skip_navigation
WS 2020
LehrveranstaltungTypSWSECTS-CreditsLV-Nummer
Bachelorarbeitbegleitendes Seminar 1 inklusive BAC 1 Gruppe 1 SE 2,0 4,0 B3.06700.30.140
Bachelorarbeitbegleitendes Seminar 1 inklusive BAC 1 Gruppe 2 SE 2,0 4,0 B3.06700.30.140
Bachelorarbeitbegleitendes Seminar 1 inklusive BAC 1 Gruppe 3 SE 2,0 4,0 B3.06700.30.140
Bachelorarbeitbegleitendes Seminar 1 inklusive BAC 1 Gruppe 4 SE 2,0 4,0 B3.06700.30.140
DL und Angiografie: angewandte Übungen (Skills Lab) Gruppe 1 UE 1,0 1,0 B3.06700.30.040
DL und Angiografie: angewandte Übungen (Skills Lab) Gruppe 2 UE 1,0 1,0 B3.06700.30.040
DL und Angiografie: angewandte Übungen (Skills Lab) Gruppe 3 UE 1,0 1,0 B3.06700.30.040
DL und Angiografie: Untersuchungen und Interventionen VO 3,0 3,0 B3.06700.30.030
English for Radiological Technologists SE 1,0 1,0 B3.06700.10.011
Kontrastmittel und Grundlagen der klinischen Chemie VO 1,5 1,0 B3.06700.10.030
Professionelle Gesprächsführung im beruflichen Kontext SE 2,0 2,0 B3.06700.30.120
Reflexion Berufspraktika 3 Gruppe 3 SE 0,5 1,0 B3.06700.50.100
Reflexion Berufspraktika 3 Gruppe 4 SE 0,5 1,0 B3.06700.50.100
Technische Qualitätssicherung Gruppe 1 UE 0,5 0,0 B3.06700.50.020
Technische Qualitätssicherung Gruppe 2 UE 0,5 0,0 B3.06700.50.020
Technische Qualitätssicherung Gruppe 3 UE 0,5 0,0 B3.06700.50.020
Technische Qualitätssicherung Gruppe 4 UE 0,5 0,0 B3.06700.50.020
Technische Qualitätssicherung Gruppe 5 UE 0,5 0,0 B3.06700.50.020
Wahlpflichtfach: Wahlpflichtfach/ Elective CourseTypSWSECTS-Credits
Wahlpflichtfach/Elective subject - Intercultural awareness and communication skills SE 2,0 2,0 B3.06700.50.131
TitelAutorJahr
TitelAutorJahr
Der Stellenwert der Mikrowellenablation bei hepatozellulären Karzinomen im Vergleich zur Radiofrequenzablation
  • Martin Markus Goritschnig
  • 2020
    Strahlenbelastung durch natürliche Radionuklide im Trinkwasser: am Beispiel der Länder Österreich, Slowenien und Italien
  • Christian Heinricher
  • 2020
    Vergleich der radiologischen Vorgehensweise bei der transarteriellen Chemoembolisation mit und ohne intraarterieller kontrastmittelverstärkter Cone-Beam Computertomographie - eine retrospektive Datenanalyse hinsichtlich der Interventionszeit und der Dosis
  • Kathrin Hohenwarter
  • 2020
    Vergleich des radialen und femoralen Zuganges in der Koronarangiographie in Bezug auf gesundheitliche Ereignisse
  • Christina Laßhofer
  • 2020
    Wirksamkeit der perkutanen Radiofrequenzablation als minimalinvasive Behandlungsoption bei der Therapie von Osteoid Osteomen in der Wirbelsäule
  • Janine Anderwald
  • 2020
    Auswirkung unterschiedlicher Stentfixierungen bei der endovaskulären Aortenreparatur mit Fokus auf die Nierenfunktion
  • Belma Husejnović
  • 2019
    Die Auswirkung von nicht ionischen jodhaltigen Kontrastmitteln nach Nierentransplantationen
  • Sarah Stuhlpfarrer
  • 2019
    Die Wertigkeit der CT-Leberperfusion zum Nachweis des Therapieerfolges einer Transarteriellen Chemoembolisation
  • Isabella Andrea Maier
  • 2019
    Langzeitüberwachung von endovaskulär therapierten Aortenaneurysmen mittels Dual-Energie-CT
  • Monika Jurgec
  • 2019
    Abklärung von Tubenpathologien bei Unfruchtbarkeit -Vergleich der Hysterosalpingographie mit der Laparoskopie
  • Christina Müller
  • 2018
    Beurteilung der Jahres-Äquivalentdosis des linken Auges vom Interventionalisten in Bezug auf die ICRP Publikation 118
  • Anna Suppnig
  • 2018
    Bioresorbierbare Stents im Vergleich mit Drug-Eluting-Stents bei der interventionellen Behandlung von Koronarstenosen
  • Anna-Katharina Rauter
  • 2018
    Therapieoptionen des hepatozellulären Karzinoms unter Berücksichtigung der Milan-Kriterien - Vergleich zwischen transarterieller Chemoembolisation kombiniert mit der Radiofrequenzablation und der chirurgischen Resektion
  • Mario Wallner
  • 2018
    Die Wertigkeit der 1.5 Tesla Quiescent interval single-shot Magnetresonanztomografie bei der Diagnose der infraaortalen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit
  • Nathalie Marianne Maier
  • 2017
    Notwendigkeit einer postoperativen CT nach intraoperativer Kontrolle von thorakolumbalen Pedikelschrauben mittels 3D C-Bogen
  • Nadia Anna Sophia Gstrein
  • 2017
    Stellenwert der Rekanalisation von femoropoplitealen Bypassverschlüssen mittels des mechanischen Rotationsthrombektomiekatheters Straub Rotarex® in der therapeutischen Angiographie
  • Michael Wilhelm Kraxner
  • 2017
    Stellenwert von CO2 als Kontrastmittel in der Angiografie bei der Therapie von Aneurysmen mittels Endovascular Aneurysm Repair
  • Linda Steinegger
  • 2017
    Wertigkeit der MR Enterographie am Beispiel von Morbus Crohn bei Kindern in Bezug auf das terminale Ileum
  • Christine Gratzer
  • 2017
    Zusammenhang zwischen einer permanent erhöhten Signalintensität im Dentatus Nucleus bei nicht Kontrastmittel verstärkten T1w- Sequenzen und einer mehrmaligen Exposition mit linearem gadoliniumhaltigem Kontrastmittel
  • Vanessa Corinna Fleischhacker
  • 2017
    Die Diagnostik des hepatozellulären Karzinoms - ein Vergleich der bildgebenden Verfahren kontrastverstärkter Ultraschall und Magnetresonanztomografie mit Kontrastmittel-Applikation
  • Betina Sabine Kronlechner
  • 2016
    Herzschrittmacher im MRT - 1,5 vs. 3T
  • Michaela Müller
  • 2016
    Nicht invasive Autopsie mittels MRT an Föten und Neugeborenen mit ZNS Anomalien
  • Tamara Kuk
  • 2016
    TitelAutorJahr
    Der Stellenwert der Mikrowellenablation bei hepatozellulären Karzinomen im Vergleich zur Radiofrequenzablation
  • Martin Markus Goritschnig
  • 2020
    Strahlenbelastung durch natürliche Radionuklide im Trinkwasser: am Beispiel der Länder Österreich, Slowenien und Italien
  • Christian Heinricher
  • 2020
    Vergleich der radiologischen Vorgehensweise bei der transarteriellen Chemoembolisation mit und ohne intraarterieller kontrastmittelverstärkter Cone-Beam Computertomographie - eine retrospektive Datenanalyse hinsichtlich der Interventionszeit und der Dosis
  • Kathrin Hohenwarter
  • 2020
    Vergleich des radialen und femoralen Zuganges in der Koronarangiographie in Bezug auf gesundheitliche Ereignisse
  • Christina Laßhofer
  • 2020
    Wirksamkeit der perkutanen Radiofrequenzablation als minimalinvasive Behandlungsoption bei der Therapie von Osteoid Osteomen in der Wirbelsäule
  • Janine Anderwald
  • 2020
    TitelAutorJahr
    Auswirkung unterschiedlicher Stentfixierungen bei der endovaskulären Aortenreparatur mit Fokus auf die Nierenfunktion
  • Belma Husejnović
  • 2019
    Die Auswirkung von nicht ionischen jodhaltigen Kontrastmitteln nach Nierentransplantationen
  • Sarah Stuhlpfarrer
  • 2019
    Die Wertigkeit der CT-Leberperfusion zum Nachweis des Therapieerfolges einer Transarteriellen Chemoembolisation
  • Isabella Andrea Maier
  • 2019
    Langzeitüberwachung von endovaskulär therapierten Aortenaneurysmen mittels Dual-Energie-CT
  • Monika Jurgec
  • 2019
    TitelAutorJahr
    Abklärung von Tubenpathologien bei Unfruchtbarkeit -Vergleich der Hysterosalpingographie mit der Laparoskopie
  • Christina Müller
  • 2018
    Beurteilung der Jahres-Äquivalentdosis des linken Auges vom Interventionalisten in Bezug auf die ICRP Publikation 118
  • Anna Suppnig
  • 2018
    Bioresorbierbare Stents im Vergleich mit Drug-Eluting-Stents bei der interventionellen Behandlung von Koronarstenosen
  • Anna-Katharina Rauter
  • 2018
    Therapieoptionen des hepatozellulären Karzinoms unter Berücksichtigung der Milan-Kriterien - Vergleich zwischen transarterieller Chemoembolisation kombiniert mit der Radiofrequenzablation und der chirurgischen Resektion
  • Mario Wallner
  • 2018
    TitelAutorJahr
    Die Wertigkeit der 1.5 Tesla Quiescent interval single-shot Magnetresonanztomografie bei der Diagnose der infraaortalen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit
  • Nathalie Marianne Maier
  • 2017
    Notwendigkeit einer postoperativen CT nach intraoperativer Kontrolle von thorakolumbalen Pedikelschrauben mittels 3D C-Bogen
  • Nadia Anna Sophia Gstrein
  • 2017
    Stellenwert der Rekanalisation von femoropoplitealen Bypassverschlüssen mittels des mechanischen Rotationsthrombektomiekatheters Straub Rotarex® in der therapeutischen Angiographie
  • Michael Wilhelm Kraxner
  • 2017
    Stellenwert von CO2 als Kontrastmittel in der Angiografie bei der Therapie von Aneurysmen mittels Endovascular Aneurysm Repair
  • Linda Steinegger
  • 2017
    Wertigkeit der MR Enterographie am Beispiel von Morbus Crohn bei Kindern in Bezug auf das terminale Ileum
  • Christine Gratzer
  • 2017
    Zusammenhang zwischen einer permanent erhöhten Signalintensität im Dentatus Nucleus bei nicht Kontrastmittel verstärkten T1w- Sequenzen und einer mehrmaligen Exposition mit linearem gadoliniumhaltigem Kontrastmittel
  • Vanessa Corinna Fleischhacker
  • 2017
    TitelAutorJahr
    Die Diagnostik des hepatozellulären Karzinoms - ein Vergleich der bildgebenden Verfahren kontrastverstärkter Ultraschall und Magnetresonanztomografie mit Kontrastmittel-Applikation
  • Betina Sabine Kronlechner
  • 2016
    Herzschrittmacher im MRT - 1,5 vs. 3T
  • Michaela Müller
  • 2016
    Nicht invasive Autopsie mittels MRT an Föten und Neugeborenen mit ZNS Anomalien
  • Tamara Kuk
  • 2016

    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Birgit Lippe folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter-details?person=b.lippe