Therapiehunde im Einsatz Nina Roswitha Schrammel 2016
Weibliche Genitalbeschneidungen im Vergleich. Sara Kleindienst 2016
Ich krieg die Krise! Stefanie Pegrin 2013
"Was können wir noch tun?" Viktoria Pichler 2010
Der Genozid von Ruanda- Bewältigung und Aufarbeitung Jasmin Hosner 2010
Fremdenfeindlichkeit in Kärnten Gerald Dobernig 2010
Kinder in fremden Kulturen. Janine Virgilia Telsnig 2010
Kindersoldaten-Wiedereingliederung in die Familie am Beispiel DR Kongo und Uganda Melanie Rombach 2010
Tansania - ein Land mit vielen Herausforderungen Andrea Pertl 2010
Verlustbewältigung und Trauerbegleitung Maria Traussnig 2010
"emPOWERment im FRAUENhaus" Christina Brugger 2009
Alter(n) und Alterskrisen im Blickwinkel sozialer Ausgrenzung und Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit Christian Kanzian 2009
Burnout bei SozialarbeiterInnen Andrea Zangerl 2009
Empowerment and Self – Determination - Breaking new grounds in the fight against poverty in Tanzania Martin Zobernig 2009
Globaler Kinderhandel Birgit Winkler 2009
Ursachen und Folgen von HIV/AIDS und deren Wirkungszusammenhänge am Beispiel Tansanias - Eine Herausforderung für die Soziale Arbeit? Barbara Hofstätter 2009
Der Umgang mit schwerkranken sterbenden Menschen und deren Angehörigen. Barbara Rakuschek 2008
Kritische Ereignisse bei Einsatzkräften: Prävention und Bewältigung Klemens Johann Ragger 2008
NLP in Beratungssituationen Florian Konegger 2008
Risiken und Chancen einer Scheidung für das Kind Kerstin Kircher 2008
Titel Autor Jahr
Die phänomenologischen Wurzel des Konzepts der "lebensweltorientierten Sozialen Arbeit" Herwig Philipp Schwarzfurtner 2018
Landwirt_schaf(f)t Integration von Green Care Maßnahmen in den laufenden landwirtschaftlichen Betrieb Saskia Nadine Enz 2018
Wohnen im Alter Hanna Carina Oblak 2018
Titel Autor Jahr
Der Umgang mit Konflikten in der Sozialen Arbeit Yvonne Marie Rigelnik 2017
Gestaltung des Alterns in ruralen Lebenswelten Andrea Riemelmoser 2017
Soziale Arbeit mit Sterbenden und ihren Angehörigen Tamara Johne 2017
Zusammenarbeit in der Hospiz- und Palliativversorgung Sonja Salzer-Ehrlich 2017
Titel Autor Jahr
Asylsuchende in Österreich Manuela Leitner 2016
Internationale Soziale Arbeit - Sozial.EZA Praktika auf dem Prüfstand Lisa Fian 2016
The role of social work in the promotion of well-being within social development in Peru Miriam Daniela Gerlach Schettini 2016
Tiergestützte Soziale Arbeit - Therapiehunde im Einsatz Nina Roswitha Schrammel 2016
Weibliche Genitalbeschneidungen im Vergleich. Sara Kleindienst 2016
Titel Autor Jahr
Ich krieg die Krise! Stefanie Pegrin 2013
Titel Autor Jahr
"Was können wir noch tun?" Viktoria Pichler 2010
Der Genozid von Ruanda- Bewältigung und Aufarbeitung Jasmin Hosner 2010
Fremdenfeindlichkeit in Kärnten Gerald Dobernig 2010
Kinder in fremden Kulturen. Janine Virgilia Telsnig 2010
Kindersoldaten-Wiedereingliederung in die Familie am Beispiel DR Kongo und Uganda Melanie Rombach 2010
Tansania - ein Land mit vielen Herausforderungen Andrea Pertl 2010
Verlustbewältigung und Trauerbegleitung Maria Traussnig 2010
Titel Autor Jahr
"emPOWERment im FRAUENhaus" Christina Brugger 2009
Alter(n) und Alterskrisen im Blickwinkel sozialer Ausgrenzung und Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit Christian Kanzian 2009
Burnout bei SozialarbeiterInnen Andrea Zangerl 2009
Empowerment and Self – Determination - Breaking new grounds in the fight against poverty in Tanzania Martin Zobernig 2009
Globaler Kinderhandel Birgit Winkler 2009
Ursachen und Folgen von HIV/AIDS und deren Wirkungszusammenhänge am Beispiel Tansanias - Eine Herausforderung für die Soziale Arbeit? Barbara Hofstätter 2009
Der Umgang mit schwerkranken sterbenden Menschen und deren Angehörigen. Barbara Rakuschek 2008
Kritische Ereignisse bei Einsatzkräften: Prävention und Bewältigung Klemens Johann Ragger 2008
NLP in Beratungssituationen Florian Konegger 2008
Risiken und Chancen einer Scheidung für das Kind Kerstin Kircher 2008
Titel Autor Jahr
All-inclusive?
  • Melanie Prehsegger
  • 2018
    Der Genozid in Ruanda - Soziale Arbeit nach einem Völkermord und Reflexion einer Studienreise
  • Maria Christina Reimelt
  • 2018
    Der Partner mit der kalten Schnauze.
  • Tamara Christiane Oberegger
  • 2018
    Der schmale Grat zwischen körperlicher Züchtigung und Kindesmisshandlung
  • Judith Franziska Hubner
  • 2018
    Die Soziale Altenarbeit im Umbruch
  • Katharina Scherzer
  • 2018
    Empowerment junger Massai- Frauen im Kontext der MWEDO Girls Secondary School, Tansania
  • Sabrina Lisa Rinofner
  • 2018
    Friedensarbeit anhand der Stiftung Regentropfen.
  • Michael Johann Deisenrieder
  • 2018
    Implementierung Sozialer Arbeit in der Pflegedrehscheibe des Sozialvereins Deutschlandsberg - Qualitätszuwachs durch multiprofessionelle Zusammenarbeit
  • Johanna Eberhardt
  • 2018
    Karibu sana Tanzania!
  • Elisabeth Scheiber
  • 2018
    Kultursensibles Altern in der Zukunft - die Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Katrin Spiess
  • 2018
    Möglichkeiten und Herausforderungen der mobilen Altensozialarbeit
  • Viktoria Reitbauer
  • 2018
    PSYCHISCH KRANK - Gefahren und Chancen von Diagnosen in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Reif
  • 2018
    Straßenkinder in Tansania und die Problematik der staatlichen Unterstützung
  • Michael Jöbstl
  • 2018
    Versorgung opioidabhängiger AdressatInnen im Lebensabschnitt Alter - ein Auftrag für die Soziale Arbeit
  • Patrick Schönberger
  • 2018
    Von der Gesellschaft verstoßen, von der Straße gezeichnet
  • Alessa Gabriele Strigl
  • 2018
    ziara ya nyumbani
  • Raphaela Köffler
  • 2018
    "We are third class"
  • Nadine Ortner
  • 2017
    Altern und Wohnen in Alten- und Pflegeheimen
  • Christina Kogler
  • 2017
    Bildung als Chance für Straßenkinder in Tansania
  • Erik Ingo Matzer
  • 2017
    Das Empowerment-Konzept - Bedeutung und Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Claudia Graf
  • 2017
    Der Berg, der die Menschen lebend frisst
  • Lucia Osojnik
  • 2017
    Die Bedeutung von Körpersprache und nonverbaler Kommunikation in der Sozialen Arbeit
  • Lea Pingist
  • 2017
    Die Reise führt uns zu uns zurück (Albert Camus, 1913 - 1960) Wie wirkt sich die Indigenisierung in einer anderen Kultur aus?
  • Michelle Denise Reinisch
  • 2017
    Empowerment für Schülerinnen - Ein Erfahrungsbericht aus Tansania
  • Helene Elfriede Kadletz
  • 2017
    Gemeinwesenarbeit in der großen Sandbank der langen, weißen Wolke
  • Lisa Moser
  • 2017
    Herausforderungen von Streetwork und der stationären Unterbringung von Jugendlichen in Arusha
  • Johannes Wagner
  • 2017
    Kindheit und Kinderrechte am Länderbeispiel Tansania
  • Julia Schweiger
  • 2017
    Partnerschaft im Alter im Kontext von Demenz
  • Petra Fasser-Hleb
  • 2017
    Reflexion eines Praktikums in Tansania
  • Katrin Eva Wohlmuth
  • 2017
    Soziale Altenarbeit -Aufgabenfelder und Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
  • Maria Elsbacher
  • 2017
    Substanzabhängigkeit im Alter
  • Bianca Huber
  • 2017
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Verena Pertl
  • 2017
    Angekommen! - unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im "Herzen Europas"
  • Marie-Theres Schumi
  • 2016
    Armut, Armutsbekämpfung und Soziale Arbeit in Tansania.
  • Anna Maria Moser
  • 2016
    Diagnose Borderline - der psychosoziale Dienst im Spannungsfeld zwischen komplexer Symptomatik und sozialarbeiterischer Herausforderung
  • Michael Schwetz
  • 2016
    Die unterdrückte Muttergöttin
  • Janine Christin Rabitsch
  • 2016
    Hebamme und Sozialarbeiterin - im Spannungsfeld zwischen professioneller Identität und Multiprofessionalität
  • Tamara Ingrid Maria Pahr
  • 2016
    Pflege eines Angehörigen - Wofür? Psychosoziale Unterstützung von pflegenden Angehörigen
  • Monika Holzer-Weilharter
  • 2016
    Psychosoziale Folgen von Flucht
  • Romana Liesinger
  • 2016
    Spiritualität im Kontext einer Palliativstation
  • Sabrina Lämmerer
  • 2016
    Wohnungslosenhilfe in Dublin
  • Bettina Peis
  • 2016
    "Von der Straße zurück ins Leben" Navajeevan Bala Bhavan - Kinder auf den Straßen von Vijayawada
  • Lukas Daniel Waditzer
  • 2015
    Das Leben der Straßenkinder und ihr Bezug zu Kinderrechten in Dar es Salaam, Tansania
  • Bianca Ringhofer
  • 2015
    Die Arbeit mit alten Menschen
  • Natalie Sophia Nackler
  • 2015
    Die Arbeit mit Straßenkindern in Kampala
  • Natalie Sophia Nackler
  • 2015
    Die ökologische Gerechtigkeit in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Keil
  • 2015
    Empowerment in Nicaragua - im Kontext Kinder, Jugend & Resozialisierung
  • Carina Reiss
  • 2015
    Impressionen Sozialer Arbeit in Tansania.
  • Anna Maria Moser
  • 2015
    Kein Mensch ist illegal - Ansätze Sozialer Arbeit mit Menschen ohne Aufenthaltstitel
  • Barbara Hable
  • 2015
    Kinderrechte in Tansania und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Romana Liesinger
  • 2015
    Lebensbewältigung im Alter. Unterstützungsmöglichkeiten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Evelyn Julia Lauchart
  • 2015
    Sexualität im Alter - Herausforderungen und Interventionsmöglichkeiten im Altenheim
  • Lisa-Marie Lerch
  • 2015
    Sexualität im Pflegeheim
  • Julia Rausch
  • 2015
    Soziale Arbeit als Weichensteller und Initiatior von Lebenslangem Lernen im Alter(sheim)
  • Anja Falger
  • 2015
    Soziale Arbeit als Weichensteller und Initiator von Lebenslangem Lernen im Alter(sheim)
  • Philipp Thomas Grumeth
  • 2015
    Soziale Arbeit in der mobilen Kinderkrankenpflege
  • Sonja Walder
  • 2015
    Soziale Entwicklung in Kenia
  • Doris Themeßl
  • 2015
    Suchtproblematiken im Alter und Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit
  • Matthias Maier
  • 2015
    Weinen, schreien, lachen, sich verstecken. Der Umgang mit Verlust und Trauer sowie die Positionierung der Sozialen Arbeit
  • Bettina Lauchard
  • 2015
    Zukunftskinder Indiens
  • Janine Christin Rabitsch
  • 2015
    "Perspektivenwechsel" - Gewalterfahrungen von TschetschenInnen und die daraus folgenden Impikationen für die Soziale Arbeit
  • Elisabeth Maria Kavalar
  • 2014
    "Perspektivenwechsel" - Gewalterfahrungen von TschetschenInnen und die daraus folgenden Implikationen für die Soziale Arbeit
  • Alessandra Rocca
  • 2014
    "Zwischen Ausgrenzung und Integration - MigrantInnen in Österreich und die Aufgaben der interkulturellen Sozialen Arbeit."
  • Magdalena Anna Bauer
  • 2014
    Biographiearbeit und biographieorientierte Soziale Arbeit mit alten Menschen.
  • Anna Eva Magdalena Groß
  • 2014
    Das Leben auf der Straße
  • Simone Schrammel
  • 2014
    Das Leben von Frauen und Kindern im tansanischen Kontext- Schwierigkeiten und Herausforderungen im Alltag
  • Maria Gurtner
  • 2014
    Das SOS-Kinderdorf auf Sansibar
  • Simone Rindlisbacher
  • 2014
    Der Ansatz der Einrichtung "Salvatorian Pastoral Care for Women and Children": Welche Schritte sind notwendig, um das Ziel kinderfreundlicherer Gemeinden auf den Philippinen zu realisieren?
  • Gregor Nosek
  • 2014
    Die eigene Fremdheit
  • Marion Reichstaler
  • 2014
    Ein Leben mit HIV und AIDS. Prävention, Problematiken und Chancen im ostafrikanischen Kontext
  • Lisa-Marie Mpwanga
  • 2014
    Familie ein wenig anders - Der Beitrag zur Familienbildung der Familienhäuser des SOS-Kinderdorfes Dar es Salaam
  • Melanie Margit Kokarnig
  • 2014
    Green Social Work
  • Emanuel Reinhard Hartwig
  • 2014
    Kindheit in Tansania mit besonderem Bezug auf das SOS Kinderdorf Sansibar
  • Stefanie Hribernig
  • 2014
    Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Manuela Leitner
  • 2014
    Mtoto wa ki Tanzania - Gibt es Kindheit in Tansania?
  • Rebekka Michaela Pichler
  • 2014
    Nachhaltigkeit in der Sozialen Arbeit am Beispiel vom Family Strengthening Program des SOS Kinderdorfs Sansibar
  • Julia Seger
  • 2014
    Neues Land - Neues "Glück" - Neue Herausforderungen. Soziale Arbeit im Kontext von Flüchtlingsproblematiken
  • Birgit Krainer
  • 2014
    Wazee-Mbuzi-Watoto
  • Lisa Fian
  • 2014
    "Social development" als Perspektive Internationaler Sozialer Arbeit
  • Lisa Hesselbach
  • 2013
    "Teenage pregnancy": Schwangerschaften bei jugendlichen Mädchen in Uganda und deren sozio-kulturelle Hintergründe
  • Melanie Ursula Pereira-Arnstein
  • 2013
    A perspective of social work in Andhra Pradesh, India
  • Jasmin Verena Margarete Eicher
  • 2013
    Alt werden in Afrika - Unterstützungsmöglichkeiten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Beate Horn
  • 2013
    Berufspraktikum in Südostindien
  • Emanuel Reinhard Hartwig
  • 2013
    BETREUBARES WOHNEN - MODERNES ALTERN?
  • Ines Koteschowetz
  • 2013
    Children of the streets ? who cares about them?
  • Marion Reichstaler
  • 2013
    Commercial Sex Work in Kampala
  • Manuela Glantschnig
  • 2013
    Commercial Sex Work in Uganda. Problematiken und Risiken
  • Lisa-Marie Lippitz
  • 2013
    Commercial Sex Work in Uganda. Problematiken und Risiken
  • Sara Kleindienst
  • 2013
    Das Leben armer, HIV positiver Frauen in Uganda
  • Nina Milena Menzel
  • 2013
    Demenz als Herausforderung für die Soziale Arbeit - Möglichkeiten der biografischen Lebensbewältigung im Alter
  • Sonja Salzer-Ehrlich
  • 2013
    Familien zwischen Armut und Existenzängsten - Erfahrungen mit armutsgefährdeten Kindern in Uganda
  • Anika Wegscheider
  • 2013
    Generationenkonflikte im ländlichen Bereich - Alte Prinzipien vs. Junge Werte?
  • Elisabeth Riedl
  • 2013
    Homosexualität: Diskurs zwischen Anerkennung und Todesstrafe. Am Beispiel von Uganda
  • Claudia Sattler
  • 2013
    Soziale Arbeit und Psychotherapie
  • Anna Wan Wisar Jenko
  • 2013
    Sterben und Tod in der multikulturellen Gesellschaft. Aufgaben und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Manuela Glantschnig
  • 2013
    Alkohol- und Drogenmissbrauch von Jugendlichen in Kampala
  • Beate Horn
  • 2012
    Armutsfaktoren von Frauen in Kampala
  • Claudia Sattler
  • 2012
    Dialog mit Sterbenden
  • Verena Götzhaber
  • 2012
    FRAUSEIN ? GESELLSCHAFTSZWANG? Hegemoniale binäre Geschlechteropposition und die Grenzen der modernen Weiblichkeit
  • Andrea Gandler
  • 2012
    FSP - Family Strengthening Programme Dar es Salaam
  • Andrea Gandler
  • 2012
    Handlungsmöglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Arbeit mit psychisch kranken Frauen in Indien
  • Lisa Hesselbach
  • 2012
    Humor in der Sozialen Arbeit
  • Lena Johanna Bila
  • 2012
    Männer zwischen Tradition und Wandel
  • Reinhard Krainer
  • 2012
    Probleme und Chancen in der Arbeit mit Jugendlichen aus den Slums vom Kampala-Stadt
  • Thomas Markus Karl Scheuringer
  • 2012
    Psychosoziale Beratung als Teil der Sozialen Arbeit
  • Julia Gasser-Krause
  • 2012
    Sexualität und Partnerschaft im Alter
  • Katrin Wiednig
  • 2012
    Soziale Altenarbeit im stationären Bereich
  • Christina Michaela Zerza
  • 2012
    Straßenkinder zwischen Resilienz und Risiko
  • Bianca Maria Wulz
  • 2012
    Das Leben und seine vielen Gesichter - von der interkulturellen Kommunikation zur interkulturellen Schlüsselkompetenz in der Sozialen Arbeit
  • Lisa Stroj
  • 2011
    FSP - Family Strengthening Programme Dar es Salaam
  • Christina Michaela Zerza
  • 2011
    Kultur versus Recht anhand des Rituals weiblicher Genitalverstümmelung
  • Victoria Mölk
  • 2011
    Menschenrechte und ihre Relevanz für die Soziale Arbeit in Theorie und Praxis
  • Anja Fritzer
  • 2011
    Soziale Arbeit am Rande der Gesellschaft
  • Marion Brigitte Walder
  • 2011
    Soziale Arbeit im Alten- und Pflegeheim, ist "DAS" notwendig!
  • Ingeborg Happerger
  • 2011
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Irene Steiner
  • 2011
    Women empowerment with the focus on a Micro Credit Program
  • Andrea Komar
  • 2011
    Women empowerment with the focus on a Micro Credit Program
  • Bianca Maria Wulz
  • 2011
    " Wenn die Theorie fehlt- Auswirkungen fehlender Professionalität auf den pädagogischen Alltag in der Heimerziehung"
  • Cornelia Kreutzer
  • 2010
    "Die Roma-Bevölkerung zwischen Tradition und Moderne"
  • Maria-Elena Birse
  • 2010
    A touch of Tanzania Long-term field work
  • Claudia Astrid Sturmann
  • 2010
    Abhängigkeit im Alter - Wenn Alkohol und Medikamente zur Sucht werden
  • Lisa Daniela Schweiger
  • 2010
    Amt für Jugendwohlfahrt Stadtmagistrat Innsbruck
  • Julia Ewald
  • 2010
    Aufbau eines nachhaltigen Projekts in Tansania
  • Christina Unger
  • 2010
    Demenz - "das Leben mit dem Vergessenen"
  • Ulrike Reinsperger
  • 2010
    Der demografische Wandel in Bezug auf das Alter und die Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Jennifer Vallant
  • 2010
    Der Kampf gegen AIDS in Tansania
  • Sandra Maxa
  • 2010
    Fundación Estrellas en la Calle - Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien in Risikosituationen und auf der Straße lebend
  • Melanie Smole
  • 2010
    Hujambo Zanzibar
  • Michaela Lobnig
  • 2010
    Kilimanjaro Children Joy Foundation (KICHIJO) - die Lebenswelten von marginalisierten Kindern und Jugendlichen in der Kilimanjaro Region
  • Marko Serajnik
  • 2010
    Kilimanjaro Children Joy Foundation (KICHIJO) - die Lebenswelten von marginalisierten Kindern und Jugendlichen in der Kilimanjaro Region
  • Magdalena Fritzer
  • 2010
    Nähe und Distanz
  • Manuela Haas
  • 2010
    Soziale Arbeit im fremdkulturellen Kontext von HIV/AIDS in Tansania
  • Anja Bostjancic
  • 2010
    Soziale Arbeit in einer ostafrikanischen Dorfgemeinschaft
  • Stefanie Jury
  • 2010
    Sterben, Tod und Trauer - Tabuthemen der heutigen Gesellschaft
  • Elisabeth Hainzl
  • 2010
    Youth Welfare System in New York City using the example of Catholic Guardian Society and Home Bureau
  • Karin Moser
  • 2010
    Youth Welfare System in New York City using the example of Catholic Guardian Society and Home Bureau
  • Anna Theresa Wimmer
  • 2010
    Titel Autor Jahr
    All-inclusive?
  • Melanie Prehsegger
  • 2018
    Der Genozid in Ruanda - Soziale Arbeit nach einem Völkermord und Reflexion einer Studienreise
  • Maria Christina Reimelt
  • 2018
    Der Partner mit der kalten Schnauze.
  • Tamara Christiane Oberegger
  • 2018
    Der schmale Grat zwischen körperlicher Züchtigung und Kindesmisshandlung
  • Judith Franziska Hubner
  • 2018
    Die Soziale Altenarbeit im Umbruch
  • Katharina Scherzer
  • 2018
    Empowerment junger Massai- Frauen im Kontext der MWEDO Girls Secondary School, Tansania
  • Sabrina Lisa Rinofner
  • 2018
    Friedensarbeit anhand der Stiftung Regentropfen.
  • Michael Johann Deisenrieder
  • 2018
    Implementierung Sozialer Arbeit in der Pflegedrehscheibe des Sozialvereins Deutschlandsberg - Qualitätszuwachs durch multiprofessionelle Zusammenarbeit
  • Johanna Eberhardt
  • 2018
    Karibu sana Tanzania!
  • Elisabeth Scheiber
  • 2018
    Kultursensibles Altern in der Zukunft - die Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Katrin Spiess
  • 2018
    Möglichkeiten und Herausforderungen der mobilen Altensozialarbeit
  • Viktoria Reitbauer
  • 2018
    PSYCHISCH KRANK - Gefahren und Chancen von Diagnosen in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Reif
  • 2018
    Straßenkinder in Tansania und die Problematik der staatlichen Unterstützung
  • Michael Jöbstl
  • 2018
    Versorgung opioidabhängiger AdressatInnen im Lebensabschnitt Alter - ein Auftrag für die Soziale Arbeit
  • Patrick Schönberger
  • 2018
    Von der Gesellschaft verstoßen, von der Straße gezeichnet
  • Alessa Gabriele Strigl
  • 2018
    ziara ya nyumbani
  • Raphaela Köffler
  • 2018
    Titel Autor Jahr
    "We are third class"
  • Nadine Ortner
  • 2017
    Altern und Wohnen in Alten- und Pflegeheimen
  • Christina Kogler
  • 2017
    Bildung als Chance für Straßenkinder in Tansania
  • Erik Ingo Matzer
  • 2017
    Das Empowerment-Konzept - Bedeutung und Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Claudia Graf
  • 2017
    Der Berg, der die Menschen lebend frisst
  • Lucia Osojnik
  • 2017
    Die Bedeutung von Körpersprache und nonverbaler Kommunikation in der Sozialen Arbeit
  • Lea Pingist
  • 2017
    Die Reise führt uns zu uns zurück (Albert Camus, 1913 - 1960) Wie wirkt sich die Indigenisierung in einer anderen Kultur aus?
  • Michelle Denise Reinisch
  • 2017
    Empowerment für Schülerinnen - Ein Erfahrungsbericht aus Tansania
  • Helene Elfriede Kadletz
  • 2017
    Gemeinwesenarbeit in der großen Sandbank der langen, weißen Wolke
  • Lisa Moser
  • 2017
    Herausforderungen von Streetwork und der stationären Unterbringung von Jugendlichen in Arusha
  • Johannes Wagner
  • 2017
    Kindheit und Kinderrechte am Länderbeispiel Tansania
  • Julia Schweiger
  • 2017
    Partnerschaft im Alter im Kontext von Demenz
  • Petra Fasser-Hleb
  • 2017
    Reflexion eines Praktikums in Tansania
  • Katrin Eva Wohlmuth
  • 2017
    Soziale Altenarbeit -Aufgabenfelder und Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter
  • Maria Elsbacher
  • 2017
    Substanzabhängigkeit im Alter
  • Bianca Huber
  • 2017
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Verena Pertl
  • 2017
    Titel Autor Jahr
    Angekommen! - unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im "Herzen Europas"
  • Marie-Theres Schumi
  • 2016
    Armut, Armutsbekämpfung und Soziale Arbeit in Tansania.
  • Anna Maria Moser
  • 2016
    Diagnose Borderline - der psychosoziale Dienst im Spannungsfeld zwischen komplexer Symptomatik und sozialarbeiterischer Herausforderung
  • Michael Schwetz
  • 2016
    Die unterdrückte Muttergöttin
  • Janine Christin Rabitsch
  • 2016
    Hebamme und Sozialarbeiterin - im Spannungsfeld zwischen professioneller Identität und Multiprofessionalität
  • Tamara Ingrid Maria Pahr
  • 2016
    Pflege eines Angehörigen - Wofür? Psychosoziale Unterstützung von pflegenden Angehörigen
  • Monika Holzer-Weilharter
  • 2016
    Psychosoziale Folgen von Flucht
  • Romana Liesinger
  • 2016
    Spiritualität im Kontext einer Palliativstation
  • Sabrina Lämmerer
  • 2016
    Wohnungslosenhilfe in Dublin
  • Bettina Peis
  • 2016
    Titel Autor Jahr
    "Von der Straße zurück ins Leben" Navajeevan Bala Bhavan - Kinder auf den Straßen von Vijayawada
  • Lukas Daniel Waditzer
  • 2015
    Das Leben der Straßenkinder und ihr Bezug zu Kinderrechten in Dar es Salaam, Tansania
  • Bianca Ringhofer
  • 2015
    Die Arbeit mit alten Menschen
  • Natalie Sophia Nackler
  • 2015
    Die Arbeit mit Straßenkindern in Kampala
  • Natalie Sophia Nackler
  • 2015
    Die ökologische Gerechtigkeit in der Sozialen Arbeit
  • Melanie Keil
  • 2015
    Empowerment in Nicaragua - im Kontext Kinder, Jugend & Resozialisierung
  • Carina Reiss
  • 2015
    Impressionen Sozialer Arbeit in Tansania.
  • Anna Maria Moser
  • 2015
    Kein Mensch ist illegal - Ansätze Sozialer Arbeit mit Menschen ohne Aufenthaltstitel
  • Barbara Hable
  • 2015
    Kinderrechte in Tansania und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Romana Liesinger
  • 2015
    Lebensbewältigung im Alter. Unterstützungsmöglichkeiten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Evelyn Julia Lauchart
  • 2015
    Sexualität im Alter - Herausforderungen und Interventionsmöglichkeiten im Altenheim
  • Lisa-Marie Lerch
  • 2015
    Sexualität im Pflegeheim
  • Julia Rausch
  • 2015
    Soziale Arbeit als Weichensteller und Initiatior von Lebenslangem Lernen im Alter(sheim)
  • Anja Falger
  • 2015
    Soziale Arbeit als Weichensteller und Initiator von Lebenslangem Lernen im Alter(sheim)
  • Philipp Thomas Grumeth
  • 2015
    Soziale Arbeit in der mobilen Kinderkrankenpflege
  • Sonja Walder
  • 2015
    Soziale Entwicklung in Kenia
  • Doris Themeßl
  • 2015
    Suchtproblematiken im Alter und Handlungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit
  • Matthias Maier
  • 2015
    Weinen, schreien, lachen, sich verstecken. Der Umgang mit Verlust und Trauer sowie die Positionierung der Sozialen Arbeit
  • Bettina Lauchard
  • 2015
    Zukunftskinder Indiens
  • Janine Christin Rabitsch
  • 2015
    Titel Autor Jahr
    "Perspektivenwechsel" - Gewalterfahrungen von TschetschenInnen und die daraus folgenden Impikationen für die Soziale Arbeit
  • Elisabeth Maria Kavalar
  • 2014
    "Perspektivenwechsel" - Gewalterfahrungen von TschetschenInnen und die daraus folgenden Implikationen für die Soziale Arbeit
  • Alessandra Rocca
  • 2014
    "Zwischen Ausgrenzung und Integration - MigrantInnen in Österreich und die Aufgaben der interkulturellen Sozialen Arbeit."
  • Magdalena Anna Bauer
  • 2014
    Biographiearbeit und biographieorientierte Soziale Arbeit mit alten Menschen.
  • Anna Eva Magdalena Groß
  • 2014
    Das Leben auf der Straße
  • Simone Schrammel
  • 2014
    Das Leben von Frauen und Kindern im tansanischen Kontext- Schwierigkeiten und Herausforderungen im Alltag
  • Maria Gurtner
  • 2014
    Das SOS-Kinderdorf auf Sansibar
  • Simone Rindlisbacher
  • 2014
    Der Ansatz der Einrichtung "Salvatorian Pastoral Care for Women and Children": Welche Schritte sind notwendig, um das Ziel kinderfreundlicherer Gemeinden auf den Philippinen zu realisieren?
  • Gregor Nosek
  • 2014
    Die eigene Fremdheit
  • Marion Reichstaler
  • 2014
    Ein Leben mit HIV und AIDS. Prävention, Problematiken und Chancen im ostafrikanischen Kontext
  • Lisa-Marie Mpwanga
  • 2014
    Familie ein wenig anders - Der Beitrag zur Familienbildung der Familienhäuser des SOS-Kinderdorfes Dar es Salaam
  • Melanie Margit Kokarnig
  • 2014
    Green Social Work
  • Emanuel Reinhard Hartwig
  • 2014
    Kindheit in Tansania mit besonderem Bezug auf das SOS Kinderdorf Sansibar
  • Stefanie Hribernig
  • 2014
    Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Manuela Leitner
  • 2014
    Mtoto wa ki Tanzania - Gibt es Kindheit in Tansania?
  • Rebekka Michaela Pichler
  • 2014
    Nachhaltigkeit in der Sozialen Arbeit am Beispiel vom Family Strengthening Program des SOS Kinderdorfs Sansibar
  • Julia Seger
  • 2014
    Neues Land - Neues "Glück" - Neue Herausforderungen. Soziale Arbeit im Kontext von Flüchtlingsproblematiken
  • Birgit Krainer
  • 2014
    Wazee-Mbuzi-Watoto
  • Lisa Fian
  • 2014
    Titel Autor Jahr
    "Social development" als Perspektive Internationaler Sozialer Arbeit
  • Lisa Hesselbach
  • 2013
    "Teenage pregnancy": Schwangerschaften bei jugendlichen Mädchen in Uganda und deren sozio-kulturelle Hintergründe
  • Melanie Ursula Pereira-Arnstein
  • 2013
    A perspective of social work in Andhra Pradesh, India
  • Jasmin Verena Margarete Eicher
  • 2013
    Alt werden in Afrika - Unterstützungsmöglichkeiten und die Rolle der Sozialen Arbeit
  • Beate Horn
  • 2013
    Berufspraktikum in Südostindien
  • Emanuel Reinhard Hartwig
  • 2013
    BETREUBARES WOHNEN - MODERNES ALTERN?
  • Ines Koteschowetz
  • 2013
    Children of the streets ? who cares about them?
  • Marion Reichstaler
  • 2013
    Commercial Sex Work in Kampala
  • Manuela Glantschnig
  • 2013
    Commercial Sex Work in Uganda. Problematiken und Risiken
  • Lisa-Marie Lippitz
  • 2013
    Commercial Sex Work in Uganda. Problematiken und Risiken
  • Sara Kleindienst
  • 2013
    Das Leben armer, HIV positiver Frauen in Uganda
  • Nina Milena Menzel
  • 2013
    Demenz als Herausforderung für die Soziale Arbeit - Möglichkeiten der biografischen Lebensbewältigung im Alter
  • Sonja Salzer-Ehrlich
  • 2013
    Familien zwischen Armut und Existenzängsten - Erfahrungen mit armutsgefährdeten Kindern in Uganda
  • Anika Wegscheider
  • 2013
    Generationenkonflikte im ländlichen Bereich - Alte Prinzipien vs. Junge Werte?
  • Elisabeth Riedl
  • 2013
    Homosexualität: Diskurs zwischen Anerkennung und Todesstrafe. Am Beispiel von Uganda
  • Claudia Sattler
  • 2013
    Soziale Arbeit und Psychotherapie
  • Anna Wan Wisar Jenko
  • 2013
    Sterben und Tod in der multikulturellen Gesellschaft. Aufgaben und Herausforderungen für die Soziale Arbeit
  • Manuela Glantschnig
  • 2013
    Alkohol- und Drogenmissbrauch von Jugendlichen in Kampala
  • Beate Horn
  • 2012
    Armutsfaktoren von Frauen in Kampala
  • Claudia Sattler
  • 2012
    Dialog mit Sterbenden
  • Verena Götzhaber
  • 2012
    FRAUSEIN ? GESELLSCHAFTSZWANG? Hegemoniale binäre Geschlechteropposition und die Grenzen der modernen Weiblichkeit
  • Andrea Gandler
  • 2012
    FSP - Family Strengthening Programme Dar es Salaam
  • Andrea Gandler
  • 2012
    Handlungsmöglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Arbeit mit psychisch kranken Frauen in Indien
  • Lisa Hesselbach
  • 2012
    Humor in der Sozialen Arbeit
  • Lena Johanna Bila
  • 2012
    Männer zwischen Tradition und Wandel
  • Reinhard Krainer
  • 2012
    Probleme und Chancen in der Arbeit mit Jugendlichen aus den Slums vom Kampala-Stadt
  • Thomas Markus Karl Scheuringer
  • 2012
    Psychosoziale Beratung als Teil der Sozialen Arbeit
  • Julia Gasser-Krause
  • 2012
    Sexualität und Partnerschaft im Alter
  • Katrin Wiednig
  • 2012
    Soziale Altenarbeit im stationären Bereich
  • Christina Michaela Zerza
  • 2012
    Straßenkinder zwischen Resilienz und Risiko
  • Bianca Maria Wulz
  • 2012
    Das Leben und seine vielen Gesichter - von der interkulturellen Kommunikation zur interkulturellen Schlüsselkompetenz in der Sozialen Arbeit
  • Lisa Stroj
  • 2011
    FSP - Family Strengthening Programme Dar es Salaam
  • Christina Michaela Zerza
  • 2011
    Kultur versus Recht anhand des Rituals weiblicher Genitalverstümmelung
  • Victoria Mölk
  • 2011
    Menschenrechte und ihre Relevanz für die Soziale Arbeit in Theorie und Praxis
  • Anja Fritzer
  • 2011
    Soziale Arbeit am Rande der Gesellschaft
  • Marion Brigitte Walder
  • 2011
    Soziale Arbeit im Alten- und Pflegeheim, ist "DAS" notwendig!
  • Ingeborg Happerger
  • 2011
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Irene Steiner
  • 2011
    Women empowerment with the focus on a Micro Credit Program
  • Andrea Komar
  • 2011
    Women empowerment with the focus on a Micro Credit Program
  • Bianca Maria Wulz
  • 2011
    " Wenn die Theorie fehlt- Auswirkungen fehlender Professionalität auf den pädagogischen Alltag in der Heimerziehung"
  • Cornelia Kreutzer
  • 2010
    "Die Roma-Bevölkerung zwischen Tradition und Moderne"
  • Maria-Elena Birse
  • 2010
    A touch of Tanzania Long-term field work
  • Claudia Astrid Sturmann
  • 2010
    Abhängigkeit im Alter - Wenn Alkohol und Medikamente zur Sucht werden
  • Lisa Daniela Schweiger
  • 2010
    Amt für Jugendwohlfahrt Stadtmagistrat Innsbruck
  • Julia Ewald
  • 2010
    Aufbau eines nachhaltigen Projekts in Tansania
  • Christina Unger
  • 2010
    Demenz - "das Leben mit dem Vergessenen"
  • Ulrike Reinsperger
  • 2010
    Der demografische Wandel in Bezug auf das Alter und die Herausforderung für die Soziale Arbeit
  • Jennifer Vallant
  • 2010
    Der Kampf gegen AIDS in Tansania
  • Sandra Maxa
  • 2010
    Fundación Estrellas en la Calle - Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien in Risikosituationen und auf der Straße lebend
  • Melanie Smole
  • 2010
    Hujambo Zanzibar
  • Michaela Lobnig
  • 2010
    Kilimanjaro Children Joy Foundation (KICHIJO) - die Lebenswelten von marginalisierten Kindern und Jugendlichen in der Kilimanjaro Region
  • Marko Serajnik
  • 2010
    Kilimanjaro Children Joy Foundation (KICHIJO) - die Lebenswelten von marginalisierten Kindern und Jugendlichen in der Kilimanjaro Region
  • Magdalena Fritzer
  • 2010
    Nähe und Distanz
  • Manuela Haas
  • 2010
    Soziale Arbeit im fremdkulturellen Kontext von HIV/AIDS in Tansania
  • Anja Bostjancic
  • 2010
    Soziale Arbeit in einer ostafrikanischen Dorfgemeinschaft
  • Stefanie Jury
  • 2010
    Sterben, Tod und Trauer - Tabuthemen der heutigen Gesellschaft
  • Elisabeth Hainzl
  • 2010
    Youth Welfare System in New York City using the example of Catholic Guardian Society and Home Bureau
  • Karin Moser
  • 2010
    Youth Welfare System in New York City using the example of Catholic Guardian Society and Home Bureau
  • Anna Theresa Wimmer
  • 2010
    Laufzeit Jänner/2016 - März/2019
    Homepage APPEAR
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm ÖAD: Appear 2014-2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • Professional Social Work in East Africa – Towards Sustainable Impact (PROSOWO II)

    Nach einjähriger Vorarbeit wurde am 24. Februar 2017 in der ugandischen Landeshauptstadt Kampala das „East Africa Centre for Research and Innovation in Social Work“ (CRISOWO) eröffnet. Dieses ist Teil eines größeren Projekts zur Förderung Sozialer Arbeit in Ostafrika, das vom österreichischen Hochschulkooperationsprogramm APPEAR finanziert und von der FH Kärnten unter der Leitung von FH-Professor Helmut Spitzer koordiniert wird (PROSOWO – Professional Social Work in East Africa).
    Das Zentrum mit einem Koordinationsbüro auf dem Campus der Makerere University versteht sich als virtuelle Drehscheibe für innovative Forschungs- und Praxisprojekte zur Armutsbekämpfung und sozialen Entwicklung in den Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft. Weitere Hochschulen, die hinter dem Zentrum stehen, sind die University of Nairobi in Kenia, die University of Rwanda, das Institute of Social Work in Tansania sowie die Hope Africa University in Burundi.
    CRISOWO soll in Zukunft als attraktiver Ansprechpartner für internationale Entwicklungsorganisationen und nationale Akteure der Sozialpolitik fungieren. Auch sollen zukünftige Projekte über das Zentrum eingereicht und abgewickelt werden.
    Die Eröffnungsfeier erfolgte im Rahmen eines regionalen Forums zum Thema „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und Menschenrechte in Ostafrika“, an dem VertreterInnen aus Ausbildung, Wissenschaft, Praxis und Berufspolitik der Sozialen Arbeit aus acht Ländern vertreten waren. Im Beisein des Dekans für Sozialwissenschaften und des Direktors der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Makerere University erklärte der Leiter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Uganda, DI Günter Engelits, CRISOWO offiziell für eröffnet.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Institute of Social Work
    • Makerere University Uganda
    • University of Nairobi
    • National University of Rwanda
    • JOANNEUM RESEARCH (Lead Partner)
    • Hope Afrika University
    Laufzeit Jänner/2015 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm Antrag auf Förderung eines Projektes der Entwicklungszusammenarbeit
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • In Zusammenarbeit mit der Hope Africa University in Burundis Hauptstadt Bujumbura geht es in diesem Projekt um die Stärkung Sozialer Arbeit mit dem Ziel der Förderung nachhaltiger sozialer Entwicklung und Friedensbildung („Amahoro“ heißt auf Kirundi Frieden). Im Rahmen einer Konferenz und eines Workshops, an dem nationale, regionale und internationale Vertreterinnen aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenkamen, galt es, die notwendigen Schritte hierfür zu diskutieren und deren Umsetzung auf den Weg zu bringen. Durch die Gründung einer National Association of Social Workers, also eines Berufsverbands Sozialer Arbeit, erhält das Berufsfeld eine institutionelle Rahmung, wodurch die sozialpolitischen Einfluss- und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit im Land nachhaltig verbessert und erweitert werden sollten.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Juli/2014 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Eigenmittelprojekt innerhalb von OSECA-EZA zur Erweiterung und Vertiefung der Erforschung Sozialer Arbeit in afrikanischen Bildungskontexten.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2013 - März/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm Zentrale Forschungsförderung - ZFF 2012
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • eb&p Umweltbüro GmbH
  • In enger Kooperation mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Praxis in Uganda galt es, im Rahmen einer Situationsanalyse die lebensweltlichen Herausforderungen von Schulkindern und deren soziales Umfeld genauer unter die Lupe zu nehmen. Mittels einer Bedarfserhebung sollte schließlich das Potential von Schulsozialarbeit - der Integration von professionell ausgebildeten SozialarbeiterInnen in den öffentlichen Grundschulbetrieb - eruiert werden. Im Rahmen zweier Forschungsaufenthalte in Norduganda (Gulu und Anaka) und in der Hauptstadt Kampala wurden zahlreiche
    okusgruppendiskussionen und leitfadengestützte Einzelinterviews mit verschiedensten Stakeholdern durchgeführt. Ziel war es, das Fundament für ein kulturspezifisches und kontextrelevantes Konzept für gemeinwesenorientierte Schulsozialarbeit in Uganda zu erarbeiten, welches Bildungsbenachteiligungen nivellieren, Schulabbrüche reduzieren und die Bildungsqualität fördern soll.

    • eb&p Umweltbüro GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2013 - Dezember/2013
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • In enger Kooperation mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Praxis in Uganda gilt es, die lebensweltlichen Herausforderungen von Schulkindern und deren soziale Umfelder genauer unter die Lupe zu nehmen, und in diesem Zusammenhang das Potential von Schulsozialarbeit - der Integration von professionell ausgebildeten SozialarbeiterInnen in den öffentlichen Regelschulbetrieb - zu eruieren. Im Rahmen zweier Forschungsaufenthalte in Norduganda (Gulu und Anaka) und in der Hauptstadt Kampala wurden zahlreiche Fokusgruppendiskussionen und leitfadengestützte Einzelinterviews mit verschiedensten Stakeholdern durchgeführt: Schulkinder, Eltern, LehrerInnen, DirektorInnen, SozialarbeiterInnen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Key Informants aus den Bereichen Wissenschaft, Kinderschutz und Kinderrechte, und dem ugandischen Ministerium für Bildung und Sport.Es ist evident, dass der ganzheitliche Zugang Sozialer Arbeit, welcher das Schulkind in seiner Gesamtpersönlichkeit, als auch im Rahmen seines sozialen und familiären Umfeldes in den Blick nimmt, und versucht es auf seinem ganz persönlichen Lebensweg und bei der Bewältigung alltäglicher Lebensherausforderungen zu unterstützen, eine sehr vielversprechende Ressource darstellt. Der Tenor der befragten Personen in Uganda war äußert positiv, was eine gemeinsame Umsetzung dieser Projektidee betrifft. Die Vielzahl an Herausforderungen, mit denen Schulkinder, die öffentliche Schulen in Uganda besuchen, konfrontiert sind, umfasst an erster Stelle Armut und die damit einhergehenden Exklusionsmechanismen; häusliche Gewalt und/oder Formen von Missbrauch und Gewalt (auch sexueller Art) im schulischen Kontext; post-traumatische Belastungsstörungen, die auf den jahrzehntelangen und äußert gewaltsamen Konflikt in Norduganda zurückzuführen sind; sowie mangelnde öffentliche Ressourcen, die sich in der Folge negativ auf die Bildungsqualität, die Jobperspektiven und eine gelingende Alltagsbewältigung auswirken.KooperationspartnerInnen:- Makerere University Uganda- Gulu NGO Forum- Uganda Youth Development Link- Youth Social Work Association- Anaka Foundation

    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit März/2011 - November/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm APPEAR (Project26_Prep13)
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • In Kooperation mit vier ostafrikanischen Partnerhochschulen ging es bei dem Projekt PROSOWO (Promotion of Professional Social Work in East Africa) um die empirische Verdeutlichung des Beitrags Sozialer Arbeit zur Armutsbekämpfung in Ostafrika. In einer groß angelegten Studie wurden 2.000 Personen mittels quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden befragt. Auf Basis der empirischen Daten galt es, die aktuellen Sozialarbeits- Curricula zu analysieren und zu überarbeiten, mit dem Ziel, eine effektivere Einflussnahme der Sozialen Arbeit auf die soziale Entwicklung und die Erreichung der UN Millenniums- Entwicklungsziele zu gewährleisten. Es wurden auch Anstrengungen unternommen, nationale Berufsgesetze für SozialarbeiterInnen zu erarbeiten, um die sozialpolitischen Einflussmöglichkeiten Sozialer Arbeit zu stärken. Ein weiterer Baustein des Projekts war die Publikation evidenzbasierter Forschungsergebnisse zum Einsatz in den jeweiligen Ausbildungsstätten.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Makerere University Uganda
    • National University of Rwanda
    • Institute of Social Work
    • University of Nairobi
    Laufzeit Juni/2010 - Dezember/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das PRE-PROSOWO-Projekt läuft im Rahmen einer Anbahnungsfinanzierung und dient der Einreichung eines Projektantrags im Rahmen von APPEAR - dem neuen Hochschulkooperationsprogramm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Bei einem Workshop in Nairobi, Kenia, wurden der Projektantrag und das Forschungskonzept in Kooperation mit 4 ostafrikanischen Hochschulen sowie einer Partnereinrichtung aus Südafrika erarbeitet. Das Projekt zielt auf die Erforschung Sozialer Arbeit in der Ostafrikanischen Union, auf Capacity Building im Hochschulsektor, Curriculum Development und die Stärkung der Profession Social Work. Weiteres ist es geplant, ein "Handbook on Social Work in East Africa" zu entwickeln. Als theoretisches Rahmenkonzept fungieren die Ansätze und Prinzipien Sozialer Entwicklung. Der Projektantrag wurde im Rahmen des ersten APPEAR-Calls Ende Juli 2010 eingereiht.

    Laufzeit Oktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    Laufzeit Jänner/2009 - August/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • Große demographische und strukturelle Veränderungen stellen die "alternde Gesellschaft" vor völlig neue Herausforderungen. Ob in der Praxis der Altenarbeit und Altenhilfe, in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Altersfragen oder im Bereich der Sozial- und Altenpolitik - eine interdisziplinär angelegte Zusammenarbeit und Herangehensweise erscheint unerlässlich, um das Alter in seiner Breite und Komplexität umfassend begreifen und adäquat auf Problemlagen reagieren zu können. In der Publikation "Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit" Lebenslagen und soziale Ungleichheit alter Menschen in Österreich? werden relevante Altersfragen aufgegriffen und in einen sozialpolitischen und sozialpädagogischen Kontext gestellt. Die einzelnen Bereiche gestalten sich wie folgt:*Altern und sozialpädagogische Theoriediskurse*Altern und Gesellschaft*Altern und institutionelle Lebenswelten*Altern und soziale Lebenslagen*Altern, soziale Beziehungen, Gesundheit und Tod*Perspektiven: Altern und soziale Arbeit

    Laufzeit April/2008 - Dezember/2009
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Studiengang
  • Soziales
  • Im Rahmen des SOC-PRO AGED Forschungsprojekts wurde eine vergleichende Analyse von Systemen sozialer Sicherheit für alte Menschen in Tansania durchgeführt. Im städtischen Bereich wurde in der Metropole Dar es Salaam geforscht, im ländlichen Vergleichskontext war es die Region Lindi im infrastrukturell vernachlässigten Süden des Landes. Die Studie umfasste eine Fragebogenerhebung, halbstrukturierte Interviews und fokussierte Gruppendiskussionen. Die übergeordnete Zielsetzung des Projekts war es, einen Beitrag zu den Lebensbedingungen alter Menschen zu leisten, die keinen Zugang zu formalen Möglichkeiten der sozialen Sicherheit haben (nur 5,5% der alten Menschen in Tansania erhalten eine Pension). Alternative Ansätze sozialer Sicherheit sollen vorgeschlagen und konkrete Entwicklungsprojekte erarbeitet werden. Ein Pilotprojekt läuft seit Anfang 2010 im Süden des Landes.

    Laufzeit Jänner/2008 - Mai/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • In dem Band "Look I am a Foreigner" werden Fragen interkultureller Forschung und psychosozialer Praxis in fremdkulturellen Kontexten kritisch beleuchtet und in einen selbstreflexiven Zusammenhang gestellt. Ausgangspunkt des Buches ist ein Zitat des Ethnopsychoanalytikers Fritz Morgenthaler und damit verknüpft ein Forschungsansatz, der die Irritationen, die in der Forschungsbegegnung in fremdkulturellen Kontexten entstehen, kritisch reflektiert und bewusst macht. Die Forschungsbeiträge beziehen sich auf unterschiedliche Regionen und Länder in Amerika, Afrika, Asien, Australien und Europa.

    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2016 - März/2019
    Homepage APPEAR
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm ÖAD: Appear 2014-2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • Professional Social Work in East Africa – Towards Sustainable Impact (PROSOWO II)

    Nach einjähriger Vorarbeit wurde am 24. Februar 2017 in der ugandischen Landeshauptstadt Kampala das „East Africa Centre for Research and Innovation in Social Work“ (CRISOWO) eröffnet. Dieses ist Teil eines größeren Projekts zur Förderung Sozialer Arbeit in Ostafrika, das vom österreichischen Hochschulkooperationsprogramm APPEAR finanziert und von der FH Kärnten unter der Leitung von FH-Professor Helmut Spitzer koordiniert wird (PROSOWO – Professional Social Work in East Africa).
    Das Zentrum mit einem Koordinationsbüro auf dem Campus der Makerere University versteht sich als virtuelle Drehscheibe für innovative Forschungs- und Praxisprojekte zur Armutsbekämpfung und sozialen Entwicklung in den Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft. Weitere Hochschulen, die hinter dem Zentrum stehen, sind die University of Nairobi in Kenia, die University of Rwanda, das Institute of Social Work in Tansania sowie die Hope Africa University in Burundi.
    CRISOWO soll in Zukunft als attraktiver Ansprechpartner für internationale Entwicklungsorganisationen und nationale Akteure der Sozialpolitik fungieren. Auch sollen zukünftige Projekte über das Zentrum eingereicht und abgewickelt werden.
    Die Eröffnungsfeier erfolgte im Rahmen eines regionalen Forums zum Thema „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und Menschenrechte in Ostafrika“, an dem VertreterInnen aus Ausbildung, Wissenschaft, Praxis und Berufspolitik der Sozialen Arbeit aus acht Ländern vertreten waren. Im Beisein des Dekans für Sozialwissenschaften und des Direktors der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Makerere University erklärte der Leiter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Uganda, DI Günter Engelits, CRISOWO offiziell für eröffnet.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Institute of Social Work
    • Makerere University Uganda
    • University of Nairobi
    • National University of Rwanda
    • JOANNEUM RESEARCH (Lead Partner)
    • Hope Afrika University
    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2016 - März/2019
    Homepage APPEAR
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm ÖAD: Appear 2014-2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • Professional Social Work in East Africa – Towards Sustainable Impact (PROSOWO II)

    Nach einjähriger Vorarbeit wurde am 24. Februar 2017 in der ugandischen Landeshauptstadt Kampala das „East Africa Centre for Research and Innovation in Social Work“ (CRISOWO) eröffnet. Dieses ist Teil eines größeren Projekts zur Förderung Sozialer Arbeit in Ostafrika, das vom österreichischen Hochschulkooperationsprogramm APPEAR finanziert und von der FH Kärnten unter der Leitung von FH-Professor Helmut Spitzer koordiniert wird (PROSOWO – Professional Social Work in East Africa).
    Das Zentrum mit einem Koordinationsbüro auf dem Campus der Makerere University versteht sich als virtuelle Drehscheibe für innovative Forschungs- und Praxisprojekte zur Armutsbekämpfung und sozialen Entwicklung in den Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft. Weitere Hochschulen, die hinter dem Zentrum stehen, sind die University of Nairobi in Kenia, die University of Rwanda, das Institute of Social Work in Tansania sowie die Hope Africa University in Burundi.
    CRISOWO soll in Zukunft als attraktiver Ansprechpartner für internationale Entwicklungsorganisationen und nationale Akteure der Sozialpolitik fungieren. Auch sollen zukünftige Projekte über das Zentrum eingereicht und abgewickelt werden.
    Die Eröffnungsfeier erfolgte im Rahmen eines regionalen Forums zum Thema „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und Menschenrechte in Ostafrika“, an dem VertreterInnen aus Ausbildung, Wissenschaft, Praxis und Berufspolitik der Sozialen Arbeit aus acht Ländern vertreten waren. Im Beisein des Dekans für Sozialwissenschaften und des Direktors der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Makerere University erklärte der Leiter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Uganda, DI Günter Engelits, CRISOWO offiziell für eröffnet.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Institute of Social Work
    • Makerere University Uganda
    • University of Nairobi
    • National University of Rwanda
    • JOANNEUM RESEARCH (Lead Partner)
    • Hope Afrika University
    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2016 - März/2019
    Homepage APPEAR
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm ÖAD: Appear 2014-2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • Professional Social Work in East Africa – Towards Sustainable Impact (PROSOWO II)

    Nach einjähriger Vorarbeit wurde am 24. Februar 2017 in der ugandischen Landeshauptstadt Kampala das „East Africa Centre for Research and Innovation in Social Work“ (CRISOWO) eröffnet. Dieses ist Teil eines größeren Projekts zur Förderung Sozialer Arbeit in Ostafrika, das vom österreichischen Hochschulkooperationsprogramm APPEAR finanziert und von der FH Kärnten unter der Leitung von FH-Professor Helmut Spitzer koordiniert wird (PROSOWO – Professional Social Work in East Africa).
    Das Zentrum mit einem Koordinationsbüro auf dem Campus der Makerere University versteht sich als virtuelle Drehscheibe für innovative Forschungs- und Praxisprojekte zur Armutsbekämpfung und sozialen Entwicklung in den Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft. Weitere Hochschulen, die hinter dem Zentrum stehen, sind die University of Nairobi in Kenia, die University of Rwanda, das Institute of Social Work in Tansania sowie die Hope Africa University in Burundi.
    CRISOWO soll in Zukunft als attraktiver Ansprechpartner für internationale Entwicklungsorganisationen und nationale Akteure der Sozialpolitik fungieren. Auch sollen zukünftige Projekte über das Zentrum eingereicht und abgewickelt werden.
    Die Eröffnungsfeier erfolgte im Rahmen eines regionalen Forums zum Thema „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und Menschenrechte in Ostafrika“, an dem VertreterInnen aus Ausbildung, Wissenschaft, Praxis und Berufspolitik der Sozialen Arbeit aus acht Ländern vertreten waren. Im Beisein des Dekans für Sozialwissenschaften und des Direktors der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Makerere University erklärte der Leiter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Uganda, DI Günter Engelits, CRISOWO offiziell für eröffnet.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Institute of Social Work
    • Makerere University Uganda
    • University of Nairobi
    • National University of Rwanda
    • JOANNEUM RESEARCH (Lead Partner)
    • Hope Afrika University
    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2016 - März/2019
    Homepage APPEAR
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm ÖAD: Appear 2014-2020
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • Professional Social Work in East Africa – Towards Sustainable Impact (PROSOWO II)

    Nach einjähriger Vorarbeit wurde am 24. Februar 2017 in der ugandischen Landeshauptstadt Kampala das „East Africa Centre for Research and Innovation in Social Work“ (CRISOWO) eröffnet. Dieses ist Teil eines größeren Projekts zur Förderung Sozialer Arbeit in Ostafrika, das vom österreichischen Hochschulkooperationsprogramm APPEAR finanziert und von der FH Kärnten unter der Leitung von FH-Professor Helmut Spitzer koordiniert wird (PROSOWO – Professional Social Work in East Africa).
    Das Zentrum mit einem Koordinationsbüro auf dem Campus der Makerere University versteht sich als virtuelle Drehscheibe für innovative Forschungs- und Praxisprojekte zur Armutsbekämpfung und sozialen Entwicklung in den Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft. Weitere Hochschulen, die hinter dem Zentrum stehen, sind die University of Nairobi in Kenia, die University of Rwanda, das Institute of Social Work in Tansania sowie die Hope Africa University in Burundi.
    CRISOWO soll in Zukunft als attraktiver Ansprechpartner für internationale Entwicklungsorganisationen und nationale Akteure der Sozialpolitik fungieren. Auch sollen zukünftige Projekte über das Zentrum eingereicht und abgewickelt werden.
    Die Eröffnungsfeier erfolgte im Rahmen eines regionalen Forums zum Thema „Soziale Arbeit, Sozialpolitik und Menschenrechte in Ostafrika“, an dem VertreterInnen aus Ausbildung, Wissenschaft, Praxis und Berufspolitik der Sozialen Arbeit aus acht Ländern vertreten waren. Im Beisein des Dekans für Sozialwissenschaften und des Direktors der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Makerere University erklärte der Leiter der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Uganda, DI Günter Engelits, CRISOWO offiziell für eröffnet.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Institute of Social Work
    • Makerere University Uganda
    • University of Nairobi
    • National University of Rwanda
    • JOANNEUM RESEARCH (Lead Partner)
    • Hope Afrika University
    Laufzeit März/2012 - Dezember/2020
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Diverse Auftraggeber
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studienbereich Soziales der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building. Bildungszusammenarbeit: * Aufbau von Hochschulpartnerschaften * Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord) * Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung

    • Diverse Auftraggeber (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Juli/2014 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm internes Projekt
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung
  • Eigenmittelprojekt innerhalb von OSECA-EZA zur Erweiterung und Vertiefung der Erforschung Sozialer Arbeit in afrikanischen Bildungskontexten.

    • Fachhochschule Kärnten - Gemeinnützige Privatstiftung (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2015 - Dezember/2015
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm Antrag auf Förderung eines Projektes der Entwicklungszusammenarbeit
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • Amt der Kärntner Landesregierung
  • In Zusammenarbeit mit der Hope Africa University in Burundis Hauptstadt Bujumbura geht es in diesem Projekt um die Stärkung Sozialer Arbeit mit dem Ziel der Förderung nachhaltiger sozialer Entwicklung und Friedensbildung („Amahoro“ heißt auf Kirundi Frieden). Im Rahmen einer Konferenz und eines Workshops, an dem nationale, regionale und internationale Vertreterinnen aus Praxis, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenkamen, galt es, die notwendigen Schritte hierfür zu diskutieren und deren Umsetzung auf den Weg zu bringen. Durch die Gründung einer National Association of Social Workers, also eines Berufsverbands Sozialer Arbeit, erhält das Berufsfeld eine institutionelle Rahmung, wodurch die sozialpolitischen Einfluss- und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit im Land nachhaltig verbessert und erweitert werden sollten.

    • Amt der Kärntner Landesregierung (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Oktober/2009 - Dezember/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das OSECA-Büro wurde 2009 gegründet und befindet sich am Studiengang Soziale Arbeit der Fachhochschule Kärnten. Vorrangige Ziele sind die Etablierung von Partnerschaftsprogrammen und Netzwerkbildung zwischen afrikanischen und österreichischen Einrichtungen des tertiären Bildungssektors im Bereich Sozialer Arbeit, Sozialer Entwicklung und Entwicklungsforschung. Die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildungszusammenarbeit, Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung umfassen die Förderung von Austausch- und Mobilitätsprogrammen, Forschungskooperationen, Curriculum-Entwicklung und wissenschaftliches capacity building.Bildungszusammenarbeit:* Aufbau von Hochschulpartnerschaften* Förderung studentischer Mobilität zwischen Österreich und afrikanischen Partnerländern durch Praktika und Auslandsstudien (Nord-Süd & Süd-Nord)* Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen, Intensivkursen sowie Lehrplanentwicklung* Aktivitäten in Österreich zur Förderung entwicklungspolitischer Bewusstseinsbildung: Wissenschaftskooperation und Entwicklungsforschung* Förderung eines interkontinentalen und transkulturellen wissenschaftlichen Dialogs und Diskurses * Austausch zwischen österreichischen und afrikanischen WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und LektorInnen* Gemeinsame Publikationstätigkeit* Kooperative Projekte in Sozial- und Entwicklungsforschung

    Laufzeit März/2011 - November/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Armut und soziale Ausgrenzung
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm APPEAR (Project26_Prep13)
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst
  • In Kooperation mit vier ostafrikanischen Partnerhochschulen ging es bei dem Projekt PROSOWO (Promotion of Professional Social Work in East Africa) um die empirische Verdeutlichung des Beitrags Sozialer Arbeit zur Armutsbekämpfung in Ostafrika. In einer groß angelegten Studie wurden 2.000 Personen mittels quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden befragt. Auf Basis der empirischen Daten galt es, die aktuellen Sozialarbeits- Curricula zu analysieren und zu überarbeiten, mit dem Ziel, eine effektivere Einflussnahme der Sozialen Arbeit auf die soziale Entwicklung und die Erreichung der UN Millenniums- Entwicklungsziele zu gewährleisten. Es wurden auch Anstrengungen unternommen, nationale Berufsgesetze für SozialarbeiterInnen zu erarbeiten, um die sozialpolitischen Einflussmöglichkeiten Sozialer Arbeit zu stärken. Ein weiterer Baustein des Projekts war die Publikation evidenzbasierter Forschungsergebnisse zum Einsatz in den jeweiligen Ausbildungsstätten.

    • OEAD - Österreichscher Akademischer Austauschdienst (Fördergeber/Auftraggeber)
    • Makerere University Uganda
    • National University of Rwanda
    • Institute of Social Work
    • University of Nairobi
    Laufzeit Jänner/2013 - März/2014
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Forschungsschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit
    Studiengang
  • Soziales
  • Forschungsprogramm Zentrale Forschungsförderung - ZFF 2012
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • eb&p Umweltbüro GmbH
  • In enger Kooperation mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Praxis in Uganda galt es, im Rahmen einer Situationsanalyse die lebensweltlichen Herausforderungen von Schulkindern und deren soziales Umfeld genauer unter die Lupe zu nehmen. Mittels einer Bedarfserhebung sollte schließlich das Potential von Schulsozialarbeit - der Integration von professionell ausgebildeten SozialarbeiterInnen in den öffentlichen Grundschulbetrieb - eruiert werden. Im Rahmen zweier Forschungsaufenthalte in Norduganda (Gulu und Anaka) und in der Hauptstadt Kampala wurden zahlreiche
    okusgruppendiskussionen und leitfadengestützte Einzelinterviews mit verschiedensten Stakeholdern durchgeführt. Ziel war es, das Fundament für ein kulturspezifisches und kontextrelevantes Konzept für gemeinwesenorientierte Schulsozialarbeit in Uganda zu erarbeiten, welches Bildungsbenachteiligungen nivellieren, Schulabbrüche reduzieren und die Bildungsqualität fördern soll.

    • eb&p Umweltbüro GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Laufzeit Jänner/2013 - Dezember/2013
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Sabrina Riedl
  • Studiengang
  • Soziales
  • In enger Kooperation mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Praxis in Uganda gilt es, die lebensweltlichen Herausforderungen von Schulkindern und deren soziale Umfelder genauer unter die Lupe zu nehmen, und in diesem Zusammenhang das Potential von Schulsozialarbeit - der Integration von professionell ausgebildeten SozialarbeiterInnen in den öffentlichen Regelschulbetrieb - zu eruieren. Im Rahmen zweier Forschungsaufenthalte in Norduganda (Gulu und Anaka) und in der Hauptstadt Kampala wurden zahlreiche Fokusgruppendiskussionen und leitfadengestützte Einzelinterviews mit verschiedensten Stakeholdern durchgeführt: Schulkinder, Eltern, LehrerInnen, DirektorInnen, SozialarbeiterInnen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Key Informants aus den Bereichen Wissenschaft, Kinderschutz und Kinderrechte, und dem ugandischen Ministerium für Bildung und Sport.Es ist evident, dass der ganzheitliche Zugang Sozialer Arbeit, welcher das Schulkind in seiner Gesamtpersönlichkeit, als auch im Rahmen seines sozialen und familiären Umfeldes in den Blick nimmt, und versucht es auf seinem ganz persönlichen Lebensweg und bei der Bewältigung alltäglicher Lebensherausforderungen zu unterstützen, eine sehr vielversprechende Ressource darstellt. Der Tenor der befragten Personen in Uganda war äußert positiv, was eine gemeinsame Umsetzung dieser Projektidee betrifft. Die Vielzahl an Herausforderungen, mit denen Schulkinder, die öffentliche Schulen in Uganda besuchen, konfrontiert sind, umfasst an erster Stelle Armut und die damit einhergehenden Exklusionsmechanismen; häusliche Gewalt und/oder Formen von Missbrauch und Gewalt (auch sexueller Art) im schulischen Kontext; post-traumatische Belastungsstörungen, die auf den jahrzehntelangen und äußert gewaltsamen Konflikt in Norduganda zurückzuführen sind; sowie mangelnde öffentliche Ressourcen, die sich in der Folge negativ auf die Bildungsqualität, die Jobperspektiven und eine gelingende Alltagsbewältigung auswirken.KooperationspartnerInnen:- Makerere University Uganda- Gulu NGO Forum- Uganda Youth Development Link- Youth Social Work Association- Anaka Foundation

    Laufzeit Jänner/2008 - Mai/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • In dem Band "Look I am a Foreigner" werden Fragen interkultureller Forschung und psychosozialer Praxis in fremdkulturellen Kontexten kritisch beleuchtet und in einen selbstreflexiven Zusammenhang gestellt. Ausgangspunkt des Buches ist ein Zitat des Ethnopsychoanalytikers Fritz Morgenthaler und damit verknüpft ein Forschungsansatz, der die Irritationen, die in der Forschungsbegegnung in fremdkulturellen Kontexten entstehen, kritisch reflektiert und bewusst macht. Die Forschungsbeiträge beziehen sich auf unterschiedliche Regionen und Länder in Amerika, Afrika, Asien, Australien und Europa.

    Laufzeit Jänner/2009 - August/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • Große demographische und strukturelle Veränderungen stellen die "alternde Gesellschaft" vor völlig neue Herausforderungen. Ob in der Praxis der Altenarbeit und Altenhilfe, in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Altersfragen oder im Bereich der Sozial- und Altenpolitik - eine interdisziplinär angelegte Zusammenarbeit und Herangehensweise erscheint unerlässlich, um das Alter in seiner Breite und Komplexität umfassend begreifen und adäquat auf Problemlagen reagieren zu können. In der Publikation "Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit" Lebenslagen und soziale Ungleichheit alter Menschen in Österreich? werden relevante Altersfragen aufgegriffen und in einen sozialpolitischen und sozialpädagogischen Kontext gestellt. Die einzelnen Bereiche gestalten sich wie folgt:*Altern und sozialpädagogische Theoriediskurse*Altern und Gesellschaft*Altern und institutionelle Lebenswelten*Altern und soziale Lebenslagen*Altern, soziale Beziehungen, Gesundheit und Tod*Perspektiven: Altern und soziale Arbeit

    Laufzeit Juni/2010 - Dezember/2010
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Studiengang
  • Soziales
  • Das PRE-PROSOWO-Projekt läuft im Rahmen einer Anbahnungsfinanzierung und dient der Einreichung eines Projektantrags im Rahmen von APPEAR - dem neuen Hochschulkooperationsprogramm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Bei einem Workshop in Nairobi, Kenia, wurden der Projektantrag und das Forschungskonzept in Kooperation mit 4 ostafrikanischen Hochschulen sowie einer Partnereinrichtung aus Südafrika erarbeitet. Das Projekt zielt auf die Erforschung Sozialer Arbeit in der Ostafrikanischen Union, auf Capacity Building im Hochschulsektor, Curriculum Development und die Stärkung der Profession Social Work. Weiteres ist es geplant, ein "Handbook on Social Work in East Africa" zu entwickeln. Als theoretisches Rahmenkonzept fungieren die Ansätze und Prinzipien Sozialer Entwicklung. Der Projektantrag wurde im Rahmen des ersten APPEAR-Calls Ende Juli 2010 eingereiht.

    Laufzeit April/2008 - Dezember/2009
    Projektleitung
  • Helmut Spitzer
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Gregor Chudoba
  • Studiengang
  • Soziales
  • Im Rahmen des SOC-PRO AGED Forschungsprojekts wurde eine vergleichende Analyse von Systemen sozialer Sicherheit für alte Menschen in Tansania durchgeführt. Im städtischen Bereich wurde in der Metropole Dar es Salaam geforscht, im ländlichen Vergleichskontext war es die Region Lindi im infrastrukturell vernachlässigten Süden des Landes. Die Studie umfasste eine Fragebogenerhebung, halbstrukturierte Interviews und fokussierte Gruppendiskussionen. Die übergeordnete Zielsetzung des Projekts war es, einen Beitrag zu den Lebensbedingungen alter Menschen zu leisten, die keinen Zugang zu formalen Möglichkeiten der sozialen Sicherheit haben (nur 5,5% der alten Menschen in Tansania erhalten eine Pension). Alternative Ansätze sozialer Sicherheit sollen vorgeschlagen und konkrete Entwicklungsprojekte erarbeitet werden. Ein Pilotprojekt läuft seit Anfang 2010 im Süden des Landes.

    Bücher
    Titel Autor Jahr
    Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.) 2014
    Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, VS, Wiesbaden Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.) 2011
    In Search of Protection. Older People and their Fight for Survival in Tanzania, Drava/Mkuki na Nyota, Klagenfurt/Dar es Salaam Spitzer, H., Mabeyo, Z. M. 2011
    Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.) 2010
    Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, Drava, Klagenfurt Ottomeyer, K., Preitler, B., Spitzer, H. (Hrsg.) 2010
    Kinder der Straße. Kindheit, Kinderrechte und Kinderarbeit in Tansania, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main Spitzer, H. 2006
    "Kindersoldaten" - Verlorene Kindheit und Trauma. Möglichkeiten der Rehabilitation am Beispiel Norduganda, Südwind Verlag, Wien Spitzer, H. 1999

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    Straßenkindheiten in Ostafrika. Sozialmagazin, 1-2/18:42-51 Spitzer, H. 2018
    Praktika im Globalen Süden. 15 Jahre gelebte Praxis internationaler Sozialer Arbeit. soziales_kapital. wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschul-studiengänge soziale arbeit, 19/2018:161-175 Spitzer, H., Gabler, H., Grandits, M., Schneider, R. 2018
    Social work in East Africa: A mzungu perspective. International Social Work, Online First, DOI: 10.1177/0020872817742696. Spitzer, H. 2017
    Ubuntu statt Psychoanalyse. Südwind. Magazin für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung, (7-8/14), S. 28-29 Spitzer, H. 2014
    Ethical Challenges for Social Work in Post-Conflict Situations: The Case of Africa's Great Lakes Region. Ethics and Social Welfare, (8/2), S. 135-150 Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    War-affected children in northern Uganda: No easy path to normality. International Social Work, (56/1), S. 67-79 Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2013
    Soziale Arbeit in Österreich - eine Profession im Aufbruch. neue praxis, (3/10), S. 321-330 Spitzer, H. 2010
    Soziale Arbeit zwischen Tansania und Österreich. Anmerkungen zu einem transnationalen Projekt. SiO Sozialarbeit in Österreich, (3/09), S. 31-33 Spitzer, H. 2009
    Die Entdeckung des Alters. Konturen einer Sozialen Arbeit mit alten Menschen. Schulheft, (132), S. 46-54 Spitzer, H. 2008
    Soziale Arbeit in Österreich. Anmerkungen zum Verhältnis von Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Schulheft, (132), S. 18-30 Spitzer, H. 2008
    Soziale Arbeit mit alten Menschen. Eine Spurensuche. SiO Sozialarbeit in Österreich, (01/08), S. 36-38 Spitzer, H. 2008
    Überleben am Lebensabend. Südwind-Magazin, (1-2/08), S. 20-21 Spitzer, H. 2008
    Straßenkinder im "Hafen des Friedens". Südwind-Magazin, (1-2/06), S. 26-27 Spitzer, H. 2006
    Ugandas verlorene Kinder. Südwind-Magazin, (10/99), S. 24-25 Spitzer, H. 1999

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Soziale Arbeit und soziale Entwicklung in Afrika. In: Otto, H., Thiersch, H., Treptow, R., Ziegler, H. (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 6., überarb. Aufl., S. 1448-1457, Reinhardt, München Spitzer, H. 2018
    Social Work Practice with Older People. Perspectives from East Africa. In: Gray, M. (Hrsg.), The Handbook of Social Work and Social Develoment in Africa, S. 133-144, Routledge, London and New York Spitzer, H., Mabeyo, Z. 2017
    "Mzungu, how are you?" Reflections on the human element of North-South partnerships. In: Obrecht, Andreas J. (Hrsg.), APPEAR. Participative knowledge production through transnational and transcultural academic cooperation, S. 197-203, Böhlau, Wien Spitzer, H. 2015
    Soziale Arbeit als Entwicklungsmotor. Perspektiven aus Ostafrika. In: Lutz, R., Ross, F. (Hrsg.), Sozialarbeit des Südens Band 6. Soziale Entwicklung - Social Development, S. 345-366, Paulo Freire Verlag, Oldenburg Spitzer, H. 2015
    Social Work in African Contexts: A Cross-cultural Reflection on Theory and Practice. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 15-28, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H. 2014
    Social Work in Burundi's Post-conflict Society. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 149-160, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Murekasenge, J., Muchiri, S. 2014
    A Vision for Social Work in East Africa. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 373-384, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Armed Conflict and Political Violence in Africa's Great Lakes Region: Challenges for Social Work Education and Practice. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 351-369, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Breaking New Grounds: Conceptual and Methodological Framework of a Regional Research Project. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 175-188, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    PROSOWO: A Project to Professionalise Social Work in East Africa. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 1-11, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Professional Social Work in East Africa: Empirical Evidence. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 189-216, Fountain Publishers, Kampala Twikirize, J. M., Spitzer, H., Wairire, G. G., Mabeyo, Z. M., Rutikanga, C. 2014
    Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen Sozialer Arbeit in Österreich. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 55-68, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Internationale Kooperation und Forschung am Beispiel einer Hochschulpartnerschaft Österreich - Tansania. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 349-363, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Selbstreflexion in der Ausbildung der Sozialen Arbeit. Ein Beitrag zur Professionalisierungsdebatte. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 255-273, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Soziale Arbeit in Afrika. In: Otto, H.-U./Thiersch, H. (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit, S. 1310-1318, Ernst Reinhard Verlag, München Spitzer, H. 2011
    Soziallandschaften und Soziale Arbeit: Einleitende Bemerkungen. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 11-24, VS, Wiesbaden Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. 2011
    Alternsforschung und Soziale Arbeit in Österreich. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 553-566, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Amann, A., Knapp, G., Spitzer, H. 2010
    Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit: Eine Einführung. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 12-32, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Knapp, G., Spitzer, H. 2010
    Einleitung. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 7-13, Drava, Klagenfurt Ottomeyer, K., Preitler, B., Spitzer, H. 2010
    Als Gott woanders schlief. Auf den Spuren des Völkermordes in Ruanda. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 133-158, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2010
    Altern, Sterben und Tod. Vom schwierigen Umgang mit der fast vollendeten Biographie. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 458-474, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Spitzer, H. 2010
    Soziale Arbeit mit alten Menschen. Theorieperspektiven, Handlungsmodelle und Praxisfelder. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 91-122, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Spitzer, H. 2010
    Überleben ohne Sicherheit. Begegnungen mit alten Menschen in Uganda und Tansania. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 110-132, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2010
    Cross-cultural partnership and research: Bridging the gap between Western dominance and African understatement. In: ÖFSE u.a. (Hrsg.), Internationalisation of Higher Education and Development. Zur Rolle von Universitäten und Hochschulen in Entwicklungsprozessen, S. 189-192, Südwind-Verlag, Wien Spitzer, H. 2009
    Rehabilitation und soziale Reintegration ehemaliger "Kindersoldaten". Beispiele aus Norduganda. In: Ottomeyer, K./Peltzer, K. (Hrsg.), Überleben am Abgrund. Psychotrauma und Menschenrechte, S. 275-303, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2008
    Kindergarten Bodensdorf. In: Knapp, G., Salzmann, G. (Hrsg.), Integration im Kindergarten. Fördernde und hemmende Bedingungen integrativer Erziehung., S. 486-494, Kaiser, Klagenfurt Orasch, B., Spitzer, H. 1998

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Internationale Soziale Arbeit: Forschung und Professionalisierung in Ostafrika. in: Österreichische Bundestagung der Sozialen Arbeit, 12-13 Nov 2018, Leibnitz Spitzer, H. 2018
    On death and dying: The role of social work in end-of-life care. in: Professional Social Work and Sustainable Development in Africa, 19-22 Mar 2018, Kigali, Rwanda Spitzer, H. 2018
    Social work in East Africa: Reflections on an international project. in: 4. Tagung des Netzwerks "Afrikaforschung in Österreich", 19-21 Apr 2018, Vienna Spitzer, H. 2018
    Altern ist geil. Über modulare und geheime Lehrpläne zu sozialer Altenarbeit. in: ogsaFORUM 2018, 05-05 Apr 2018, Graz Spitzer, H., Brauer, K. 2018
    Strengthening social work for sustainable development in East Africa. Evidence from the PROSOWO project. in: Professional Social Work and Sustainable Development in Africa, 19-22 Mar 2018, Kigali, Rwanda Twikirize, J., Spitzer, H. 2018
    Beyond the Karawanken. A view on social work in Africa' s Great Lakes region. in: International Symposium on Global Challenges and International Social Work, 29-29 Jun 2018, Feldkirchen in Kärnten Uwihangana, C., Spitzer, H. 2018
    Zur Zukunft der sozialen Altenarbeit in Österreich. Positionspapier der AG Altern und Soziale Arbeit der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit. in: Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten. 2. Jahrestagung des IARA Alternsforschungszentrums, 21-23 Sep 2017, Villach Brauer, K., Fleischer, E., Pflegerl, J., Rautner-Reiter, U., Spitzer, H. 2017
    Alte Menschen in Ostafrika. Erkenntnisse empirischer Forschung und praktischer Felderkundungen in Uganda, Tansania und Äthiopien. in: Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten. 2. Jahrestagung des IARA Alternsforschungszentrums, 21-23 Sep 2017, Villach Spitzer, H. 2017
    Altern, Sterben und Tod - Annäherungen aus der Perspektive der Sozialen Arbeit. in: "ANSPRÜCHE" - 3. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 27-28 Mar 2017, St. Pölten Spitzer, H. 2017
    Professional Social Work for Sustainable Development. Evidence from East Africa. in: 5th International Conference on Sustainable Development, 18-19 Sep 2017, New York Spitzer, H. 2017
    PROSOWO - Professional Social Work in East Africa. in: Regional Consultative Forum on Social Work, Social Policy and Human Rights in East Africa, 23-24 Feb 2017, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2017
    Stärkung Sozialer Arbeit als Beitrag zu sozialer Transformation. Ein Projektbericht aus Ostafrika. in: Treffen der EntwicklungsforscherInnen: Sozial-ökologische Transformationen. Perspektiven österreichischer Entwicklungsforschung, 19-19 May 2017, Wien Spitzer, H. 2017
    Social work with older people: Perspectives and prospects for East Africa. in: 3rd East African Conference on Social Work and Social Development, 15-17 Mar 2016, Arusha, Tanzania Mabeyo, Z. M.; Spitzer, H. 2016
    Social work as a profession and a discipline: Reflections on the East African context. Keynote speech. in: 3rd East African Conference on Social Work and Social Development, 15-17 Mar 2016, Arusha, Tanzania Spitzer, H. 2016
    Positionsbestimmungen sozialer Altenarbeit in Österreich. in: OGSAForum 2016. Forum der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 18-19 Apr 2016, Linz Spitzer, H., Pflegerl, J. 2016
    An agenda towards dignified ageing in Africa: The role of social work. in: Social Work and Developmental Social Welfare: Local Realities and Global Transformation, 04-07 Oct 2015, East London, South Africa Spitzer, H. 2015
    Professional social work. International perspectives and their relevance for African contexts. Keynote speech. in: Social Work and Community Development in Post-conflict Societies, 16-18 Mar 2015, Bujumbura, Burundi Spitzer, H. 2015
    Soziale Arbeit mit alten Menschen in Österreich. Herausforderungen und Perspektiven. in: Macht - Organisation - Partizipation. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 05-06 Mar 2015, Wien Spitzer, H. 2015
    Global Inequality and International Social Policies: A Development Ethics' Perspective. in: Austrian Development Conference, 14-16 Nov 2014, Salzburg Spitzer, H. 2014
    Poverty and conflict - the inextricable twins. Challenges for social work and social development in African contexts. in: Global Social Sciences Conference 2014. Social Development confronting Global Challenges: Action, Policy, Planning and Social Work Interventions, 10-12 Apr 2014, Hong Kong Spitzer, H. 2014
    PROSOWO: A project to professionalize social work in East Africa. in: Professional Social Work in East Africa. Towards Social Devolpment and Poverty Reduction, 16-18 Mar 2014, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2014
    Social work in conflict and post-conflict situatons: Challenges in Africa's Great Lakes region in: Voices for Development World Conference, 25-27 Sep 2013, Johannesburg, South Africa Spitzer, H. 2013
    From professional imperialism to horizontal dialogue: Educational and scientific cooperation between Austria and East Africa in: Social Development and Poverty Reduction in East Africa: The Role of Social Work, Jun 2012, Feldkirchen in Kärnten Spitzer, H. 2012
    Joint Efforts - Mutual Benefit. Wissenschaftskooperation mit Ostafrika in: Gelebte Internationalität an österreichischen Hochschulen - entwicklungspolitische Relevanz, Apr 2012, Wien Spitzer, H. 2012
    Older people and their lack of social protection. Evidence from Tanzania in: Africa Ageing. Beyond Madrid +10. 1st IAGG Africa Region Conference on Gerontology and Geriatrics, 17-20 Oct 2012, Cape Town, South Africa Spitzer, H. 2012
    Promotion of professional social work towards social development and poverty reduction: Report from an integrative project in East Africa in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H. 2012
    Self-reflection as a key skill in social work: Challenges and concepts for education and practice in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H. 2012
    Social work crossing boundaries: Trans-continental exchange and collaborative research between Austria and East Africa in: Social Work: Towards Inclusion, Social Justice and Human Rights, 14-17 Oct 2012, White River, South Africa Spitzer, H. 2012
    The neglected agenda: Social protection for older people in East Africa in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H., Mabeyo, Z. M. 2012
    Cross-cultural partnership and research. Bridging the gap between Western dominance and African understatement in: Internationalisierung und entwicklungspolitische Dimensionen an Universitäten und Fachhochschulen, 16-17 Apr 2009, Wien Spitzer, H. 2009
    Social Protection in Africa in: Social Protection: Entwicklungen, Herausforderungen und Perspektiven aus EUropäischer und global-entwicklungspolitischer Perspektive, 2009, Wien Spitzer, H. 2009
    Soziale Arbeit und Friedensarbeit in Afrika: das Beispiel Ruanda in: FriedensSozialArbeit, 16-17 Oct 2009, Feldkirchen Spitzer, H. 2009
    Ageing and Poverty - Challenges for Social Work. A cross-cultural Perspective in: 7th PanAfrican Social Work Conference, 20-24 May 2007, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2007

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Ruanda: Soziale Arbeit nach einem Völkermord. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Ruanda: Soziale Arbeit nach einem Völkermord - mit Impressionen einer Studienreise ins Land der Tausend Hügel", 23. April 2018, Feldkirchen in Kärnten Spitzer, H. 2018
    Zur Zukunft der Sozialen Altenarbeit in Österreich. Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft "Altern und Soziale Arbeit" der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit (OGSA). In: soziales_kapital. wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschul-studiengänge soziale arbeit, (18), S. 234-243 Bahringer, M., Brauer, K., Fleischer, E., Neuer, A., Pflegerl, J., Rautner-Reiter, U., Spitzer, H., Strohmaier, W. 2017
    Solo Athumani Solo. In: Encyclopedia of Social Work. DOI: 10.1093/acrefore/9780199975839.013.1187 Spitzer, H. 2016
    Soziale Arbeit gegen Armut in Ostafrika. In: OeAD News 22(1), September 2012. S. 10. Spitzer, H. 2012
    Alte Menschen, Sozialarbeit und Ziegen. Weltnachrichten 2/2010, S. 16 Spitzer, H. 2010
    The (Missing) Social Protection for Older People in Tanzania. A Comparative Study in Rural and Urban Areas. Final Report. Kommission für Entwicklungsfragen, Feldkirchen/Dar es Salaam Spitzer, H., Rwegoshora, H., Mabeyo, Z. M. 2009
    Soziale Arbeit zwischen Tanzania und Österreich. in: INDABA 56/07, S. 24 Spitzer, H. 2007
    Blick über den Tellerrand. Soziale Arbeit in Tansania. sozialarbeit in kärnten 2/06 Spitzer, H. 2006

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    Straßenkindheiten in Ostafrika. Sozialmagazin, 1-2/18:42-51 Spitzer, H. 2018
    Praktika im Globalen Süden. 15 Jahre gelebte Praxis internationaler Sozialer Arbeit. soziales_kapital. wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschul-studiengänge soziale arbeit, 19/2018:161-175 Spitzer, H., Gabler, H., Grandits, M., Schneider, R. 2018

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Soziale Arbeit und soziale Entwicklung in Afrika. In: Otto, H., Thiersch, H., Treptow, R., Ziegler, H. (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 6., überarb. Aufl., S. 1448-1457, Reinhardt, München Spitzer, H. 2018

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Internationale Soziale Arbeit: Forschung und Professionalisierung in Ostafrika. in: Österreichische Bundestagung der Sozialen Arbeit, 12-13 Nov 2018, Leibnitz Spitzer, H. 2018
    On death and dying: The role of social work in end-of-life care. in: Professional Social Work and Sustainable Development in Africa, 19-22 Mar 2018, Kigali, Rwanda Spitzer, H. 2018
    Social work in East Africa: Reflections on an international project. in: 4. Tagung des Netzwerks "Afrikaforschung in Österreich", 19-21 Apr 2018, Vienna Spitzer, H. 2018
    Altern ist geil. Über modulare und geheime Lehrpläne zu sozialer Altenarbeit. in: ogsaFORUM 2018, 05-05 Apr 2018, Graz Spitzer, H., Brauer, K. 2018
    Strengthening social work for sustainable development in East Africa. Evidence from the PROSOWO project. in: Professional Social Work and Sustainable Development in Africa, 19-22 Mar 2018, Kigali, Rwanda Twikirize, J., Spitzer, H. 2018
    Beyond the Karawanken. A view on social work in Africa' s Great Lakes region. in: International Symposium on Global Challenges and International Social Work, 29-29 Jun 2018, Feldkirchen in Kärnten Uwihangana, C., Spitzer, H. 2018

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Ruanda: Soziale Arbeit nach einem Völkermord. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Ruanda: Soziale Arbeit nach einem Völkermord - mit Impressionen einer Studienreise ins Land der Tausend Hügel", 23. April 2018, Feldkirchen in Kärnten Spitzer, H. 2018

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    Social work in East Africa: A mzungu perspective. International Social Work, Online First, DOI: 10.1177/0020872817742696. Spitzer, H. 2017

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Social Work Practice with Older People. Perspectives from East Africa. In: Gray, M. (Hrsg.), The Handbook of Social Work and Social Develoment in Africa, S. 133-144, Routledge, London and New York Spitzer, H., Mabeyo, Z. 2017

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Zur Zukunft der sozialen Altenarbeit in Österreich. Positionspapier der AG Altern und Soziale Arbeit der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit. in: Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten. 2. Jahrestagung des IARA Alternsforschungszentrums, 21-23 Sep 2017, Villach Brauer, K., Fleischer, E., Pflegerl, J., Rautner-Reiter, U., Spitzer, H. 2017
    Alte Menschen in Ostafrika. Erkenntnisse empirischer Forschung und praktischer Felderkundungen in Uganda, Tansania und Äthiopien. in: Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten. 2. Jahrestagung des IARA Alternsforschungszentrums, 21-23 Sep 2017, Villach Spitzer, H. 2017
    Altern, Sterben und Tod - Annäherungen aus der Perspektive der Sozialen Arbeit. in: "ANSPRÜCHE" - 3. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 27-28 Mar 2017, St. Pölten Spitzer, H. 2017
    Professional Social Work for Sustainable Development. Evidence from East Africa. in: 5th International Conference on Sustainable Development, 18-19 Sep 2017, New York Spitzer, H. 2017
    PROSOWO - Professional Social Work in East Africa. in: Regional Consultative Forum on Social Work, Social Policy and Human Rights in East Africa, 23-24 Feb 2017, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2017
    Stärkung Sozialer Arbeit als Beitrag zu sozialer Transformation. Ein Projektbericht aus Ostafrika. in: Treffen der EntwicklungsforscherInnen: Sozial-ökologische Transformationen. Perspektiven österreichischer Entwicklungsforschung, 19-19 May 2017, Wien Spitzer, H. 2017

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Zur Zukunft der Sozialen Altenarbeit in Österreich. Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft "Altern und Soziale Arbeit" der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit (OGSA). In: soziales_kapital. wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschul-studiengänge soziale arbeit, (18), S. 234-243 Bahringer, M., Brauer, K., Fleischer, E., Neuer, A., Pflegerl, J., Rautner-Reiter, U., Spitzer, H., Strohmaier, W. 2017

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Social work with older people: Perspectives and prospects for East Africa. in: 3rd East African Conference on Social Work and Social Development, 15-17 Mar 2016, Arusha, Tanzania Mabeyo, Z. M.; Spitzer, H. 2016
    Social work as a profession and a discipline: Reflections on the East African context. Keynote speech. in: 3rd East African Conference on Social Work and Social Development, 15-17 Mar 2016, Arusha, Tanzania Spitzer, H. 2016
    Positionsbestimmungen sozialer Altenarbeit in Österreich. in: OGSAForum 2016. Forum der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 18-19 Apr 2016, Linz Spitzer, H., Pflegerl, J. 2016

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Solo Athumani Solo. In: Encyclopedia of Social Work. DOI: 10.1093/acrefore/9780199975839.013.1187 Spitzer, H. 2016

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    "Mzungu, how are you?" Reflections on the human element of North-South partnerships. In: Obrecht, Andreas J. (Hrsg.), APPEAR. Participative knowledge production through transnational and transcultural academic cooperation, S. 197-203, Böhlau, Wien Spitzer, H. 2015
    Soziale Arbeit als Entwicklungsmotor. Perspektiven aus Ostafrika. In: Lutz, R., Ross, F. (Hrsg.), Sozialarbeit des Südens Band 6. Soziale Entwicklung - Social Development, S. 345-366, Paulo Freire Verlag, Oldenburg Spitzer, H. 2015

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    An agenda towards dignified ageing in Africa: The role of social work. in: Social Work and Developmental Social Welfare: Local Realities and Global Transformation, 04-07 Oct 2015, East London, South Africa Spitzer, H. 2015
    Professional social work. International perspectives and their relevance for African contexts. Keynote speech. in: Social Work and Community Development in Post-conflict Societies, 16-18 Mar 2015, Bujumbura, Burundi Spitzer, H. 2015
    Soziale Arbeit mit alten Menschen in Österreich. Herausforderungen und Perspektiven. in: Macht - Organisation - Partizipation. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 05-06 Mar 2015, Wien Spitzer, H. 2015

    Bücher
    Titel Autor Jahr
    Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.) 2014

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    Ubuntu statt Psychoanalyse. Südwind. Magazin für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung, (7-8/14), S. 28-29 Spitzer, H. 2014
    Ethical Challenges for Social Work in Post-Conflict Situations: The Case of Africa's Great Lakes Region. Ethics and Social Welfare, (8/2), S. 135-150 Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Social Work in African Contexts: A Cross-cultural Reflection on Theory and Practice. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 15-28, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H. 2014
    Social Work in Burundi's Post-conflict Society. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 149-160, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Murekasenge, J., Muchiri, S. 2014
    A Vision for Social Work in East Africa. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 373-384, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Armed Conflict and Political Violence in Africa's Great Lakes Region: Challenges for Social Work Education and Practice. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 351-369, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Breaking New Grounds: Conceptual and Methodological Framework of a Regional Research Project. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 175-188, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    PROSOWO: A Project to Professionalise Social Work in East Africa. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 1-11, Fountain Publishers, Kampala Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2014
    Professional Social Work in East Africa: Empirical Evidence. In: Spitzer, H., Twikirize, J. M., Wairire, G. G. (Hrsg.), Professional Social Work in East Africa. Towards Social Development, Poverty Reduction and Gender Equality, S. 189-216, Fountain Publishers, Kampala Twikirize, J. M., Spitzer, H., Wairire, G. G., Mabeyo, Z. M., Rutikanga, C. 2014

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Global Inequality and International Social Policies: A Development Ethics' Perspective. in: Austrian Development Conference, 14-16 Nov 2014, Salzburg Spitzer, H. 2014
    Poverty and conflict - the inextricable twins. Challenges for social work and social development in African contexts. in: Global Social Sciences Conference 2014. Social Development confronting Global Challenges: Action, Policy, Planning and Social Work Interventions, 10-12 Apr 2014, Hong Kong Spitzer, H. 2014
    PROSOWO: A project to professionalize social work in East Africa. in: Professional Social Work in East Africa. Towards Social Devolpment and Poverty Reduction, 16-18 Mar 2014, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2014

    Bücher
    Titel Autor Jahr
    Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, VS, Wiesbaden Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.) 2011
    In Search of Protection. Older People and their Fight for Survival in Tanzania, Drava/Mkuki na Nyota, Klagenfurt/Dar es Salaam Spitzer, H., Mabeyo, Z. M. 2011
    Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.) 2010
    Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, Drava, Klagenfurt Ottomeyer, K., Preitler, B., Spitzer, H. (Hrsg.) 2010
    Kinder der Straße. Kindheit, Kinderrechte und Kinderarbeit in Tansania, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main Spitzer, H. 2006
    "Kindersoldaten" - Verlorene Kindheit und Trauma. Möglichkeiten der Rehabilitation am Beispiel Norduganda, Südwind Verlag, Wien Spitzer, H. 1999

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    War-affected children in northern Uganda: No easy path to normality. International Social Work, (56/1), S. 67-79 Spitzer, H., Twikirize, J. M. 2013
    Soziale Arbeit in Österreich - eine Profession im Aufbruch. neue praxis, (3/10), S. 321-330 Spitzer, H. 2010
    Soziale Arbeit zwischen Tansania und Österreich. Anmerkungen zu einem transnationalen Projekt. SiO Sozialarbeit in Österreich, (3/09), S. 31-33 Spitzer, H. 2009
    Die Entdeckung des Alters. Konturen einer Sozialen Arbeit mit alten Menschen. Schulheft, (132), S. 46-54 Spitzer, H. 2008
    Soziale Arbeit in Österreich. Anmerkungen zum Verhältnis von Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Schulheft, (132), S. 18-30 Spitzer, H. 2008
    Soziale Arbeit mit alten Menschen. Eine Spurensuche. SiO Sozialarbeit in Österreich, (01/08), S. 36-38 Spitzer, H. 2008
    Überleben am Lebensabend. Südwind-Magazin, (1-2/08), S. 20-21 Spitzer, H. 2008
    Straßenkinder im "Hafen des Friedens". Südwind-Magazin, (1-2/06), S. 26-27 Spitzer, H. 2006
    Ugandas verlorene Kinder. Südwind-Magazin, (10/99), S. 24-25 Spitzer, H. 1999

    Buchbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen Sozialer Arbeit in Österreich. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 55-68, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Internationale Kooperation und Forschung am Beispiel einer Hochschulpartnerschaft Österreich - Tansania. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 349-363, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Selbstreflexion in der Ausbildung der Sozialen Arbeit. Ein Beitrag zur Professionalisierungsdebatte. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 255-273, VS, Wiesbaden Spitzer, H. 2011
    Soziale Arbeit in Afrika. In: Otto, H.-U./Thiersch, H. (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit, S. 1310-1318, Ernst Reinhard Verlag, München Spitzer, H. 2011
    Soziallandschaften und Soziale Arbeit: Einleitende Bemerkungen. In: Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. (Hrsg.), Soziallandschaften - Perspektiven Sozialer Arbeit als Profession und Disziplin, S. 11-24, VS, Wiesbaden Spitzer, H., Höllmüller, H., Hönig, B. 2011
    Alternsforschung und Soziale Arbeit in Österreich. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 553-566, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Amann, A., Knapp, G., Spitzer, H. 2010
    Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit: Eine Einführung. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 12-32, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Knapp, G., Spitzer, H. 2010
    Einleitung. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 7-13, Drava, Klagenfurt Ottomeyer, K., Preitler, B., Spitzer, H. 2010
    Als Gott woanders schlief. Auf den Spuren des Völkermordes in Ruanda. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 133-158, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2010
    Altern, Sterben und Tod. Vom schwierigen Umgang mit der fast vollendeten Biographie. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 458-474, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Spitzer, H. 2010
    Soziale Arbeit mit alten Menschen. Theorieperspektiven, Handlungsmodelle und Praxisfelder. In: Knapp, G., Spitzer, H. (Hrsg.), Altern, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von alten Menschen in Österreich, S. 91-122, Hermagoras, Klagenfurt/Ljubljana/Wien Spitzer, H. 2010
    Überleben ohne Sicherheit. Begegnungen mit alten Menschen in Uganda und Tansania. In: Ottomeyer, K., Preitler, B. Spitzer, H. (Hrsg.), Look I am a Foreigner. Interkulturelle Begegnung und psychosoziale Praxis auf fünf Kontinenten, S. 110-132, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2010
    Cross-cultural partnership and research: Bridging the gap between Western dominance and African understatement. In: ÖFSE u.a. (Hrsg.), Internationalisation of Higher Education and Development. Zur Rolle von Universitäten und Hochschulen in Entwicklungsprozessen, S. 189-192, Südwind-Verlag, Wien Spitzer, H. 2009
    Rehabilitation und soziale Reintegration ehemaliger "Kindersoldaten". Beispiele aus Norduganda. In: Ottomeyer, K./Peltzer, K. (Hrsg.), Überleben am Abgrund. Psychotrauma und Menschenrechte, S. 275-303, Drava, Klagenfurt Spitzer, H. 2008
    Kindergarten Bodensdorf. In: Knapp, G., Salzmann, G. (Hrsg.), Integration im Kindergarten. Fördernde und hemmende Bedingungen integrativer Erziehung., S. 486-494, Kaiser, Klagenfurt Orasch, B., Spitzer, H. 1998

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Social work in conflict and post-conflict situatons: Challenges in Africa's Great Lakes region in: Voices for Development World Conference, 25-27 Sep 2013, Johannesburg, South Africa Spitzer, H. 2013
    From professional imperialism to horizontal dialogue: Educational and scientific cooperation between Austria and East Africa in: Social Development and Poverty Reduction in East Africa: The Role of Social Work, Jun 2012, Feldkirchen in Kärnten Spitzer, H. 2012
    Joint Efforts - Mutual Benefit. Wissenschaftskooperation mit Ostafrika in: Gelebte Internationalität an österreichischen Hochschulen - entwicklungspolitische Relevanz, Apr 2012, Wien Spitzer, H. 2012
    Older people and their lack of social protection. Evidence from Tanzania in: Africa Ageing. Beyond Madrid +10. 1st IAGG Africa Region Conference on Gerontology and Geriatrics, 17-20 Oct 2012, Cape Town, South Africa Spitzer, H. 2012
    Promotion of professional social work towards social development and poverty reduction: Report from an integrative project in East Africa in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H. 2012
    Self-reflection as a key skill in social work: Challenges and concepts for education and practice in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H. 2012
    Social work crossing boundaries: Trans-continental exchange and collaborative research between Austria and East Africa in: Social Work: Towards Inclusion, Social Justice and Human Rights, 14-17 Oct 2012, White River, South Africa Spitzer, H. 2012
    The neglected agenda: Social protection for older people in East Africa in: Joint World Conference on Social Work and Social Development: Action and Impact, Jul 2012, Stockholm Spitzer, H., Mabeyo, Z. M. 2012
    Cross-cultural partnership and research. Bridging the gap between Western dominance and African understatement in: Internationalisierung und entwicklungspolitische Dimensionen an Universitäten und Fachhochschulen, 16-17 Apr 2009, Wien Spitzer, H. 2009
    Social Protection in Africa in: Social Protection: Entwicklungen, Herausforderungen und Perspektiven aus EUropäischer und global-entwicklungspolitischer Perspektive, 2009, Wien Spitzer, H. 2009
    Soziale Arbeit und Friedensarbeit in Afrika: das Beispiel Ruanda in: FriedensSozialArbeit, 16-17 Oct 2009, Feldkirchen Spitzer, H. 2009
    Ageing and Poverty - Challenges for Social Work. A cross-cultural Perspective in: 7th PanAfrican Social Work Conference, 20-24 May 2007, Kampala, Uganda Spitzer, H. 2007

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Soziale Arbeit gegen Armut in Ostafrika. In: OeAD News 22(1), September 2012. S. 10. Spitzer, H. 2012
    Alte Menschen, Sozialarbeit und Ziegen. Weltnachrichten 2/2010, S. 16 Spitzer, H. 2010
    The (Missing) Social Protection for Older People in Tanzania. A Comparative Study in Rural and Urban Areas. Final Report. Kommission für Entwicklungsfragen, Feldkirchen/Dar es Salaam Spitzer, H., Rwegoshora, H., Mabeyo, Z. M. 2009
    Soziale Arbeit zwischen Tanzania und Österreich. in: INDABA 56/07, S. 24 Spitzer, H. 2007
    Blick über den Tellerrand. Soziale Arbeit in Tansania. sozialarbeit in kärnten 2/06 Spitzer, H. 2006

    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Helmut Spitzer folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter/?person=h.spitzer
    Top